Edelsteine & Perlen
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Saphir unterm Mikroskop natürlich?

 
Mark32
 
Avatar
 

Mark32

 ·  #16
Zitat geschrieben von Heinrich Butschal

Wo informiert?

Im Netz. Aber das finde ich nicht mehr so schnell. Muss ich dann noch mal raussuchen.
...
 
Avatar
 

...

 ·  #17
Hmm - ich tendiere nach wie vor eher in Richtung Synthetisch.
Es spricht kaum etwas für einen echten Stein, hingegen aber recht Viel dagegen.
Alleine der miese Schliff muss einem zu denken geben.
Wer würde so einen Stein so ruinieren?

Ich hab hier bei mir einen 12ct. Saphire mit einer richtig schönen Fahne drin. Also mit eindeutigen inneren Merkmalen die auf natürlich hinweisen. Ein Kollege von mir hat ihn als "natürlich, unbehandelt" bewertet.
Bei einer eigenen Identifizierung habe ich leider dann die gebogenen Anwachsstreifen gefunden.
Selbst mit Wissen und Ahnung kann man an so einem Stein Stunden sitzen ohne ein eindeutiges Ergebnis. Das Internet hilft da nur bedingt weiter - wichtiger ist stetiges Üben.
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32149
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #18
Leider sind die Mikroskopbilder nicht sehr scharf. Ich habe mal versucht das Beste herauszuholen. Die blau eingekreisten Objekte sehen nach Luftbläschen aus und die hellen Schlieren sind mir unerklärlich. Schärfere Bilder könnten helfen. Derzeit ist Verneulsynthese am naheliegendsten.
Anhänge an diesem Beitrag
Saphir unterm Mikroskop natürlich?
...
 
Avatar
 

...

 ·  #19
Zitat geschrieben von Heinrich Butschal

die hellen Schlieren sind mir unerklärlich


Saphir Cellulite?
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 6311
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #20
Zitat geschrieben von Sadhusanga

Zitat geschrieben von Heinrich Butschal

die hellen Schlieren sind mir unerklärlich


Saphir Cellulite?


Die kommt nur bei Orange-farbigen Saphiren vor :lol:
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32149
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #21
Mark32
 
Avatar
 

Mark32

 ·  #22
Zitat geschrieben von Heinrich Butschal

Leider sind die Mikroskopbilder nicht sehr scharf. Ich habe mal versucht das Beste herauszuholen. Die blau eingekreisten Objekte sehen nach Luftbläschen aus und die hellen Schlieren sind mir unerklärlich. Schärfere Bilder könnten helfen. Derzeit ist Verneulsynthese am naheliegendsten.

Die hellen Schlieren sind die dunklen Schlieren wie beim Elfenbein oder beim Zahn wenn man draufleuchtet und nah ran geht. Foto anbei.
Anhänge an diesem Beitrag
Saphir unterm Mikroskop natürlich?
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32149
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #23
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32149
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #24
...
 
Avatar
 

...

 ·  #25
Zitat geschrieben von Heinrich Butschal

Schlieren, ob hell oder dunkel sagen mir leider immer noch nichts. Aber die relativ geraden, parallelen Streifen hören alle an einer Facettenkante auf, sollten daher nicht zum Einschlussbild oder zu den inneren Merkmalen gehören.


Ähnliche "Schlieren" sind in einem Stein zu erkennen, der in dem Buch von Herrn Henn - Praktische Edelsteinkunde - S.87, als synthetischer Rubin, Verneuil-Verfahren abgebildet ist.
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32149
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #26
stoanarrischer uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 4640
Dabei seit: 12 / 2010

stoanarrischer uhu

 ·  #27
Die Farbzonierung könnte daher kommen, dass die Farbe in den synthetischen Safir-Birnen am Rand stärker angereichert ist als in der Mitte.
uhu
ducku
PostRank 5 / 11
Avatar
Beiträge: 112
Dabei seit: 06 / 2017

ducku

 ·  #28
Hallo,
ich tendiere ebenfalls zu synthetisch. Ich argumentiere aber mit dem echt miserablen Schliff. Einen natürlichen 11ct Saphir so zu misshandeln tut echt weh. Das Fenster ist enorm und die Meetingpoints sind allesamt schlichtweg nicht vorhanden. Ein erfahrener Schleifer, dem diese Art von Steinen anvertraut wird, würde so eine Qualität nicht abgeben.

vg,
Florian
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27550
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #29
mir scheint, das wurde vor über 100 jahren nicht so eng gesehn
insofern würde ich das Argument Schliff nicht überbewerten
...
 
Avatar
 

...

 ·  #30
Zitat geschrieben von Tilo

mir scheint, das wurde vor über 100 jahren nicht so eng gesehn
insofern würde ich das Argument Schliff nicht überbewerten


" über 100 jahren"? - echt, doch schon so alt?
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0