Edelsteine & Perlen
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Fragen zu meiner geerbten Perlenkette

 
Liz98
 
Avatar
 

Liz98

 ·  #1
Ich habe einige Fragen zu meiner Perlenkette. Ich weiß, dass antike Perlenketten leider nicht mehr viel wert sind. Ich möchte sie dennoch selbst tragen und habe einige Fragen zu ihr.
1. um was für Perlen könnte es sich handeln?
2. aus welchem Jahr und welcher Stil ist diese Kette? (Art Deco vielleicht?)
3. was für ein Edelstein könnte das im Verschluss sein?
4. lohnt es sich die Kette so zu lassen wie sie ist (vielleicht mal neu knüpfen lassen) oder kann man da ruhig was neues draus machen? Zb. eine kürzere Kette und dazu ein Armband.

Der Verschluss ist anscheinend aus Silber (935 steht auf der Rückseite)

Ich freue mich auf Hilfe, ich bin da leider total ahnungslos.. danke im Voraus!
Anhänge an diesem Beitrag
Fragen zu meiner geerbten Perlenkette
Fragen zu meiner geerbten Perlenkette
Fragen zu meiner geerbten Perlenkette
Fragen zu meiner geerbten Perlenkette
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 6304
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #2
Nach Vergrößerung des Fotos "Kette in Hand"
gehe ich von Wachs-/Kunst-Perlen aus.
Auf einigen scheint die Perlmuttschicht schon
völlig abgerubbelt zu sein.
So eine Kette hat keinen Verkaufswert.
Wenn Du sie gerne trägst, dann laß sie neu
knoten - mit einem Faden der nicht so dicke
Knoten produziert.
Das Schlößchen scheint Silber zu sein mit
einem dunklen Saphir.
Liz98
 
Avatar
 

Liz98

 ·  #3
Danke für die schnelle Antwort! Sind Sie sicher, dass das keine echten Perlen sind? Ich hab mich ein wenig dazu belesen und dachte gerade, da die Perlen eben nicht „perfekt“ sind wäre das ein Indiz für die Echtheit. Zb. sehe ich an einigen Stellen, dass die Beschichtung abgeht, aber darunter kommt eine neue Perlmutt Schicht zum Vorschein. Und sie sind auch relativ schwer im Gewicht, die Kette wiegt 43 g. Sie kennen sich natürlich besser aus, aber bin ein wenig überrascht…

Sende anbei nochmal ein neues Bild, vielleicht erkennt man da mehr
Anhänge an diesem Beitrag
Fragen zu meiner geerbten Perlenkette
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 6304
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #4
Zitat geschrieben von Guestuser

Sind Sie sicher, dass das keine echten Perlen sind?
Sende anbei nochmal ein neues Bild, vielleicht erkennt man da mehr


Neeh, nur nach unscharfen Fotos kann man
nich 100%ig sicher sein. :(
Das neue Foto ist total unscharf und irgendwie
vernebelt.
Bitte geh mit der Kamera so nah an einzelne
Perlen ran, wie Du kannst.
Am Besten auch auch an die, bei denen Du selbst
Fehlstellen entdeckt hast.
Bis dann........
Liz98
 
Avatar
 

Liz98

 ·  #5
Ich hab’s jetzt mal mit verschiedenen Unterlagen probiert, mein Handy macht es leider verschwommen wenn ich zu nah ran gehe. Ich hoffe man erkennt trotzdem bisschen mehr..

Wenn die tatsächlich nur mit Perlmutt überzogen wurden, weißt du warum man dann einen echten Saphir in den Verschluss einfügen würde? Das ergibt für mich irgendwie keinen Sinn, außer der Stein wäre dann auch gefälscht..
Anhänge an diesem Beitrag
Fragen zu meiner geerbten Perlenkette
Fragen zu meiner geerbten Perlenkette
Fragen zu meiner geerbten Perlenkette
Fragen zu meiner geerbten Perlenkette
Fragen zu meiner geerbten Perlenkette
Fragen zu meiner geerbten Perlenkette
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19907
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #6
jetzt kann man die Perlen deutlich besser erkennen. Handybilder kann man auch nochmal focussieren, indem man auf den Bildschirm dorthin tippt, was man scharf haben will. Wenn man dann selber noch nen Tatterich hat, dann hilft auch das Scharfstellen nix mehr.

Nach den neuen Bildern sage ich, das sind Akoyaperlen. Die abgeschubberten sind einfach abgetragen. Die ganz schlimm abgetragenen würde ich beim neu knoten einfach aus der Kette rausnehmen. Die scheint ja lang genug zu sein.

Was die zeitliche Einordnung betrifft, nicht alles, das alt erscheint, ist antik, Jugendstil oder Art Deco. Ich würde die Kette jünger als 100 Jahre einschätzen.

Und was das Schloß betrifft, da würde ich mir keinen Kopp drum machen, warum man an eine unechte Kette ein echtes Schloß dran macht. Es gibt nicht DAS Schloß für eine Perlenart. Erlaubt ist, was gefällt. Und wenn der Perlenkettenbesitzerin ein silbernes oder goldenes Schloß an ihre unechte Kette gefällt, dann ist das halt so. In derartigen Silberschlößchen sind die Saphire auf jeden Fall echt, wenn auch nicht die top Qualität (deswegen so dunkel).
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 6304
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #7
Das seh ich wie Anke (tatze-1)
Liz98
 
Avatar
 

Liz98

 ·  #8
Vielen Dank für eure Einschätzungen! Werde die dann nächste Woche mal schick machen und neu aufziehen lassen :) eventuell kann mir der Juwelier auch noch mal was dazu sagen
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32133
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #9
Auch als Laie kann man echte Perlenketten, dazu gehören auch die Zuchtperlen von künstlichen Perlen ganz einfach mit dem Zahntest unterscheiden. Ganz leicht an einem oberen Zahn reiben. Perlmutt wirkt rauh und künstliche Perlen glatt wie Plastik. https://www.youtube.com/watch?v=ajBOHXW6mnU
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0