Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Zargenfassung - viel schmal möglich?

 
  • 1
  • 2
Ringfrage
 
Avatar
 

Ringfrage

 ·  #1
Hallo,

wie schmal bzw. wie dick muss der „Kreis“ um den Diamanten bei einer Zargenfassung mindestens sein? Es geht um einen Solitär (ca. 0,7ct) und 18k Gold.
Käme man ggf. mit 1 mm aus oder doch eher Richtung 1,5 mm ?

Vielen Dank im Voraus :-)
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
 
Moderator
Avatar
Beiträge: 30807
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #2
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18408
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #3
Ums in Zahlen konkret zu sagen, für einen 6mm Stein macht man normalerweise eine 7mm Zarge (die sowieso immer einen Hauch größer wird). Wandstärke etwa 1mm.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 25372
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #4
ich bin "etwas" irritiert
Wandstärke 1mm ergibt in meiner Mathematik bei 6mm Stein einen 8er Außendurchmesser

früher hat man aber durchaus auch Zargen mit nur -,4....-,5er Wandstärke gemacht (Millegriffesrand), also tatsächlich 6mm zu 7mm


also: was ist der Hintergrund der Frage, wie soll das Design konkret aussehn? Schiene-Fassung-reicht?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18408
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #5
Zitat geschrieben von Tilo

ich bin "etwas" irritiert
Wandstärke 1mm ergibt in meiner Mathematik bei 6mm Stein einen 8er Außendurchmesser

Mein Gott, dann ersetz halt Wandstärke mit Materialstärke für das Scharnierstückle, das zur Zargenfassung gemacht wird. Hab das noch nicht im offiziellen Restauratorensprech gelernt. Alter Verwalter, deswegen hab ich ja konkrete Zahlen genannt.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 25372
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #6
wieso bist du jetzt beleidigt?
1mm sichtbare Wandstärke ergibt 2mm größeren Außendurchmesser
6 zu 8
das hat doch nichts mit Restauratorensprech zu tun
und ist eben nicht 6 zu 7

Heinrichs Vorschlag war 1,5mm mehr Durchmesser
also der "Kreis" ist dann -,75 dick/breit

was ist denn mit "muss" eigentlich gemeint? aus technischer Sicht oder gestalterisch/designmäßig?

falls du, Anke, in deiner Wandstärke die Steinauflage mit dabeihast, dann musst du das so schreiben
Fragesteller fragt nach dem Rand (Dicke des kreis)um den Stein, nicht dem, auf dem der Stein aufliegt, damit er nicht durchfällt

so hab ich es jedenfalls verstanden
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18408
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #7
Zitat geschrieben von Tilo

falls du, Anke, in deiner Wandstärke die Steinauflage mit dabeihast, dann musst du das so schreiben

hab ich nichts anderes geschrieben. Für einen 6mm Stein eine 7mm Zargenfassung. Wenns nur darum geht, dann ergibt sich aus diesem einen Satz die Zargenwandstärke von 0,5mm.
Anhänge an diesem Beitrag
Zargenfassung - viel schmal möglich?
Moderator
Avatar
Beiträge: 30807
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #8
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 25372
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #9
ich denke, jetzt ist geklärt, was wirklich gemeint ist: nämlich den Rand ("Kreis") um den Stein nur -,5 breit/dick zu haben

mal sehn, ob "Ringfrage" sich noch äußert, was mit der Frage bezweckt wurde
Ringfrage
 
Avatar
 

Ringfrage

 ·  #10
Guten Morgen zusammen,
vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Mit soviel hatte ich gar nicht gerechnet.

„Muss“ bezog sich auf technische Sicht, nicht designtechnisch.
Der Hintergrund der Frage war, wie breit am Ende alles sein wird und wie das Verhältnis zum Solitär in der Mitte sein wird. Je schmaler / dünner die Zarge sein könnte, desto besser würde der Stein wirken, könnte ich mir zumindest vorstellen. Bei Silber hätte ich weniger Sorgen, da das Silber den Stein nicht kleiner wirken lassen würde. Bei einer goldenen Zargenfassung hab ich etwas Sorge, dass der Stein kleiner wirkt und daher die Frage, wie dick diese sein muss.

Anbei habe ich eine kleine Skizze gehängt. Das bedeutet, dass der überstand zum Diamanten 0,5 bis 1 mm pro Seite wäre.
Dann gibt es auch Zargenfassungen die nicht über die ganze Höhe gehen, sondern nur um den breitesten Punkt des Diamanten.

Wie hoch muss die Zarge in dem Bereich mindestens sein? Ein 0,7ct Diamant ist ja ca 3,5 mm hoch. Die Frage ist wie viel man am Ende noch vom Diamant sehen könnte.

Vielen Dank im Voraus für eure antworten :-)
Anhänge an diesem Beitrag
Zargenfassung - viel schmal möglich?
Moderator
Avatar
Beiträge: 30807
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #11
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 25372
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #12
ja, Ring oder Anhänger?
freischwebende Fassung, damit man den Stein auch seitlich sieht? da gibts nichts zu sehn! der wirkt nur oben
und wenn man viel sehn will, dann könnte man zarte Krappenfassung (je nach Schmuckstück und Belastung dimensioniert)

das ist ales so furchtbar theoretisch und es fehlen immer noch infos, um was es geht (Ring/Anhänger)

selbst als Anhänger kann man nicht nur ultraschmalen fassungsrand haben ohne Unterbau, denn dann kippelt der Stein zu Seite
Ringfrage
 
Avatar
 

Ringfrage

 ·  #13
Es geht um einen Ring.
Moderator
Avatar
Beiträge: 30807
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #14
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17243
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #15
Naja, gibt es schon und sieht auch gut aus, ist aber nicht alltagstauglich. Daher machen niedergelassene Goldschmiede es auch nicht so gerne, (als individuelle Einzelanfertigung) weil die "Reklamationen" vorprogrammiert sind. Bei ausländischen Großserienproduktionen ist das nicht so schlimm wegen einer Reklamation, die schicken dir einfach den nächsten Ring aus der Serienproduktion.
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0