Goldschmiedeforum
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Gold schweißen

 
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #1
Hallo, aus reiner Neugiere an Restaurierungsarbeiten:
Kann man bei einem Schmuckstück aus Gold rein theoretisch an glatten, insgesamt abgeriebenen und dünn gewordenen Flächen gut Gold „aufschiessen“, zum Beispiel mit Puk? Oder geht das nur wenn man zum Beispiel Kettenglieder verstärkt?
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27405
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #2
nein

bedingt
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #3
Was bedeutet das? Dass das nie geht oder in manchen Fällen nicht?
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #4
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27405
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #5
du hast nach PUK gefragt, nun aber schweißlaserarbeiten verlinkt
finde den fehler ;-)
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #6
Mein Fehler, ich meinte natürlich Laser. Mit der Frage ob das immer möglich ist 🙈
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19708
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #7
die Frage wäre konkreter beantwortbar, wenn man sehen könnte, worum es geht. Also scharfe Fotos. Meinst du wirklich restaurieren oder doch eher rekonstruieren? Und auf Platin kann man grundsätzlich auch Feingold aufschmelzen.
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #8
Es geht um kein bestimmtes Schmuckstück. Das hat mich nur als Laie interessiert. Wie zum Beispiel bei dem Link den ich hier reingestellt hab: ob man theoretisch im Rahmen einer Restaurierung, bei allen Schmuckstücken, wenn zb die Fläche Goldblech etwas dünn geworden ist, mit Laser Gold aufschiessen kann und ob das dann hält
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32030
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #9
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #10
Danke für die Antworten!
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0