Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Zeichenprogramm für Schmuckgestaltung

 
  • 1
  • 2
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2112
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #1
... nicht daß ich auch weiterhin sehr gern mit Geodreieck, Blei- und Buntstiften und zu Fuß Modellierungen für eine Facette meiner Schmuckleidenschaft unterwegs sein möchte:

Gibt es da auch Programme mit denen man sowas auch digital machen kann ?

Klar so etwas gibt es, aber mir schwebt da ein schlankes, auch nicht horrend teures Tool vor.

Gibt es da also auch was für Hobbyisten?
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
Tipp:
Du kannst Geld damit verdienen, wenn du Produkte aus unserem Shop weiterempfiehlst. Neugierig? - Dann informiere dich jetzt!
 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17637
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #2
wie teuer ist für dich "schlank"?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16666
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #3
Da es wohl eh auf Drucken und Gießen raus läuft, solltest du dich mit Sascha unterhalten.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17637
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #4
ich glaube, es läuft eher auf die Entwürfe für Ingo's Jahresprojekte aus, die er in Forchheim fertigen läßt. Die 3D-Sachen läßt er doch eh schon bei Sascha gießen/kreieren.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2112
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #5
@ tatze-1: Genau, es geht um die eher 2D - geometrisch modellierbaren Projekte.

Nun, wenn man sich meinen Constellation (2018) und auch den aktuellen Arrows anschaut habe ich mich mit einer 2D-Modellierung recht gut behelfen können.

Auch der Costa Tegel lief so gut von der Hand, allerdings habe ich hier eine Iteration machen müssen, was eh nicht digital geht - so etwas würde ich auch weiterhin "zu Fuß" modellieren.

Wenn so ein Programm so zwischen 500 und 1000 Euro kostet ist es für mich immer noch "schlank".

Wie gesagt, andernfalls kann ich auch gerne bei meinem analogen System bleiben :-)
PostRank 5 / 11
Avatar
Beiträge: 134
Dabei seit: 09 / 2020
 ·  #6
Ich stand (und stehe) vor einem ähnlichen Problem: Kann nicht gut zeichnen und habe früher mit einigen Zeichenprogrammen gute Erfahrungen gemacht. GEM Artline z.B., allerdings war das in der Kreidezeit der IT und das Betriebssystem gibt es schon seit einigen Dekaden nicht mehr...

Auf der Suche nach einem leicht zu erlernenden Zeichenprogramm in 3D bin ich nach einiger Recherche auf "Moment of Inspiration" gestoßen, das allgemein als intuitiv zu gebrauchen rezensiert wird. Mit der Intuition tue ich mich offenkundig ein wenig schwer, aber vielleicht wäre das für Dich sinnvoll. Schau Dir doch mal die Produkthomepage an: Ich bin ein Link

Kostet für nicht-kommerziellen Gebrauch etwa 300 Euronen, das, was Designer damit anstellen, ist schon ganz beeindruckend. Ich stecke allerdings noch in den Anfängen fest...
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2112
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #7
@ Brettwerk: Danke, schaue ich mir mal näher an. :-)
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2112
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #8
... sieht ja recht vielversprechend aus. Zuhause werde ich mal genauer schauen. Könnte passen.

@ Brettwerk: Hast Du das Programm schon ausprobiert? Hast Du damit auch schon determinierte Randkurven über 2D-Modellierung im x/y - Koordinatensystem gestaltet, oder geht das damit nicht?

Da es sich ja um ein 3D - Programm handelt wäre es echt cool wenn man solche Modellierungen dann auch im x/y/z 3D-Raum drehen könnte.
PostRank 5 / 11
Avatar
Beiträge: 134
Dabei seit: 09 / 2020
 ·  #9
Viel probiert habe ich noch nicht, nach ein paar Stunden habe ich mich dann immer wieder lieber in die Werkstatt verzogen. Es ist wie immer: für relativ einfache Zwecke bekommt man ein mächtiges Programm, das doch einige Lernarbeit erfordert. Aber: Neben dem ganz hilfreichen Benutzerhandbuch gibt es im Netz einen Haufen Video-Anleitungen, z.B. die von Arrimus auf YouTube, guck hier vielleicht auch mal rein.
PostRank 7 / 11
Avatar
Beiträge: 205
Dabei seit: 05 / 2014
 ·  #10
Hallo Ingo,

welche Dateiformate soll Dein Zeichenprogramm Dir liefern? Möchtest Du auch etwas steuern, so wie 3D Drucker, CNC Fräse u.Ä.?

Passen Deine Projekte in ein Maschinenbau-CAD-Programm, das an organischen Formen maximal konische Extrusionen und Radien kennt, oder brauchst Du einen Freiflächenmodellierer wie MOI?

Viele Grüße

Ralf
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 697
Dabei seit: 06 / 2008
 ·  #11
Schau dir doch mal Fusion 360 an, das ist für Privatanwender schon mal 1 Jahr lang kostenlos. Viele Tutorials auf Youtube und nach einem Jahr weißt du auch ob es dir liegt. Dann kannst du es jährlich mieten, ich so zwischen 50 und 300 Euro pro Jahr ich bin mir da aber nicht mehr sicher.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2112
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #12
... man, da habe ich ja richtiges Lockdownfutter für die Feiertage, wenn das Wetter mal nicht mitspielt.

Ich weiß, ist wahrscheinlich vergebliche Liebesmüh: Ich stelle mir immer noch vor, daß ich in so ein Programm meinetwegen eine Funktionsgleichung für eine Randkurve innerhalb eines bestimmten Definitionsbereiches (für die unabhängige "x"-Variable) in einer bestimmten Ebene zeichnen kann.

Die resultierenden Zeichnungen sollen dann primär nicht für eine 3D-Umsetzung bzw Druck gedacht, sondern vielmehr als Ersatz für bis dato von mir mühsam mit Blei- und Buntstiften gemachten analogen Zeichnungen als Fertigungsgrundlage für meine Forchheimer Goldschmieden meines Vertrauens dienlich sein.

Die ganzen 3D-Sachen, die letztendlich gedruckt und gegossen werden lasse ich weiterhin, wie tatze-1 hier schon richtig angebracht weiterhin in Saarlouis beim Schmuckdesigner und Goldschmied Sascha Vogt machen. Da bin ich aller, allerbestens bedient :-)

Bin schon auf das anschauen der Möglichkeiten (MoI und die Empfehlung von Raustland) gespannt.

Danke, danke, danke und schöne Feiertage allerseits :-) :-) :-)
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 24538
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #13
ich befürchte, mit der Zeit, die du in das Lernen der Programmbedienung steckst, könntest du noch viele jahre deine 2 Entwürfe/Jahr mit Kurvenschablone und Zirkel machen
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2112
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #14
@ Tilo: diese Variante habe ich auf jeden Fall auch in meinem Kopf. ;-)

Aber ich versuch es mal trotzdem, schliesslich habe ich es dienstlich auch mit einer recht komplexen rundum erneuerten Software für die Steuerung von apparativer Messtechnik und Auswertung der damit erlangten Messergebnisse mehr und mehr erfolgreich zu tun ...
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 697
Dabei seit: 06 / 2008
 ·  #15
Ne Kurve zeichnen und die dann zurecht zupfen geht auf alle Fälle.
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0