Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Stempel/ Punze auf Kranenkanne

 
Sabine2904
 
Avatar
 

Sabine2904

 ·  #1
Guten Tag,

Ich bin neu hier im Forum und habe eine Frage zu einer Kranenkanne oder auch Dröppelmina. Habe bereits selbst schon im Netz gesucht aber leider nichts gefunden. Habe diese Kranenkanne gekauft als Messing 18. Jahrhundert. Hätte jemand eine Idee, was da genau auf dem Stempel abgebildet ist bzw. ob jemand Ahnung zur Alterbestimmung hat? Herzlichen Dank und liebe Grüße. Sabine
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19454
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #2
Das ist meines Erachtens kein Messing (zu seltsam matt), sondern Zinn, Zink oder Blei. Die Punze wird "Zinnengel" genannt, auch wenn im Internet von Zinnankäufern geschrieben wird, daß das wohl eher aus Zink oder Blei sein könnte. Deren Test ist ein die Kanne zerstörender.

https://www.baumfalk-ankauf.de…anleitung/
Sabine2904
 
Avatar
 

Sabine2904

 ·  #3
Dankeschön für deine Hilfe. Habe diese Punze irgendwie nicht als Engel angesehen. Sieht so seltsam am Kopf und an den Füßen aus. Kannst du mir eventuell eine Seite nennen, wo ich eventuell nach dem Aussehen der Punze auf das Alter Rückschlägen kann?

Liebe Grüße
Sabine 2904
 
Avatar
 

Sabine 2904

 ·  #4
Rückschlüsse, sollte das heißen 🤣
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19454
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #5
häh, wo sind denn die Bilder hin?

Nee, kann ich leider nicht. Da mußt du mal die Punzenverzeichnisse nachrecherchieren, was erfahrungsgemäß frustrierende Zeitverplemperung ist (meine Erfahrung aus dem Bereich Schmuck und Gerät). Bei Wikipedia steht ja, daß derartige Kannen bis etwa 1825 so gebaut wurden und danach Kaffeekannen nur noch mit Ausguß gebaut wurden. Was ja nicht heißt, daß es nicht schon vorher Kannen mit Ausguß gab. Ist sag mal so, rein von dieser Birnenform kann man Richtung Barock/Rokoko schließen. Auch die Henkel sind im Barock/Rokoko zu verorten. Allerdings, genaues weiß man nicht, und die Kanne könnte auch dem Historismus entspringen.

Ich glaube zwar nicht, daß du da Glück hast, aber... :
http://www.gietl-verlag.de/buch/Stara-Zinnmarken-klein.pdf
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0