Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Diamantenbörse o. Juwelier

 
alexroh
 
Avatar
 

alexroh

 ·  #1
Hallo,

vor geraumer Zeit bin ich auf der suche nach einem Verlobungsring. Ich hatte wenig Berührungspunkte im Juwelenhandel bis auf einen Freund der erwerbstätig im Uhren/Schmuckgeschäft tätig war. Von Ihm habe ich mir paar Infos ein einholen können und Sachen die er seiner Meinung eher in Erwägung ziehen würde.

Ich war vor geraumer Zeit bei verschiedenen Juwelieren im Geschäft drinnen und habe mich beraten lassen. Hier und da, waren paar gute Kaufargumente aber überzeugt hat mich gar nichts. Also habe ich mal online auf die Suche gemacht und bin auf diamanten - infos com gestoßen. Eine große Diamanten-Datenbank wo man sich alle Charakteristiken vom Stein so filtern und zusammenstellen kann mit einem ausgestelltes Zertifikat (Natürlich muss der Stein in der Datenbank vorhanden sein). Jedoch hat man keine Fassung zum Stein, was mich da ein bisschen ins grübeln bringt.

Also natürlich ist das auch eine Option, aber ich befürchte, dass ich in erster Linie einen Goldschmied finden muss der das gleich macht und er/sie dann seine Handarbeit /Zeit verrechnet.

Das Risiko ist natürlich, dass ich meinen guten Stein zu Ihn bringe und sie/er den Stein austauschen gegen einen schlechteren. Hat hierzu jemand Erfahrungen oder Herangehensweisen wie ich die Option am besten verwirkliche, ohne irgendwie abgezogen zu werden. Im nachhinein beweißen das der Stein ausgetauscht wird kann ich nie zu 100 % beweisen, glaube ich zumindest.

hochachtungsvoll
Alex
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 31906
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #2
Das Austauschen von Steinen passiert in Deutschland praktisch nicht. Nicht nur weil die Goldschmiede ehrlich sind, sondern auch weil es sich nicht lohnt. Zum anderen empfehle ich einen Ansprechpartner zu suchen, der einem auch hilft, wenn später etwas geändert oder gerichtet werden muss. Also einen Verkäufer mit Werkstatt.
...
 
Avatar
 

...

 ·  #3
Wenn der Stein in ausgefasstem Zustand vorliegt, würde sich anbieten, Diesen z.B. zu HRD zu senden, in einmal ordentlich in einem Bericht beschreiben zu lassen und in dem Zuge auch eine Laser-Gravur anfertigen zu lassen.
Bis zu 1 ct. kostet es innerhalb 100€ und die Laser-inscription ist kostenlos.
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19542
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #4
Zitat
Ich hatte wenig Berührungspunkte im Juwelenhandel bis auf einen Freund der erwerbstätig im Uhren/Schmuckgeschäft tätig war. Von Ihm habe ich mir paar Infos ein einholen können und Sachen die er seiner Meinung eher in Erwägung ziehen würde.

ist schon mal nicht verkehrt, sich zu informieren.

Zitat
Also habe ich mal online auf die Suche gemacht und bin auf diamanten - infos com gestoßen. Eine große Diamanten-Datenbank wo man sich alle Charakteristiken vom Stein so filtern und zusammenstellen kann mit einem ausgestelltes Zertifikat (Natürlich muss der Stein in der Datenbank vorhanden sein). Jedoch hat man keine Fassung zum Stein, was mich da ein bisschen ins grübeln bringt.

die bieten doch auch an, Schmuck "in der reinsten Tradition französischer Schmuckherstellung" (was man auch immer darunter verstehen soll) anzufertigen.

Zitat
Also natürlich ist das auch eine Option, aber ich befürchte, dass ich in erster Linie einen Goldschmied finden muss der das gleich macht und er/sie dann seine Handarbeit /Zeit verrechnet.

so ist das halt nun mal mit den Goldschmieden, die wollen auch von was leben - u.a. auch vom Verkauf von Diamanten für einen Verlobungsring und nicht nur vom Ring drumherum. Btw. der Goldschmied wird nicht nur seine Zeit berechnen, sondern auch das Edelmetall - und dieses nicht zu Börsenkurspreisen, wie unsere Kunden irrigerweise immer denken.

Zitat
Das Risiko ist natürlich, dass ich meinen guten Stein zu Ihn bringe und sie/er den Stein austauschen gegen einen schlechteren. Hat hierzu jemand Erfahrungen oder Herangehensweisen wie ich die Option am besten verwirkliche, ohne irgendwie abgezogen zu werden.

es ist eine Gemeinheit, daß den Goldschmieden immer wieder unterstellt wird, Steine auszutauschen oder sich anderweitig zu bereichern bzw. Kunden über den Tisch zu ziehen. Ich kenne keine andere Branche, der so viel Mißtrauen entgegengebracht wird, wie unserer. Das kann sich ein seriöser Goldschmied gar nicht leisten, da durch das geringe Fachwissen seiner Kunden sein Geschäft zu 100 % auf Vertrauen aufgebaut ist. Beim Goldschmied kriegst du alles, was du willst, aus einer Hand. Er kann dir eine Auswahl an Steinen besorgen, aus denen du dir den schönsten aussuchen kannst, dein Wunschdesign entwerfen und das Ganze dann zu einem Schmuckstück zusammenfügen. Ich als Goldschmied habe das Interesse, meinen Kunden mit meiner Arbeit so zufrieden zu stellen, daß er auch gerne wiederkommt.

Btw. einem Online-Diamantenhändler traust du eher zu, dich nicht zu betuppen, als dem lokalen, greifbaren Goldschmied? Verquere Denke. Echt.

Zitat
Im nachhinein beweißen das der Stein ausgetauscht wird kann ich nie zu 100 % beweisen, glaube ich zumindest.

bei einem Stein mit eingelaserter Kennzahl kannst du das zu 100 %. Diese Nummer steht dann sogar auch im Zertifikat drin, dem "Personalausweis" des Steins, in dem auch die Einschlüsse des Steins vermerkt sind, die es nur in diesem Stein gibt und in keinem anderen.
Ronja
PostRank 5 / 11
Avatar
Beiträge: 136
Dabei seit: 03 / 2020

Ronja

 ·  #5
Mein Sohn hat den Verlobungsring seiner Frau bei Renésim (soll jetzt keine Schleichwerbung sein!) erstanden. Er hatte hierbei die Möglichkeit, online einen losen Brillanten mit Zertifikat entsprechend seinen Vorstellungen bzw. Kriterien auszuwählen, ebenso seine Wunschfassung. Hatte alles sehr gut geklappt, incl telefonischer Beratung und Kurierversand...
Zwar nicht so individuell, wie beim Goldschmied Vorort, aber sicher eine Alternative, insbesondere beim ganz konventionellen Verlobungsring mit Krappenfassung.
Der Ehrenrettung halber - ihre Trauringe ließen sie sich dann direkt vom hiesigen Goldschmied anfertigen ;-)
Mario Sarto
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2142
Dabei seit: 10 / 2006

Mario Sarto

 ·  #6
Zitat geschrieben von Guestuser

Das Risiko ist natürlich, dass ich meinen guten Stein zu Ihn bringe und sie/er den Stein austauschen gegen einen schlechteren.


Du kaufst einen Stein im Internet oder sonst wo - wer sagt Dir, dass Du exakt das erhalten hast, was Du bestellt und/oder bezahlt hast?
Der Generalverdacht, dass der Stein gegen etwas anderes ausgetauscht wird - gibt es dafür konkrete Anhaltspunkte?

Das wirkliche Risiko besteht darin, dass der Stein beim Fassen beschädigt wird. In diesem Fall liegt das Risiko allein bei Dir. Kein Edelsteinfasser leistet bei fremden Steinen Ersatz.

Schmuck erwerben ist Vertrauen pur. Als Laie hast Du keine Möglichkeiten, die gemachten Angaben selbst zu überprüfen. Am sichersten ist es, dass Du den Beruf erlernst und Dein Schmuckstück selbst herstellst.
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18347
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #7
Zitat geschrieben von Mario Sarto



Du kaufst einen Stein im Internet - wer sagt Dir, dass Du exakt das erhalten hast, was Du bestellt und bezahlt hast?
Der Generalverdacht, dass der Stein gegen etwas anderes ausgetauscht wird - gibt es dafür konkrete Anhaltspunkte?

Das wirkliche Risiko besteht darin, dass der Stein beim Fassen beschädigt wird. In diesem Fall liegt das Risiko allein bei Dir. Kein Edelsteinfasser leistet bei fremden Steinen Ersatz.

Genau so ist es.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27225
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #8
ich sehe nichtmal einen Preisvorteil bei den Diamantpreisen dort (also zumindest zu meinen Preisen, wobei ich allerdings bei -,08 oder -,10ct logisch kein Laborzertifikat habe, weil es wirtschaftlich aus meiner Sicht abwegig ist, solche günstige kleine Steine wegen Zertifikat deutlich zu verteuern)

was ist dann überhaupt der Vorteil dabei, erst den Stein zu besorgen und dann in der Angst zu leben, dass er beim verarbeiten ausgetauscht wird?
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19542
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #9
Zitat geschrieben von Tilo

was ist dann überhaupt der Vorteil dabei, erst den Stein zu besorgen und dann in der Angst zu leben, dass er beim verarbeiten ausgetauscht wird?

gibt keinen Vorteil, nur der Glaube, daß man im Netz günstiger einkauft als im lokalen Handel. Was zusätzlich noch dazu kommt, ist die Tatsache, daß offenbar immer mehr Kunden glauben, sie wären in der Bringpflicht der Steine, weil sie denken, der Goldschmied ist nur der Handwerker, der keinerlei Connections zu Steinhändlern welcher Art auch immer hat. Ich habe schon mehr als eine Kundin gehabt, die sich nach einer Anfertigungsbesprechung an meiner Theke die Gedanken gemacht hat, woher sie jetzt den Stein für ihre Anfertigung hernimmt und mehr als überrascht war, daß ich ihr Problem spontan oder fast spontan lösen konnte mit einem Griff in mein Steinlager oder ans Telefon.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0