Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Frage nach seriösem Gutachten/Zertifikat

 
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #1
Guten Tag,
ich habe einen grossen Ceylon Saphir und würde gerne ein Zertifikat/Gutachten erstellen lassen, damit er in Zukunft verkauft werden kann.
Ich habe einen örtlichen Gemmologen drauf schauen lassen und er war begeistert, konnte mir aber nur raten, mich an ein grosses Edelstein Institut zu wenden.
Welches Labor kann da empfohlen werden, welches Zertifikat wird auch wirklich von Händlern/Ankäufern anerkannt und mit welchen Kosten kann man da grob rechnen?
Lieben Dank
Caitiff
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 898
Dabei seit: 11 / 2012

Caitiff

 ·  #2
GIA beispielsweise. Ich würde auch davon abraten, Geld für ein Zertifikat von einem nicht international anerkannten Gutachter auszugeben. Da schwirrt zu viel falsches auf dem Markt herum und verschreckt potentielle Käufer.
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 31906
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #3
GIA, IGI oder SSEF. Trotzdem würde ich zuerst prüfen ob er ungebrannt sein könnte, denn dann lohnt sich bei guter Farbe ein international anerkanntes Gutachten, weil die Preise dann ordentlich steigen. Andernfalls genügt auch ein Gutachten eines lokalen Gemmologen.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27225
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #4
die usamerikanische GIA ist halt nicht unbedingt naheliegend im eigentlichen Wortsinne
wie würde das praktisch ablaufen? mit Wertversand (z.B. Intexx?) zur Antwerpener Filiale schicken?
Caitiff
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 898
Dabei seit: 11 / 2012

Caitiff

 ·  #5
MaJa
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1253
Dabei seit: 04 / 2018

MaJa

 ·  #6
Ginge bei Farbsteinen nicht auch Gübelin Gem Lab?
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27225
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #7
außerhalb EU macht die Sache allerdings nicht wirklich einfacher (Zoll, Versand)
Ziselierhammer
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 707
Dabei seit: 10 / 2008

Ziselierhammer

 ·  #8
was ist mit den Deutschen Diamant- und Edelsteinlaboratorien Idar-Oberstein (DEL) ? Wäre vielleicht einfacher, als die Ware ins Ausland zu schicken
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #9
herzlichen Dank für die bisherigen Antworten.
Der Stein hat fast 12 ct und erscheint dem Gemmologen als unbehandelt, deswegen war er recht aufgeregt. Er meinte, das müsse von einem grossen Labor genauer untersucht und auch zertifiziert werden.
Ich weiss auch nicht, wie ich das mit dem eventuellem Versand machen soll. Eventuell haben diese Firmen einen Vertrag mit einer Werttransportfirma? Wie macht ihr das denn in der Praxis?
Bin für jeden Tip dankbar 🤗
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19542
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #10
in welcher Gegend Deutschlands wohnt denn der Stein?
FabianKneipp
PostRank 6 / 11
Avatar
Beiträge: 199
Dabei seit: 08 / 2020

FabianKneipp

 ·  #11
Zitat geschrieben von Guestuser

herzlichen Dank für die bisherigen Antworten.
Der Stein hat fast 12 ct und erscheint dem Gemmologen als unbehandelt, deswegen war er recht aufgeregt. Er meinte, das müsse von einem grossen Labor genauer untersucht und auch zertifiziert werden.
Ich weiss auch nicht, wie ich das mit dem eventuellem Versand machen soll. Eventuell haben diese Firmen einen Vertrag mit einer Werttransportfirma? Wie macht ihr das denn in der Praxis?
Bin für jeden Tip dankbar 🤗


Hier würde mich ein Foto tatsächlich interessieren. Wie soll er denn verkauft werden? Auktion?
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 31906
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #12
Zitat geschrieben von Tilo

die usamerikanische GIA ist halt nicht unbedingt naheliegend im eigentlichen Wortsinne
wie würde das praktisch ablaufen? mit Wertversand (z.B. Intexx?) zur Antwerpener Filiale schicken?
ja genau so habe ich das schon ein paar mal gemacht.
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #13
er wohnt noch in Berlin und liegt sicher in einem Bankschliessfach.
Je nach Wert des Gutachtens, dachte ich an ein grosses, internationales Auktionshaus.
Ich habe keine Vorstellung um welche Summen es da geht...sind es 5000, 10.000, 50.000? Der Gemmologe hat sich leider nichts aus der Nase ziehen lassen und meinte, er müsste sich da erst selber schlau machen.

Ich habe keine Eile mit dem Verkauf. Der Stein ist seit bestimmt 120 Jahren in Familienbesitz.
Danach hat man das Luxus Problem, wohin mit dem Geld, wie lege ich es an, das es nicht von der Inflation aufgefressen wird 🙄😅
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 31906
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #14
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27225
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #15
2 der hier im Forum vertretenen Edelsteinhändler verkaufen kleinere unbehandelte Saphire online für 1.000..2.000/ct
inwieweit so große dann nochmal eine deutliche Erhöhung des ct.-Preis haben, weiß ich nicht
ich würde denken, dass er angesichts der Begeisterung des Gemmologen wohl eine schöne Farbe hat und dann wohl nicht unter 1.000,-/ct, also 12.000 verauktioniert werden sollte mit Potenzial bis.......
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0