Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Gold filled/wrapped/capped. Echgoldschicht auf Schmuck

 
Benutzer
Avatar
Beiträge: 4
Dabei seit: 07 / 2021
 ·  #1
Hallo Ihr Lieben,

meine Großmutter hat eine Uhr aus den 60ern die Goldcapped/Double ist, also eine dünne Schicht Echtgold auf Stahl. Sie würde diese Uhr gern optisch aufwerten, in dem man wieder die Goldschicht erneuert. Es handelt sich dabei um ein Oyster Uhrenarmband und Gehäuse. Das Uhrenband hat vergoldetet Mittelglieder und die Ihr ist auch golden.

Da der Trend ja PVD ist, sie möchte aber wieder gern eine echt Goldschicht haben würde, ist meine Frage, ob dies noch Unternehmen/Goldschmiede tun?

Ich hoffe jemand kann mit etwas dazu sagen. Danke

lg

Gerald
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1932
Dabei seit: 04 / 2010
 ·  #2
Grundsätzlich ist das galvanische Vergolden dieser Uhr möglich, nur wird das recht aufwendig und damit kostenintensiv.
1. Wenn nur die Mittelglieder vergoldet werden sollen, muss alles andere mit einer Schicht abgedeckt werden, welche nach dem Vergolden dann wieder entfernt wird.
Oder man nimmt das Armband, wenn das möglich ist, komplett auseinander und baut es hinterher wieder zusammen.
2. Wenn die Uhr nicht Wasserdicht ist, muss das Uhrwerk vorab von einem Uhrmacher entfernt werden.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18408
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #3
Hast du mal ein scharfes Foto von der Uhr? Grundsätzlich ist es schon möglich, Vergoldungen wieder aufzubringen. Ist halt ein echter Kostenaufwand, weil so eine Uhr dann komplett zerlegt werden muß im schlechtesten Fall. Für die Beschichtung auf Stahl (wenn's wirklich Stahl ist, die Unterlage) wird der Goldschmied die Vergoldung vermutlich eh an einen Dienstleister weitergeben.
Benutzer
Avatar
Beiträge: 4
Dabei seit: 07 / 2021
 ·  #4
@tatze-1

Danke für die Antwort.
Ich kann am Samstag ein gutes Foto machen.

Ist eine Bulova aus 1965, 31mm.

Bin davon ausgegangen dass sie auseinandergenommen werden muss.

Wusste nur nicht ob es noch möglich ist nach dem alten Double Verfahren Gold aufzutragen.

Ich denke 20 bis 30 Micron und man hätte Ruhe.

Sobald ich die Uhr fotografiert habe, lade ich es hoch. Lg
Benutzer
Avatar
Beiträge: 4
Dabei seit: 07 / 2021
 ·  #5
Zitat geschrieben von Frank Skielka

Grundsätzlich ist das galvanische Vergolden dieser Uhr möglich, nur wird das recht aufwendig und damit kostenintensiv.
1. Wenn nur die Mittelglieder vergoldet werden sollen, muss alles andere mit einer Schicht abgedeckt werden, welche nach dem Vergolden dann wieder entfernt wird.
Oder man nimmt das Armband, wenn das möglich ist, komplett auseinander und baut es hinterher wieder zusammen.
2. Wenn die Uhr nicht Wasserdicht ist, muss das Uhrwerk vorab von einem Uhrmacher entfernt werden.


Danke,

Ich denke das Armband muss ab, so dass die Midlinks vergoldet werden können.

Wären den 20 bis 30 oder höher Micron möglich?
Lg
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1932
Dabei seit: 04 / 2010
 ·  #6
Moderator
Avatar
Beiträge: 30807
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #7
Zitat geschrieben von buttkeis

.....
Wusste nur nicht ob es noch möglich ist nach dem alten Double Verfahren Gold aufzutragen.
.....

Das ist nachträglich nicht möglich. Das kann nur ein Hersteller, der solch ein Band neu in Double herstellt. Nur die galvanische Vergoldung, wie bereits angeboten, ist nachträglich möglich.
Benutzer
Avatar
Beiträge: 4
Dabei seit: 07 / 2021
 ·  #8
Zitat geschrieben von Heinrich Butschal

Zitat geschrieben von buttkeis

.....
Wusste nur nicht ob es noch möglich ist nach dem alten Double Verfahren Gold aufzutragen.
.....

Das ist nachträglich nicht möglich. Das kann nur ein Hersteller, der solch ein Band neu in Double herstellt. Nur die galvanische Vergoldung, wie bereits angeboten, ist nachträglich möglich.



Vielen Dank, dass wusste ich nicht.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 25372
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #9
wenn das Originalband Stahl ist, war das dann ursprünglich schon kein Double, sondern galvanische Beschichtung
behaupte ich jetzt mal
das Aufschweißen von Gold (und anschließendes Walzen/Verformen) gelingt nur auf Basismetall(legierungen mit/) wie z.B. Kupfer (Silber würde natürlich auch gehn, wird aber bei Double aus verschiedenen Gründen nicht genutzt)
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0