Edelsteine & Perlen
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Frage nach seriösem Gutachten/Zertifikat

 
FabianKneipp
PostRank 7 / 11
Avatar
Beiträge: 206
Dabei seit: 08 / 2020

FabianKneipp

 ·  #16
Zitat geschrieben von Tilo

(....) und dann wohl nicht unter 1.000,-/ct, also 12.000 verauktioniert werden sollte mit Potenzial bis.......



Da hast du bei guter Farbe und unbehandelt eine 0 vergessen. Kommt aber auf den Stein an, kann auch ein 5000€ Stein sein....
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27386
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #17
ich hatte das offengelassen: potenzial bis....
bei einem 5.000,- Stein wäre der gemmologe wohl nicht aufgeregt gewesen, was aber auch nur Spekulation meinerseits ist
wie gut die Farbe wirklich ist, lässt sich allerdings nichtmal spekulieren, da ja keine Fotos gezeigt werden
Imari
PostRank 4 / 11
Avatar
Beiträge: 83
Dabei seit: 04 / 2018

Imari

 ·  #18
@Guestuser
Ein sehr großer Saphir ist "seit bestimmt 120 Jahren im Familienbesitz" und bisher niemals graduiert/untersucht worden, nicht mal für die Versicherung? Keine alten Kaufbelege, keine sonstigen Dokumente und woher weiß man überhaupt, dass es sich um einen Ceylon Saphir handelt?
Und ein erstaunter und begeisterter Gemmologe kann selber weder ein international anerkanntes Labor benennen, noch kennt er die üblichen Prozeduren, Kosten und Versandwege?

Mich verwirrt sowas, aber ich könnte dir auf Wunsch per PN ein renommiertes
Labor in Berlin nennen, zu dem du das blaue Schätzchen selber hinbringen kannst
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32015
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #19
Zitat geschrieben von Guestuser

herzlichen Dank für die bisherigen Antworten.
Der Stein hat fast 12 ct und erscheint dem Gemmologen als unbehandelt, deswegen war er recht aufgeregt. Er meinte, das müsse von einem grossen Labor genauer untersucht und auch zertifiziert werden.

12 ct und unbehandelter Ceylonsaphir, sehr unwahrscheinlich weil Ceylonsaphire meist sehr hell sind und daher meist schon als Rohsteine am Fundort gebrannt werden um dunkler zu werden. Das klappt nicht bei allen Steinen, sondern nur bei denen, die Rutilnadeln als Einschlüsse haben. Diese lösen sich beim brennen auf und diffundieren in den Kristall und färben ihn schön dunkelblau. Oft kann man (Fachmann) im Mikroskop noch teilaufgelöste Rutilnadeln sehen, die den Brennvorgang belegen. Nur von Natur aus sehr dunkle, fast schon zu dunkle Saphire, meist aus Burma (heist heute anders) werden nicht gebrannt und sind sehr begehrt und sehr teuer. Da sprechen wir von Beträgen im Bereich einer viertel Mio bei der Größe.
Aber eben Ceylon und wahrscheinlich gebrannt und heller in der Farbe und augenrein (unterstelle ich mal) bewegt sich bei der Größe eher zwischen 5.000,- und vielleicht 40.000,- wenn die Farbe doch sehr gut ist. Bei sehr hellblauen Steinen kann der Wert auch unter die 5.000,- fallen.
Zitat geschrieben von Guestuser

Ich weiss auch nicht, wie ich das mit dem eventuellem Versand machen soll. Eventuell haben diese Firmen einen Vertrag mit einer Werttransportfirma? Wie macht ihr das denn in der Praxis?
Ja, haben sie. Entweder man lässt über eine Firma liefern und abholen, die selbst versichert, das ist ordentlich teuer oder man hat eine eigene Versicherung, die jeweils das 5-fache des angegebenen Wertes in der Jahrespauschale mit versichert.
Oder man hat einen Dienstleister, der einen Direkttransport macht. Das ist noch teurer.
Zitat geschrieben von Guestuser

Bin für jeden Tip dankbar 🤗

Tja, jetzt wären scharfe und hoch aufgelöste Fotos auf weißem Kopierpapier sinnvoll, um besser einzugrenzen.
Imari
PostRank 4 / 11
Avatar
Beiträge: 83
Dabei seit: 04 / 2018

Imari

 ·  #20
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32015
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #21
Imari
PostRank 4 / 11
Avatar
Beiträge: 83
Dabei seit: 04 / 2018

Imari

 ·  #22
... und auch nicht Kaschmir
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32015
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #23
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #24
dann werde nach dem Osterurlaub mal zur Bank pilgern und Fotos machen.
Dem Stein wurde kein grösserer finanzieller Wert unterstellt, er lag bei meiner Oma im Nähtisch, zusammen mit anderen Steinen zum Basteln.
Beim Ausmisten habe ich mal genauer hingeschaut.
Der Gemmologe hat mir nichts berechnet und somit wollte ich seine Hilfsbereitschaft nicht ausnutzen und ihn weiter nerven
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #25
die Farbe ist ein graublau bis helllila, je nach Blickwinkel
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32015
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #26
Hätte man dem Gemmologen vor Ort Geld angeboten, dann wüsste man jetzt mehr. Die Zuschreibung eines Wertes innerhalb einer Familie ist wenig hilfreich. Meist wird jedoch ein höherer Wert zugeschrieben. Die Farbe graublau-helllila, schließt jedoch höhere Werte, wie ich sie genannt habe, sicher aus. Auch wenn der Stein unbehandelt und ein Saphir sein sollte. Ist wenigstens geprüft worden ob es ein Saphir ist?
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #27
ich habe dem Gemmologen gesagt, dass ich ein Gutachten von ihm haben möchte.
Er meinte aber, das wäre rausgeschmissenes Geld, ich solle ein international Gültiges machen lassen.
Meine Mutter meint, meine Oma war mit dem Stein mal bei einem Juwelier und der meinte, es wäre ein Amethyst.

Ja klar wurde das überprüft, er hat ihn gewogen und mit verschiedenen Geräten überprüft - er meinte: ein natürlicher Ceylon Saphir und er sieht unbehandelt aus
Die Daten des Steins (bis auf das unbehandelt) hat er mir auch schriftlich gegeben
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32015
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #28
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #29
und dem Stein wurde in der Familie gar kein Wert zugeschrieben. Ich habe ihn mir genauer angeschaut, bevor er entsorgt wurde und habe Einschlüsse gesehen, daraufhin bin ich zum Gemmologen
Caitiff
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 900
Dabei seit: 11 / 2012

Caitiff

 ·  #30
Ist jetzt nur eine Frage, weil noch nie damit beschäftigt, aber gäbe es für solche Grenzgängerfälle nicht evtl. auch eine Lösung mit einem Freihafen, indem die Untersuchung ohne Verzollung stattfinden kann und dann wieder retour geht.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0