Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

750er "Paperclip" Goldkette - woher nehmen?

 
minthe
PostRank 4 / 11
Avatar
Beiträge: 71
Dabei seit: 01 / 2018

minthe

 ·  #1
Hallo liebe Forumsgemeinschaft,

ich bin auf der Suche nach einer nicht ganz delikaten Massivgoldkette im "Paperclip" Stil. Damit meine ich laenglich-ovale Kettenglieder, die so etwa zwischen einem halben und einem cm lang sein sollten und eine Drahtstaerke von 0,6 bis 1mm (vielleicht?).
Ist das aus Eurer Erfahrung etwas, was mir jede(r) ordentliche Goldschmied(in) (ich habe ja meinen (lokalen) Lieblings-Goldschmiede noch nicht fuer mich gefunden bisher) selbst anfertigen kann, oder kennt Ihr jemanden, der darauf besonders spezialisiert ist, haltbare hochkaraetige Ketten von Hand zu machen? Wird das unter 3000 Euro drin sein?
Danke und viele Gruesse!
~minthe
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19542
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #2
du meinst sowas in der Art? Nur nicht spitzoval, sondern langoval? Bzw. so wie das Fußkettchen? Das Fußkettchen hat so in etwa deine vorgegebenen Maße, die Langovale hat etwa 12-15mm lange Ösen
Anhänge an diesem Beitrag
750er "Paperclip" Goldkette - woher nehmen?
750er "Paperclip" Goldkette - woher nehmen?
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27226
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #3
ist ne wirklich simple Aufgabe, die nichtmal Goldschmiedelehrlinge überfordern dürfte

man müßte dann wohl mal ein paar Probeösen machen, um die genaue Dimension abzustimmen

-,6 scheint mir zu dünn

und dann hat man auch Gewicht für KVA

du könntest ja mal Bilder/Seiten verlinken mit Kettenwirkung/Proportion, die dir gefällt
gibt ja ohne Ende Bilder

Anke: ich denke, es ist eher runddaht gemeint
minthe
PostRank 4 / 11
Avatar
Beiträge: 71
Dabei seit: 01 / 2018

minthe

 ·  #4
Vielen Dank Euch beiden fuer die prompte Reaktion!
Ich weiss nie, was hier an Bilder verlinken erlaubt ist, also schnell eine Zeichnung. Die ovalen Glieder sollen eher eckig als spitz zulaufen, ohne tatsaechlich Ecken zu haben.

Wird das klarer so?
Anhänge an diesem Beitrag
750er "Paperclip" Goldkette - woher nehmen?
minthe
PostRank 4 / 11
Avatar
Beiträge: 71
Dabei seit: 01 / 2018

minthe

 ·  #5
Was meinst Du mit KVA?
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19542
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #6
Tilo, das sind Beispielbilder von mir. Mir war klar, daß das Runddraht sein soll.

KVA heißt Kostenvoranschlag.

Und ja, sowas kann jeder Goldschmied machen. An solchen Ketten sitzt man einige Zeit, vor allen Dingen, wenn die Kettenglieder kleiner sind, man also mehr Ösen für eine Kettenlänge braucht. 3000€ Budget könnte da eventuell sportlich werden. Hast du eine präferierte Kettenlänge?
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27226
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #7
die Skizze (und meine Netzfundstücke) haben alle recht große Ösen
ich würde sagen, die 3.000,- sollten auch bei 1mm reichen

ich würde als grobe Peilung mal 2.600 nennen bei 1mm und 47cm
ob 1mm allerdings dick genug ist für die gewünschte optik, muss man noch ausprobieren

das ist jetzt nur ganz grob
minthe
PostRank 4 / 11
Avatar
Beiträge: 71
Dabei seit: 01 / 2018

minthe

 ·  #8
Herzlichen Dank Euch!
Mit dem Massband um den Hals komme ich auf eine Wohlfuehllaenge von 49cm, gute Schaetzung!
Dann mache mich auf die Suche nach Goldschmieden hier, die darauf Lust haben koennten ... und halte ein Auge auf diesen Thread, ob sich vielleicht jemand aus der Community hier berufen fuehlt.
minthe
PostRank 4 / 11
Avatar
Beiträge: 71
Dabei seit: 01 / 2018

minthe

 ·  #9
Ah noch etwas: wenn mir fair trade / ethische Gewinnung / Recycling von Gold wichtig ist ... kann mir jede Geldschmied etwas gutes besorgen, oder gibt es bestimmte, anerkannte Siegel/Zertifizierungen, auf die die "Vernuenftigen" der Branche setzen?
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27226
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #10
ich würde das machen
tatze ganz sicher auch

Recycling: am ökonomischsten und nachhaltigsten ist natürlich, ohne jegliche Umwege direkt alten Schmuck einzuschmelzen
von irgendwelc hen Siegeln halte ich nicht so wahnsinnig viel, weil es alles auf Glauben beruht ohne jegliche nachprüfbarkeit und mit deutlichem Aufpreis verkauft wird

wenn bei mir dagegen der Kunde das nachhaltigste Gold wünscht, ist das ja zugleich das billigste (Altgold ohne Scheidung, was ich aus dem Altgoldankaugf eh liegen habe)
dann ist es ja sowas von klar, dass ich dann auch nehme, ohne erst zum Scheiden zu schicken oder gar frisches zu kaufen
auf Wunsch kann ich auch das Einschmelzen und Drahtfertigung filmen
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27226
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #11
ansonsten zitiere ich mal die entsprechende Passage von der Firma, wo ich normalerweise frisches Gold kaufen würde
>>"Die Zertifizierung nach den Richtlinien des Responsible Gold Guidance (RGG) der LBMA als konfliktfreier Goldaufarbeiter, die Aufnahme in die Good Delivery List für Gold der LBMA und die Code of Practice Zertifizierung durch den RJC (Responsible Jewellery Council) belegen es schwarz auf weiß: Das von uns eingesetzte Gold und alle daraus hergestellten Produkte sind konfliktfrei, innovativ und von höchster Qualität."<<

darüber hinaus gibts natürlich Initiativen,, die angeblich nachhaltige Goldförderung betreiben
deren Gold kann man besorgen und damit einiges an Marketing usw. mitfinanzieren, und ich stattdessen mein Recyclinggold an vorgenannte Scheideanstalt verkaufen statt selbst zu verwenden
macht die Sache teurer, aber nicht unbedingt wirklich nachhaltiger
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18347
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #12
Das Gold, das Goldschmiede in der Regel verwenden, kommt aus der Scheidung von eingelieferten Stücken. Abgesehen von der Tatsache, dass ein Großteil des "alten" Goldes in jedem Falle den amerikanischen Ureinwohnern geraubt wurde, sehe ich da weiter keine ethischen Probleme, ökologische schon gleich gar nicht.
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19542
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #13
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 31906
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #14
minthe
PostRank 4 / 11
Avatar
Beiträge: 71
Dabei seit: 01 / 2018

minthe

 ·  #15
Herzlichen Dank Euch, das hilft mir sehr, klarer zu sehen in diesem von aussen durchaus komplexen Thema Rohstoffnachhaltigkeit. Tilo, Danke fuer Deine Bereitschaft! Ich schreibe Dir gleich mal separat.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0