Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Omas Kamee Brosche / Anhänger

 
  • 1
  • 2
B_Pavolotski
 
Avatar
 

B_Pavolotski

 ·  #1
Hallo Community,

ich bin vor kurzem aus dem Nachlass meiner Oma in den Besitz dieser schönen Kamee Brosche gekommen, die aber auch eine Öse hat, um als Anhänger getragen zu werden.

Ich habe in den letzten Tagen versucht vieles zu Kamee / Gemme Broschen zu recherchieren aber als Laie fällt es mir schwer entsprechende Schlüsse zu ziehen, ob es sich hierbei um etwas Wertvolleres handelt oder ob es nur ein Modeschmuck ist. Nun bin ich auf das Forum hier gestoßen und würde mich sehr über eure Einschätzung freuen.

Für mich persönlich, was die Verarbeitung angeht und auch die Verschlüsse auf der Rückseite macht es einen eher Antiken Eindruck. Vielleicht täusche ich mich aber auch. Es ist hinten signiert mit den Initialen A Z und der Nummer 552. Eine Punze ist nirgends zu finden. Das Material ist aber zumindest nicht magnetisch. Gereinigt habe ich an der Brosche noch nichts.

Die Masse (HxBxT): 4,8cm x 4,0cm x 1,4cm (ohne Verschluss)
Gewicht: 13g

Ich bin euch über jede Einschätzung und Hinweise zum evtl. zum Alter sehr dankbar.


Viele Grüße
B.Pavolotski
Anhänge an diesem Beitrag
Omas Kamee Brosche / Anhänger
Omas Kamee Brosche / Anhänger
Omas Kamee Brosche / Anhänger
Omas Kamee Brosche / Anhänger
Omas Kamee Brosche / Anhänger
Omas Kamee Brosche / Anhänger
Omas Kamee Brosche / Anhänger
Omas Kamee Brosche / Anhänger
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18623
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #2
ui, da war auf jeden Fall jemand fleißig mit Granulation und Filigrandraht. Ich möchte nicht "von der Stange" ausgehen. Die Zahl auf der Gemme könnte einfach eine Modellnummer der Gemme sein, vermute ich. Innerhalb der Zarge unter dem Anhängerhaken ist noch ein AM (?) geschrieben. Ein Stempel könnte auch auf der Broschnadel oder dem Anhängerhaken sein. Ich möchte nicht dran glauben, daß das Doublé sein soll.

Btw. fantastische Fotos. Wenn alle mal ihren Schmuck so präsentieren würden.
B_Pavolotski
 
Avatar
 

B_Pavolotski

 ·  #3
Vielen Dank für die erste schnelle Antwort und auch für das Kompliment bezüglich der Fotos. So gehört sich das auch wie ich finde wenn man eine vernünftige Einschätzung bekommen möchte.

Ich habe nochmal mit einer Lupe auf die Zarge geschaut und dort ist kein AM eingraviert, sondern nur 3 diagonale Striche die sicherlich damals auch was bedeutet haben aber leider keine Ahnung was. Weitere Stempel konnte ich leider nirgends mehr finden.

Aber schonmal gut eine erste Einschätzung zu hören, dass es eher nicht wie "von der Stange" aussieht. Ich bin auf weitere Einschätzungen und Expertisen gespannt.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 25598
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #4
nett
wobei ich die Kugeln rein technisch nicht als Granulation ansehe, sondern von aufgelöteten Kugeln ausgehe (evtl. Kugeln an Drähten, damit die Position beim Löten bleibt.)

auf jeden Fall aufwändige Arbeit
Moderator
Avatar
Beiträge: 30901
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #5
Die Grundform des Rahmens mit der seitlichen Wandung, scheint in einem Stück gegossen zu sein. Könnte im Sandguss sein. Die Kugeln, der Kordeldraht und Perldraht ist anschließend aufgelötet worden. Eine schöne Arbeit aber kein Einzelstück. Das tut dem Wert jedoch keinen Abbruch.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17422
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #6
Kamee von der Rückseite eingezinnt?
Moderator
Avatar
Beiträge: 30901
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #7
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 5371
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #8
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1013
Dabei seit: 04 / 2018
 ·  #9
"AZ" dürfte der Schleifer gewesen sein, die 552 ist wahrscheinlich eine (fortlaufende) Produktnummer.
Mit Glück findet man Informationen zur Darstellung hier:

https://cameotimes.com/
B_Pavolotski
 
Avatar
 

B_Pavolotski

 ·  #10
Wow, vielen Dank schonmal allen für die rege Teilnahme an der Einschätzung meiner Brosche. Sind ja einige Gute aber auch fragliche Eigenschaften bisher zusammengekommen.

Ja, die Kamee wird auf der Rückseite an 4 Punkten mit kleinen angelöteten Röhrchen gehalten die unter der Lupe wohl aus dem selben Material sind wie die Brosche selber. Ich habe mal versucht ein Detailbild von einer der vier Stellen zu machen. Siehe anbei.



@MaJa ich habe mich mal auf der Seite umgeschaut und konnte leider nicht wirklich ein ähnliches Motiv finden unter den verschiedenen Profilen. Bekommt man da als registrierter User mehr Informationen und eine größere Auswahl? Denn das habe ich noch nicht gemacht. Vom Aussehen her war bisher die Olympische Göttin Hera/Juno am ähnlichsten meiner Meinung nach. Allerdings sind von ihre alle Motive mit Kopfbedeckung. Ich habe mal ein Referenzbild im Anhang beigefügt.



Ich freue mich weiterhin über eure Meinungen und Einschätzungen. Vielleicht können wir demnächst ungefähr ja eine grobe Spanne des Wertes schätzen für das gute Stück wobei ich weiß, dass das so per Fernanalyse nicht immer leicht ist. Aber dennoch wäre mir auch dazu eure Meinung was wert.

Viele Grüße,
B.Pavolotski
Anhänge an diesem Beitrag
Omas Kamee Brosche / Anhänger
Omas Kamee Brosche / Anhänger
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1013
Dabei seit: 04 / 2018
 ·  #11
Zitat geschrieben von Guestuser

@MaJa ich habe mich mal auf der Seite umgeschaut und konnte leider nicht wirklich ein ähnliches Motiv finden unter den verschiedenen Profilen. Bekommt man da als registrierter User mehr Informationen und eine größere Auswahl? Denn das habe ich noch nicht gemacht. Vom Aussehen her war bisher die Olympische Göttin Hera/Juno am ähnlichsten meiner Meinung nach. Allerdings sind von ihre alle Motive mit Kopfbedeckung. Ich habe mal ein Referenzbild im Anhang beigefügt.


Keine Ahnung, ich bin dort nicht registriert; Das Diadem mit dem Schleier ist eines der Erkennungszeichen der Hera, wenn Deine Kamee das nicht hat, dann ist es keine Hera.
Du kannst die Betreiberin der Seite aber anmailen (auf englisch), sie antwortet bestimmt und vielleicht kann sie Dir weitere Informationen zur Darstellung geben.
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 650
Dabei seit: 06 / 2018
 ·  #12
B_Pavolotski
 
Avatar
 

B_Pavolotski

 ·  #13
Zitat geschrieben von Alyss

Eine Verkaufsseite mit vielen Beispielen verschiedener Zeiten ist: http://cameotique.com/#!/home/
Vielleicht wirst du dort fündig.


Vielen Dank für den Link. Habe mich da mal umgeschaut, vor allem bei Victorianischen Muschel Kameen. Sind sehr schöne Stücke dabei keines wie das andere. Das spiegelt sich auch in den dort angebotenen Preisspannen von 70€ bis 4000€ wieder. Schwer daran eine Zuordnung zu machen aber schön zu sehen, was es alles so auf dem Markt gibt in dieser Rubrik. Die Frage ist auch ob es Käufer gibt für die dort aufgerufenen Preise.

Eine Frage bzw. eine Meinung von euch hätte ich noch gerne zu folgendem Punkt. Würdet ihr die Kamee reinigen lassen oder die Patina so wie sie ist beibehalten? Ich plane nämlich evtl. einen Juwelier für antiken Schmuck aufzusuchen der die Kamee mal prüfen und schätzen kann. Wenn ihr da vielleicht auch jemanden empfehlen könnten im Frankfurter am Main Raum, dann wäre ich euch auch hier für Tipps sehr dankbar.


Viele Grüße,
B.Pavolotskyi
Moderator
Avatar
Beiträge: 30901
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #14
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 5371
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #15
Zitat geschrieben von Guestuser

Wenn ihr da vielleicht auch jemanden empfehlen könnten im Frankfurter am Main Raum, dann wäre ich euch auch hier für Tipps sehr dankbar.


Also, ich habe stets gute Erfahrung mit "Antikschmuck Mandala"
in der Hasengasse gemacht - ist gleich hinter der Kleinmarkthalle.
Besser vorher anrufen - das etwas ältere Inhaber-Paar hat nicht
immer geöffnet.
MaJa hat als "Frankfurter Antik-Freak" vielleicht auch noch Tipps?
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0