Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Stein-Identifikation

 
  • 1
  • 2
MagnumPahlum
 
Avatar
 

MagnumPahlum

 ·  #1
Moin Leute,
habe vor ein paar Jahren diesen Stein im Wanderurlaub in Österreich gefunden und frage mich seit je her was das für eine Art Stein ist. Danke schonmal im Voraus an alle die sich die Zeit nehmen um zu antworten.

Mit Grüßen,
Magnus.
Anhänge an diesem Beitrag
Stein-Identifikation
Stein-Identifikation
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
Tipp:
Du kannst Geld damit verdienen, wenn du Produkte aus unserem Shop weiterempfiehlst. Neugierig? - Dann informiere dich jetzt!
 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17441
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #2
Hat aweng a komische Form, die eher an Glas als an Rosenquarz erinnert. Mach bitte nochmal Fotos ohne Hände oder Buchhaltung im Hintergrund, sondern auf glattem weißen unstrukturiertem Kopierpapier, damit man das Ding besser beurteilen kann.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 4698
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #3
Sieht eher aus wie geschmolzenes Glas/Kunststoff.
Bitte erzähle etwas mehr wo Du ihn gefunden hast:
im Garten der Jausenhütte, im Wald tief in der Erde,
nahe an einer Feuerstelle......?
Wie schwer ist er? Wie fühlt er sich an = kalt/warm.
Hast Du x versucht mit ihm Glas zu ritzen/ihn mit Glas
zu ritzen..... etc.
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 23
Dabei seit: 02 / 2021
 ·  #4
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #5
Danke erstmal für die vielen schnellen Antworten :). Okay ich werde nochmal neue Bilder erstellen. Gefunden habe ich ihn als wir auf einen Berg gewandert sind, er lag mitten im nichts auf der Steilwand des Berges bedeckt in sehr viel Dreck. Er hat eine kompakte Haptik und kann Glas nicht wirklich schneiden oder anritzen. Optisch ist das Grundmaterial durchsichtig (milchig) und es sind in unregelmäßigen Abständen orangene Einschlüsse die vertikal durch den ganzen Stein laufen. Es sieht aus als wären diese Verfärbungen durch ein rötliches Material welches sogar am Rand einzeln klebt und zu erkennen ist.
Anhänge an diesem Beitrag
Stein-Identifikation
Stein-Identifikation
Stein-Identifikation
Stein-Identifikation
Stein-Identifikation
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16511
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #6
Auch falls es Glas ist und kein Rosenquarz, so haben sie doch mit diesen dunkleren und milchigen Linien eine sehr überzeugende Optik hin bekommen.
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 878
Dabei seit: 03 / 2012
 ·  #7
Wo genau ist dieser Berg? Ich habe eine Menge Literatur zu den österreichischen Fundstellen. Mit einer genauen geografischen Angabe könnte ich mal nachschauen.

LG Lis
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 3829
Dabei seit: 12 / 2010
 ·  #8
Schaut euch doch mal auf dem2. Bild die Region zwischen Daumen und Zeigefinger an: sieht das nicht aus wie der Teil eines Halses von einem Krug, natürlich verformt durch einen Erhitzungsprozess...
uhu
Benutzer
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 09 / 2020
 ·  #9
Glück Auf
Ist der stein zufällig salzig?
Sieht sehr ähnlich wie rotes Steinsalz aus, die opaken roten Minerale wären dann Polyhalit und die weißen Körner Gips.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 4698
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #10
Zitat geschrieben von LeiTho

Glück Auf
Ist der stein zufällig salzig?
Sieht sehr ähnlich wie rotes Steinsalz aus, die opaken roten Minerale wären dann Polyhalit und die weißen Körner Gips.


WAU - ja, ich hatte mich die ganze Zeit gefragt woran mich
dieser "Brocken" erinnert. Das könnte es sein.
Einfach x dran lecken ......
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 23
Dabei seit: 02 / 2021
 ·  #11
Hätte noch eine Idee und auch gleich einen Tipp zum Testen:

Wasser darüber leeren und wenn das Material weniger an Fülle bekommt, dann ist es ein Mineralleckstein / Salzleckstein.

Oder drüberlutschen, ob es salzig schmeckt.





Spätestens dann ist es auch ein Mineralleckstein!
Späße sind doch erlaubt, oder?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16511
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #12
Stimmt, diese "Salzlampen" stellen manche dem Wild zur Verfügung, wenn sie kaputt gehen. Das würde auch die abgelutschte Form erklären.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17441
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #13
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16511
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #14
Die eigentlichen Salzlecksteine selbst sind ja künstlich hergestellt und weisen keine natürliche Bänderung auf.
Benutzer
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 09 / 2020
 ·  #15
Die Salinen in Österreich haben die das Steinsalz das augebaut wurde auch als Lecksteine (Viehsalz) verkauft.
Schaut dem Salza aus Altausee sehr ähnlich.
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0