Goldschmiedeforum
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Brillant ins Feuer wechselt Farbe

 
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19676
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #1
Ich hatte heute ein Phänomen auf dem Werktisch, was mir bislang noch nicht auf dem Werktisch passiert ist. Ich habe einen 333er Weißgold Solitärverlobungsring verkleinert. Soweit so harmlos. Ich habe den Ring vor dem Verkleinern lange geschallt, weil schon getragen gewesen, dann Stückle rausgenommen, verlötet, Flamme dabei vom Stein weg gehalten. Nach dem Löten dachte ich, daß ich durchs Ultraschall doch nicht allen Dreck unter dem Stein wegbekommen habe, weil es etwas schwarz unter dem Stein war. Also nochmal ins Ultraschall bis der Arzt kommt. Rausgenommen und festgestellt, daß unter dem Stein doch kein starker Dreck mehr war, sondern der Stein durchs Löten leicht braun geworden ist.

Ich mein, es gibt ja Diamanten, die von braun auf weiß farbverbessert werden, aber kann dieser Prozeß durchs Löten wieder rückgängig gemacht werden?

Und andersrum, gibts ne Chance, daß der Stein irgendwie doch wieder weiß wird? Mein Chef meinte, daß sie das schon mal durch erneutes Erhitzen geschafft hätten, aber ich glaub da nicht so recht an einen Erfolg.
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18446
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #2
Keeeeine Ahnung ob das auf Diamant zutrifft, ich kenne das nur von Zirconias, die durch Brennen ent- oder umgefärbt wurden, dass man die durch ebenso hohes Erhitzen, allerdungs unter Luftabschluss (Aktivkohleverpackung) wieder in die ursprüngliche Farbe zurück bekommt. Ich selbst war allerdings seit ich es weiß nicht dazu gezwungen.
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19676
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #3
Hmmm. Aber auch bei Zirkonia von weiß nach braun?
frei
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 806
Dabei seit: 10 / 2016

frei

 ·  #4
Ich hab das mal gemacht, bei einem Clay- Anhänger - hatte ich hier gelesen!
Großer Zirkonia, hatte sich von Apfelgrün nach braun verfärbt und unter Aktivkohle im Brennofen wieder zurück!
MaJa
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1279
Dabei seit: 04 / 2018

MaJa

 ·  #5
Ist es denn auch ein Diamant/Brilliant und nicht was anderes im Brilliant-Schliff?
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32015
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #6
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19676
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #7
Ich teste den heute nochmal, aber diese Ringe verkauft mein Chef normal mit Diamant. Zirkonia hat sich bei mir bislang auch noch nicht verfärbt.
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18446
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #8
Weiße Zirconias eh nicht. Es verfärbt sich alles wo mehr oder weniger blau drin ist. Kann, muss nicht . Und ja blau verfärbt sich nach kackbraun, und vielleicht hellblau nach zartbraun.
Also in denem Fall was es wohl ein Einschluss, aber könnte dann ja auch funktionieren.
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 6156
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #9
Ich hatte x nen grünen Brilli, der wurde durch's Löten
glasklar/weiß. Nochmal erhitzen hab ich nicht gewagt.
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19676
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #10
Ich habs vorhin getestet. War doch ein Zirkonia, der jetzt Champagnerfarben ist.
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18446
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #11
Na dann raus und frischen rein. Da du möglicherweise abgedeckt hat könnte das dem Zirk geschadet haben.
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19676
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #12
ich hab nicht abgedeckt. Mach ich schon länger nicht mehr, weil ich nicht jeden Stein prüfen kann, der mir auf den Werktisch kommt. Stein ist ausgewechselt. Hab Schwein gehabt, das war der letzte 4mm Zirkonia, der in dieser Werkstatt zu finden war.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0