Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

was sind das für Steine? Brosche unbekanntes Alter

 
  • 1
  • 2
Blume
 
Avatar
 

Blume

 ·  #1
Guten Tag, ich habe eine kleine Brosche für 40 € privat erworben. Nun wundere ich mich über die Steine, sie sehen aus wie Glassplitter, nur sieht die Brosche von der Art der Herstellung eher handgemacht aus. Es gibt aber keine Zeichen für Gold oder Silber. Ich müßte sie vermutlich zum reparieren geben, denn die mittlere Blüte sitzt nicht fest und wackelt. Sie ist ca. 5cm groß und 1,8 cm breit. Lässt sie sich reparieren?
Wie alt ist das Stück und was könnte sie wert sein?
Anhänge an diesem Beitrag
was sind das für Steine? Brosche unbekanntes Alter
was sind das für Steine? Brosche unbekanntes Alter
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
Tipp:
Du kannst Geld damit verdienen, wenn du Produkte aus unserem Shop weiterempfiehlst. Neugierig? - Dann informiere dich jetzt!
 
Blume
 
Avatar
 

Blume

 ·  #2
noch ein paar Fotos. 😊
Anhänge an diesem Beitrag
was sind das für Steine? Brosche unbekanntes Alter
was sind das für Steine? Brosche unbekanntes Alter
Moderator
Avatar
Beiträge: 30217
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #3
Moderator
Avatar
Beiträge: 30217
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #4
Blume
 
Avatar
 

Blume

 ·  #5
Dankeschön für die Antwort. Da bin ich ja baff und habe gleich mal gegoogelt. Ich habe leider keine feine Waage, aber können sie mir ungefähr eine Preisspanne nennen, die sie wert sein könnte. Ich habe sie gekauft, da sie mir vom Äußeren sehr gut gefällt.
Ist eine Reparatur kostspielig? (wacklige Blüte) Soll ja im Verhältnis zum Wert stehen.
Wie alt ist sie denn ca ?
Freue mich über jede Antwort.
Moderator
Avatar
Beiträge: 30217
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #6
Blume
 
Avatar
 

Blume

 ·  #7
Das werde ich wohl machen lassen.
Weiß jemand etwas zu der Zeit aus der diese Brosche ist? ist das Jugendstil?
Moderator
Avatar
Beiträge: 30217
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #8
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16657
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #9
Nee, kein Jugendstil, eher so Omastil, würde ich sagen.
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 554
Dabei seit: 06 / 2018
 ·  #10
Ich stimme Reni zu. Zwar gab es immer wieder Blütenbroschen mit Diamanten besetzt, doch ist die Verarbeitung auf der Rückseite nicht typisch für 19. Jhd. Diese Schlitze in den Blättern habe ich so noch nicht gesehen und auch die Befestigung der Nadel deuten eher auf nach 1950 hin.
Unten noch ein Belegfoto, der zugehörige Text auf dem zweiten Bild links.
Anhänge an diesem Beitrag
was sind das für Steine? Brosche unbekanntes Alter
was sind das für Steine? Brosche unbekanntes Alter
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16657
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #11
Ein wichtiges Wort: Faithful. Jugendstilblüten sind obgleich verfremdet, durchaus erkennbar zuzuordnen. Bei der vorgestellten Brosche kann ich die paarweise verwachsenen und geschlitzten Blütenblätter überhaupt keiner mir bekannten Pflanze zuordnen.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 24522
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #12
selbst wenn die Nadelbefestigung erst ab 1950er wäre (wovon ich nicht ausgehe), würde das aber nicht beweisen, dass die Blüte/Blätter auch erst so spät entstanden ist
die Zierteile sind gezinnt
könte also eine marriage/chimäre sein
Moderator
Avatar
Beiträge: 30217
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #13
Blume
 
Avatar
 

Blume

 ·  #14
Das war alles sehr hilfreich, ich bedanke mich . Der Goldschmied wird mir weiterhelfen .
Moderator
Avatar
Beiträge: 30217
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #15
Freut mich für Dich. Ich finde die Details mit der V-Kerbe am Scharnier der Broschnadel und dem ausgearbeiteten Blattstiel und dem kleinen gebogenen Stiel für das kleine Blättchen, alles sehr liebevoll gearbeitet. Das ist eine wirklich schöne Brosche.
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0