Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Bitte um Wertschätzung.

 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 25005
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #16
sehr sehr ärgerlich
ich verstehe allerdings immer noch nicht, aufgrund welches konkreten § (ver)erben (und verschenken) verboten sein sollte

es gibt kein Besitzverbot (im Gegensatz zu manch lebenden geschützten Arten)
sondern ein Handelsverbot, das Mieten oder Tauschen einschließt

wo ist schenken/Vererben konkret aufgeführt?


klar: Ärzte ohne Grenzen als Organisation nutzten die Stoßzähne gar nichts und auch Privatleute als Erben könnten die Dinger allenfalls als Ohrplugs tragen oder für den Eigengebrauch was daraus schnitzen

fertige Objekte wie der Armreif hier kann nach dem, was ich bis jetzt dazu gelesen habe, verschenkt oder vererbt werden

800 fürs Gutachten: wie hoch ist denn der Marktwert pro legalem Zahn? wenigstens etwas mehr?
wenns dumm läuft, ist das Vieh aber 1946 noch rumgelaufen und du hättest die 800,- in den Sand gesetzt
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
Tipp:
Du kannst Geld damit verdienen, wenn du Produkte aus unserem Shop weiterempfiehlst. Neugierig? - Dann informiere dich jetzt!
 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18133
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #17
Zitat geschrieben von pontikaki2310

c) Ich bestimme in meinem Testament das Land Niedersachsen
zum Erben der Beißerchen, damit Hannover sie der Forschung
und Lehre zuführen kann.

das halte ich für totalen Quatsch. Der Privatmensch darf nix mehr mit dem Elfenbein anfangen, aber ein Bundesland darf so billig Forschungsmaterial abgreifen, das dann - im Gegensatz zum Privatmenschen - nicht vernichtet werden muß. Das ist doch mal wieder echt ein Zweiklassenansatz deluxe.

Danke Marion für deine Erläuterungen. Jetzt darf ich mal daheim nachfragen, ob es für die Elfenbeinsachen, die meine Eltern aus ihrer Missionarszeit in Tansania mitgebracht haben, noch irgendwelche Nachweise haben. Hmpf. Btw. was macht man mit dem Tastenbelag von nem Flügel, der aus Elfenbein besteht? Muß der Flügel dann abgefackelt werden, weil er wegen der Tasten nicht weitervererbt werden darf?
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 977
Dabei seit: 04 / 2018
 ·  #18
Dass Vererben verboten ist, habe ich vorher auch noch nicht gehört. Der Besitz - auch durch Schenkung und Vererbung - ist erlaubt, jedoch nicht der Verkauf.
Ich würde die Dinger einfach in der Familie vererben... nach drei Generationen entwickeln sich eh Mythen rund um die Zähne und wer weiß, was in 100 Jahren ist...

Ich glaube die Ämter sind nur scharf auf die Zähne...
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 25005
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #19
Anke: wieso Quatsch?
das mit dem Elfenbeinhandelsverbot ist weltweit und da kann niemand was für
ans Land oder ein konkretes Museum ist die einzig sinnvolle Idee

ich finds traurig, dass weltweit Bestände in Größenordnungen vernichtet wurden und werden, um damit das Elfenbein weltweit zu ächten und die Nachfrage zu verringern oder gar zu unterbinden

und genau das passiert ja nicht
warum auch
es gibt unglaublich reiche Chinesen und was knapp und teuer ist, ist für die Klientel nur umso interessanter
und umso stärker ist der Druck auf die verbliebenen lebenden Elefanten, wenns so lukrativ ist, ein Wilderermenschenleben ist in Afrika eh nicht viel wert, sodass die Wilderer nach wie vor das Risiko eingehn

ich hätte gedacht: beschlagnahmte Bestände teuer an die Chinesen verkaufen und mit dem Erlös die verbleibenen Elefanten schützen und andere sinnvolle Projekte
tot sind die Elefanten eh

aber die Verantwortlichen sehn das anders, warum auch immer

Maja: ich denke nicht, dass die Ämter scharf sind auf die Zähne
die riechen doch nach Ärger

hier hilft nur: akzeptieren, dass die Dinger eine fehlinvestition waren wie z.B. Briefmarken(sammlung) und nicht mehr drüber ärgern

notfalls sogar vernichten lassen, auf die paar kilo kommts angesichts der Tonnen, die weltweit schon vernichtet wurden, auch nicht mehr an
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 977
Dabei seit: 04 / 2018
 ·  #20
Asiaten kaufen auch hier auf Antikmärkten neben den guten Bernsteinarbeiten/Bernsteinstücken auch Elfenbeinarbeiten. Die schmuggeln das dann nach Hause, einfach am Arm oder um den Hals
Moderator
Avatar
Beiträge: 30561
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #21
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 5157
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #22
Ich kanns jetzt grad nich raussuchen in welchem § steht,
daß jegliche Weitergabe verboten iss - steht aber irgendwo.
Und ich diskutiere das/mein Thema mit Behörden wirklich schon
lange.
Ich denke mal, daß verschenken neuerdings auch nicht mehr
geht, weil zuuuviel Geschenkpäckchen nach China&Co
verschickt wurden....darum die Formulierung jegliche Weitergabe.

Zum Thema Schutz der afrikanischen Elefanten - nicht der Wald-
elefanten - könnte ich in epischer Breite von den überprotektio-
nierten Herden in Namibia, Südafrika, Botswana etc. reden.... Von den
armen Tieren die verdurstend an den leeren Wasserlöchern sterben,
von den Farmern und Einheimischen die sich nicht mehr zu wehren
wissen gegen die Elefanten, für die es in der Natur nicht mehr genug
zu essen gibt und die daher in die Dörfer kommen oder die Zäune zum
Farmland durchbrechen und die Ernte "verputzen/niedertrampeln.
Freunde in Namibia berichten immer öfter von aggresivem Verhalten
der hungrigen, verzweifelten Elefanten. Von den Maßnahmen, mit
großem finanziellen Aufwand, die Kühe in den Herden, aus der Luft
mit "Antibaby-Spritzen" zu beschießen, damit die Populationsdichte
wieder naturverträglich wird.
Tierschutz-Organisationen zeigen die Bilder der von Wilderern (an
den nächsten Baum, mit denen) verstümmelten Elefanten; nennen
Zahlen des Bestand-Rückgangs, die aber nix mit Wilderei zu tun haben.
sondern, daß der Mensch immer mehr Landschaft/Natur verbraucht -
Siedlungen/Nahrungsmittelproduktion - und den Tieren kaum noch
Platz zum Leben bleibt.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18133
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #23
Zitat geschrieben von Tilo

Anke: wieso Quatsch?

ich find's Quatsch, daß man privat nicht vererben darf, sondern vernichten muß, aber vererben ans Land ist ok. DAS find ich Quatsch und nicht nachvollziehbar. Wo ist da das Land der bessere Empfänger als der Privatempfänger?
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 759
Dabei seit: 09 / 2014
 ·  #24
Das Land verkauft es nicht, schmückt sich nicht damit und heizt den Markt nicht weiter auf. Es wird eben irgendwo eingelagert, oder -besser!- in einem Museum (bei den Zähnen Naturkundemuseum, Zooschule etc.) der Allgemeinheit gezeigt. (Könnte es zumindest!).

Deinen Punkt, dass das an „Konfiszieren“/Enteignen grenzt kann ich aber auch nachvollziehen.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17020
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #25
Es ist halt so, und das Umdenken braucht Zeit. Eine kultivierte Frau hüllt sich doch heute auch nicht mehr in die Haut von Mardertierchen oder Raubkatzen.
Moderator
Avatar
Beiträge: 30561
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #26
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17020
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #27
Man sollte schon vermeiden, Probleme in der Ferne zu verursachen. Nur weil man sie nicht in der Nähe sieht.
Moderator
Avatar
Beiträge: 30561
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #28
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 25005
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #29
Reni, findet wenigstens das Tragen von Kuhpelzkleidung deine Gnade?
die Biester wurden und werden ja eh umgebracht, damit der nichtvegetarische Teil der Bevölkerung sie aufessen kann
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17020
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #30
Sehe ich auch so, und Kühe sind nicht wirklich eine gefährdete Spezies.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0