Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Anke mit 50% Tiefe gesucht

 
RWeigel
PostRank 8 / 11
Avatar
Beiträge: 280
Dabei seit: 05 / 2014

RWeigel

 ·  #1
Hallo,

ich suche eine Anke mit 50% tiefen Vertiefungen, mit der sich z.B. Halbkugeln auftiefen lassen. Neuware ist mir etwas zu kostspielig. Hat vielleicht jemand eine gebrauchte, die er verkaufen möchte?


Viele Grüße

Ralf
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27062
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #2
die Chinateilchen von jedde und anderen sind doch eh recht billig
vermutlich weicher im Stahl als die xfach so teuren
für gelegentlichen Gebrauch ausreichend

ich glaube nicht, dass du unvermackte Profigebrauchte für weniger bekommst
RWeigel
PostRank 8 / 11
Avatar
Beiträge: 280
Dabei seit: 05 / 2014

RWeigel

 ·  #3
Hallo Tilo,

ja, ich grase auch die Internethändler ab. Aber hier fragen kost doch nix, oder? Mal mit der Schrotflinte ins Dunkle schiessen und warten, ob man was getroffen hat?

Ich habe eine Anke aus Asien, die Qualität reicht für meine Nutzung völlig aus. Aber die Gesenke sind nicht tief genug, Halbkugeln kriegen immer Macken von den Rändern der Gesenke.

Viele Grüße

Ralf
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27062
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #4
war ja nur als Hinweis gemeint
ich hab ne alte Flachanke, die etwas narbig ist

und die von jedde ist ein träumchen dagegen und hat 50%

sie hat aber zugegebenermaßen 2 Sachen, die stören:
einerseits, das ist ein dummer fehler, den ich erst spät gemerkt habe: ein loch ist doppelt und eins fehlt....
und die Lochkanten sind sehr scharfkantig, was tendenziell macken in nahezu fertige halbkugeln drückt, wenn man nicht aufpasst. meine alte hat da abgerundete Kanten

ich brauch meine Anke(n) aber vermutlich seltener als so mancher hobbyist
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 5923
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #5
Ich hab ne Würfelanke, die ich nie nutze - weil ich ne große
Flachanke habe.
Wie groß sollen die Halbkugeln denn sein/werden?
RWeigel
PostRank 8 / 11
Avatar
Beiträge: 280
Dabei seit: 05 / 2014

RWeigel

 ·  #6
Hallo Marion,

20-25mm für fertige Halbkugeln wären ausreichend, vortiefen kann ich ja in meiner vorhandenen Anke oder mit meinem selbstgebauten Riesenpunzen + Hartholzklotz

Viele Grüße
RWeigel
PostRank 8 / 11
Avatar
Beiträge: 280
Dabei seit: 05 / 2014

RWeigel

 ·  #7
Ich bin fündig geworden, der Thread kann geschlossen werden.

Viele Grüße

Ralf
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 31769
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #8
RWeigel
PostRank 8 / 11
Avatar
Beiträge: 280
Dabei seit: 05 / 2014

RWeigel

 ·  #9
Ja, gerne verrate ich die Quelle. Ich dachte, Werben für Händler sei nicht gerne gesehen. Also, die ****** bei ebay oder der Aurophilist im Internet (gleicher Betreiber) haben 50% Anken vorrätig. Der Service da ist super.


Viele Grüße

Ralf
RWeigel
PostRank 8 / 11
Avatar
Beiträge: 280
Dabei seit: 05 / 2014

RWeigel

 ·  #10
Hatte ich doch recht, was Händlernamen angeht… Also an Mittelalter und die das Heer begleitenden Frauen denken, und bei ebay suchen.

Viele Grüße

Ralf
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 31769
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #11
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27062
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #12
Ralf, nur interessehalber: was war der grund für den lieferanten?
ich habe den eindruck, der kauft in China dasselbe zeug wie jeddeloh, schlägt aber mehr drauf
ob nun bei den Walzen und den Designrollen, den Anken und der Ringgraviermaschine (Gravographnachbau)
bei letzterer sehe ich zwar im Detail einen kleinen Unterschied, aber einen wirklich krassen beim preis, den ich mir so nach "Papierform" weder durch
Funktionalität, noch Qualität erklären kann

bei der Ringerweiterungsmaschine gibts einen technischen unterschied: bei jedde 6 glatte Segmente, bei aurop... nur 4 mit Größenangabenrillen (die ich wegen möglicher Abdrücke in den Ringen trotz Ablesevorteil nicht haben wollte)

oder ist dir konkret ein Qualitätsunterschied bei den Anken bekannt? besser poliert z.B.?
RWeigel
PostRank 8 / 11
Avatar
Beiträge: 280
Dabei seit: 05 / 2014

RWeigel

 ·  #13
Hallo Tilo,

Du hast völlig recht, die Sortimente der zwei sind sehr ähnlich. Der Preisunterschied ist, wie Du schon sagst, heftig. Der Mittelalterliche hat halt die 50% tiefe Anke für einen viertel Hunni direkt angeboten, der andere nur mit Punzen oder für viel mehr Geld und in höherer Qualität.

Sonst kaufe ich meistens bei ZJDL oder beim großen Händler in Pforzheim. Manchmal hat der Mittelalterliche was im Katalog, das die anderen gerade nicht haben.

Viele Grüße

Ralf
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0