Goldschmiedeforum
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Bearbeiten von Federstahldraht/Weichglühem/Härten/Anlassen/ Schleifen/Feilen/Sägen ???

 
August91
 
Avatar
 

August91

 ·  #1
Hallo,
ich plage mich seit geraumer Zeit mit der Bearbeitung von Federdrahtstäben und Klaviersaitendraht in den stärken 1,6mm bis 2mm rum und komme zu keinem Ergebnis.
Ich möchte grosse Angelhaken herstellen wo Gebogen und Gefeilt...Gesägt und Poliert werden muss.
Normaler Eisendraht geht gut aber das Material bekommt nicht ausreichent Spannung nach dem Spannungsglühern und er verbiegt sich wieder. Also braucht es einen Federstahldraht wo ein Stift/Pen in der Länge von 10 cm erst weich geglüht werden muss damit man ihn bearbeiten kann. Nach Ferigstelllung käme dann das Anlassen um den Gewerk die notwendige Spannung einzuhauchen aber so weit komme ich erst gar nicht.
Beim Versuch im vorderen Drittel des Stiftes eine Kerbe einzusägen für den Widerhaken scheitere ich.
Unzählige Laubsägeblätter für Hartmetall von unterschiedlichen Herstellern wie Antilope die angeblich die Besten sein sollen schaffen es nicht in das Material . Gibt es doch noch bessere Sägeblätter ? Ich versuchte Antilope 3...5...9..
keine Chance. Was mich wundert ist das Nadelfeilen von Pferd das Material gut angtreifen. Man sagte mir das ich mir einen Schmelzofen Anschaffen müsse und die Federdrahtstifte darin erst für ...? Zeit bei 1200-1800 Grad weichglühen müsse. Kann das sein und funktionieren ? Diesen Arbeitsgang würde ich eigentlich gerne sparen. Im Bild ist ein Beispiel was es gilt herzustellen wobei dieser aus weichem eisendraht gemacht wurde.
Für Anregungen und Tipps wäre ich unendlich dankbar !!
Viele Grüße
August
Anhänge an diesem Beitrag
Bearbeiten von Federstahldraht/Weichglühem/Härten/Anlassen/ Schleifen/Feilen/Sägen ???
August91
 
Avatar
 

August91

 ·  #2
Hier ein weiteres Bild über die Vorgänge und dem gewünschten Resultat !
Anhänge an diesem Beitrag
Bearbeiten von Federstahldraht/Weichglühem/Härten/Anlassen/ Schleifen/Feilen/Sägen ???
RWeigel
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 306
Dabei seit: 05 / 2014

RWeigel

 ·  #3
Hallo August91,

kennst Du die genau Legierung Deines Federstahls? Dann könnte man Bearbeitungshinweise suchen…

Meine Erfahrungen mit Uhrfedern: Glühen alleine macht sie nicht komplett weich. Langsames Abkühlen in Sand hilft ein bißchen. Warm (Rotglut) Formen war bisher die beste Lösung.

Die von Dir angegebene Glühtemperatur erscheint mir viel zu hoch, ohne Schutzgas wird das Material verbrennen oder vor Erreichen der 1800 Grad Schmelzen. Vielleicht waren es Grad Fahrenheit, und nicht Celsius. Wo war die Info her? Englischer / amerikanischer Sprachraum?

Feilen sind viel härter als Sägeblätter, daher greift die Feile Deinen Federstahl an, das Sägeblatt aber nicht. Die Blätter sind für „Harte Metalle“, nicht für „Hartmetall“. Das meint härtere Edelmetalle wie Au 585 oder Weißgold und Ähnliches. Sägeblätter für Goldschmiede sind tatsächlich aus einer Art Federstahldraht hergestellt. Für den Einschnitt zum Anlegen des Widerhakens würde sich eher eine dünne Trennscheibe eignen.

Viele Grüße

Ralf
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #4
Vielen Dank Ralf !!!
Ja ..die Info habe ich von einem Engländer....kam mir noch gar nicht in den Sinn das er vielleicht eine Andere...
Meinst Du das der Federstahl zu schnell wieder abkühlt...kam mir auch so vor.
Legierung ? Finde ich jetzt gerade nicht ....aber hier ein Link zu Patentiert gezogenen Federstahl Pianodraht/ Klaviersaite welcher diese sein sollte.
https://www.stahlbecker.de/produkte/federstahldraht/
Wo bekomme ich denn so dünne Trennscheiben? Gibt es welche in ca. 0,5 mm oder gibt es extrem dünne Messerfeilen für die Kerbe ?
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27386
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #5
-,5mm https://www.goldschmiedebedarf…ts_id=5532
die im baumarkt erhältlichen für dremel und proxxon micromot sind wohl 0,7mm
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #6
Danke Tilo !
Werde ich Testen...
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27386
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #7
-,5 sollte für deinen zweck reichen
gibt auch noch dünnere,
z.B. von renfert
aber die werden wohl nur an Dentallabore verkauft (müsste man googln, ob auch irgendein Endkundenanbieter die hat)
August91
 
Avatar
 

August91

 ·  #8
Ich würde aber gerne einmal das mit dem Weichglühen versuchen da ich mir einen Schmelzofen ausleihen kann der bis 1000 Grad heizt. Wie hoch und wie lange muss denn so ein Federstahldrahtstück darin bleiben. Gibt es da Tabellen oder Erfahrungswerte ?
Danke und Viele Grüße
Raustland
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 795
Dabei seit: 06 / 2008

Raustland

 ·  #9
Hast du dir eigentlich Gedanken über die Eignung des Materials als Angelhaken gemacht? In Bezug auf Rostanfälligkeit im Süßwasser bzw. Salzwasser? Und kann es deswegen zu Problemen kommen? z.B. bei einem Abriß, wenn der Haken im Maul des Tieres bleiben würde?
Raustland
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 795
Dabei seit: 06 / 2008

Raustland

 ·  #10
Aber als Tipp zum weichglühen, viel grillen.
Grill anheitzen, Stahl rein, mit Kohle bedecken, langsam über Nacht auskühlen lassen.
August91
 
Avatar
 

August91

 ·  #11
Danke ....Ja natürlich !
Ich gehe seit über 30 Jahren Fliegenfischen und Binde meine Fliegen alle selber.
Lachse wurden und werden mit Großfliegen gefangen die in der Viktoriansichen Zeit sehr elegant auf solche Großhaken mit exotischen Vogelfedern Gebunden worden was ich auch Betreibe...dazu braucht man diese Haken die es in verschiedensten Formen und Größen gibt.
Es ist ein altes Handwerk/Kunst was ich auch schon länger Betreibe und mit den Haken kenne ich mich eigentlich aus. Doch leider gehen mir Rohlinge dafür wovon ich eine Menge hatte aus und jetzt bin ich Gezwungen diese Stifte oder Pens wie man sie nennt selbst her zustellen.
Man nimmt auf jedenfall Federstahl oder ähnlicher und mit dem Biegen unter Rotglühen und Zangen habe ich kein Problem. Das Problem ist den Cutter alsi die Kerbe für den Widerhaken zu machen.
Ich zeige nachfolgend noch paar Bilder von dem was ich mache.
Anhänge an diesem Beitrag
Bearbeiten von Federstahldraht/Weichglühem/Härten/Anlassen/ Schleifen/Feilen/Sägen ???
Bearbeiten von Federstahldraht/Weichglühem/Härten/Anlassen/ Schleifen/Feilen/Sägen ???
Bearbeiten von Federstahldraht/Weichglühem/Härten/Anlassen/ Schleifen/Feilen/Sägen ???
Bearbeiten von Federstahldraht/Weichglühem/Härten/Anlassen/ Schleifen/Feilen/Sägen ???
August91
 
Avatar
 

August91

 ·  #12
Haken handgearbeitet ....
Anhänge an diesem Beitrag
Bearbeiten von Federstahldraht/Weichglühem/Härten/Anlassen/ Schleifen/Feilen/Sägen ???
Bearbeiten von Federstahldraht/Weichglühem/Härten/Anlassen/ Schleifen/Feilen/Sägen ???
Bearbeiten von Federstahldraht/Weichglühem/Härten/Anlassen/ Schleifen/Feilen/Sägen ???
Bearbeiten von Federstahldraht/Weichglühem/Härten/Anlassen/ Schleifen/Feilen/Sägen ???
Bearbeiten von Federstahldraht/Weichglühem/Härten/Anlassen/ Schleifen/Feilen/Sägen ???
Bearbeiten von Federstahldraht/Weichglühem/Härten/Anlassen/ Schleifen/Feilen/Sägen ???
Bearbeiten von Federstahldraht/Weichglühem/Härten/Anlassen/ Schleifen/Feilen/Sägen ???
Bearbeiten von Federstahldraht/Weichglühem/Härten/Anlassen/ Schleifen/Feilen/Sägen ???
Bearbeiten von Federstahldraht/Weichglühem/Härten/Anlassen/ Schleifen/Feilen/Sägen ???
Bearbeiten von Federstahldraht/Weichglühem/Härten/Anlassen/ Schleifen/Feilen/Sägen ???
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 6156
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #13
Sehr interessant - Danke für's Zeigen.
Der Haken bereits bestückt, iss ja ein richtiges kleines
Kunststück. Zum Reinbeissen eigentlich zu schade... :ninja:
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18446
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #14
Die Fliege ging gut auch als Schmuck durch.
August91
 
Avatar
 

August91

 ·  #15
Danke....diese Fliegen in der Form....man nennt es auch "Full Dressed" werden nicht zum Angeln benutzt und dienen nur der Erhaltung und Übermittlung des Muster/Handwerk. Es gibt nur wenig Literatur in Englisch aus dieser Zeit in Alten Büchern wo eine Vielzahl der Fliegenmuster in ihrem Ausehen und Bindeweise mit den Materialien aufgezeigt werden. International finden hierzu sogar Messen und Meisterschaften statt wovon ich schon Einige gewonnen habe.
Ich gebe jetzt mal an LOL und verrate das ich in der Szene International zu den Besten gehöre und ich einen Namen habe. Man tauscht sich hierüber in verschiedensten Plattformen aus.
Aber Hakenbauer gibt es weltweit nur noch eine Handvoll und die sitzen in USA oder Japan und hierrüber etwas im Umgang mit dem Draht zu erfahren ist schwierig...keiner will was Preis geben von seiner Kunst da auch Einige ihrem Lebensunterhalt damit bestreiten. Ich mache es aus Prestige und Leiter eines Stammtisch dazu unter Freunden wo wir uns Treffen und Austauschen. Ich kann aber mal verraten das man für so einen Handgefertigten Viktoriansichen Lachshaken bis zu 60,-€ verlangt....die Regel aber ist ca. 15,- €
Es ist ein ständiger Wettbewerb Perfektion zu Erreichen und Aufzuzeigen. Jeder Faden und Jede Feder muss genau plaziert sitzen um so eine Siluette zu haben. Dazu braucht es viele Jahre Übung und es wird zur Passion.
Ja man bindet auch solche Fliegen als Broschen auf Broschennadeln für Hut..Jacke ect.
Die fertig gebogenen Haken werden nach Polieren übrigens mit einer Mixtur in Schwarz in einem Ofen Lackiert...Gebrannt.....Leinöl...Terpintine...Schwarzes Knochenmehl... usw. ...auch eine Kunst für sich.
So ...Schluß jetzt...ich werde schon wieder so Ausschweifend und will keinen Nerven.
Meine Drähte sind das Problem und ich habe eben mal paar von den kleinen Trennscheiben bestellt um es zu Testen .
Danke !
Anhänge an diesem Beitrag
Bearbeiten von Federstahldraht/Weichglühem/Härten/Anlassen/ Schleifen/Feilen/Sägen ???
Bearbeiten von Federstahldraht/Weichglühem/Härten/Anlassen/ Schleifen/Feilen/Sägen ???
Bearbeiten von Federstahldraht/Weichglühem/Härten/Anlassen/ Schleifen/Feilen/Sägen ???
Bearbeiten von Federstahldraht/Weichglühem/Härten/Anlassen/ Schleifen/Feilen/Sägen ???
Bearbeiten von Federstahldraht/Weichglühem/Härten/Anlassen/ Schleifen/Feilen/Sägen ???
Bearbeiten von Federstahldraht/Weichglühem/Härten/Anlassen/ Schleifen/Feilen/Sägen ???
Bearbeiten von Federstahldraht/Weichglühem/Härten/Anlassen/ Schleifen/Feilen/Sägen ???
Bearbeiten von Federstahldraht/Weichglühem/Härten/Anlassen/ Schleifen/Feilen/Sägen ???
Bearbeiten von Federstahldraht/Weichglühem/Härten/Anlassen/ Schleifen/Feilen/Sägen ???
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0