Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Bitte um Bewertung (Wert + Perlenart) einer Perlenkette rund geschlossen ohne Verschluss

 
  • 1
  • 2
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 24749
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #16
ich habe nicht geschrieben: das thema ist mausetot
sondern:
bei mir ist das...........

wobei ich Ketten meine, Stecker gehn schon ab und zu
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
Tipp:
Du kannst Geld damit verdienen, wenn du Produkte aus unserem Shop weiterempfiehlst. Neugierig? - Dann informiere dich jetzt!
 
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 958
Dabei seit: 04 / 2018
 ·  #17
Perlenketten gehen immer! Sie sind neben den Perlen- und Diamant-Ohrsteckern die Grundausstattung; man kann sie zu allem anziehen von Jeans undT-Shirt (macht meine Cousine mit der großen zweireihigen Südsee-Perlenkette ihrer Mutter), über den Rolli und das kleine Schwarze bis zum Abendkleid. Farblich passen sie auch zu 98% und wenn sie lang genug und durchgehend geknotet ist, hat man auch nicht das Thema Golbgold vs. Weißgold/Silber.
Meiner 16-jährigen Nichte haben wir zu Weihnachten eine Akoya-Kette meiner Mutter geschenkt, allerdings mit neuer, moderner Schließe.

Meiner Konzertbegleitung (sehr schlank und groß) habe ich 3-4 Jahre in den Ohren gelegen und Ende 2019 hatte sie mich endlich erhört und hat sich aus mehreren alten Akoyas eine 3,1m lange Perlenkette gemacht à la 1920er. Dazu hat sie noch einen Satz Perlenkettenverkürzer-Clips und variiert nun die Länge bzw. die Reihenanzahl.
Die Perlenkette sieht super geil an ihr aus und jedesmal wenn sie sie bisher anhatte (aufgrund der Pest nur 3-4 Mal bisher) wurde sie darauf angesprochen. Dabei ist es nichts anderes als eine leicht modernisierte Version der „altmodischen“ Akoyas.

Ansonsten gilt weiterhin das Lebensmotto von Margret Campbell, Herzogin von Argyll:
„Always a poodle, only a poodle! That, and three strands of pearls!“
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17884
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #18
echt, drei Meter lange Kette? Krass. Meine längste, die ich mal endlos aufziehen durfte, war 2 Meter oder so lang. Da hat sich mein Meister zwischendurch gewundert, wieso ich auf meinen Stuhl gestiegen bin und nicht an meinem Werktisch saß und arbeitete. Ich bin zu klein, um so eine lange Kette ausdrehen zu lassen ;)
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1254
Dabei seit: 10 / 2009
 ·  #19
Es ist wirklich unterschiedlich, wer noch Perlenketten trägt.
Meine Tochter (35) und ihre Lebenspartnerin tragen keine Perlen. Da ist Silberschmuck gefragt.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17884
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #20
Man muß halt erst mal die Perle für sich entdecken. Am Anfang meiner Ausbildung waren Perlen auch nicht an der Spitze meiner Favoriten. Wenn man sich aber erst mal klar gemacht hat, daß auch jede Zuchtperle ein Unikat ist und keine gleich, dann ist man auf dem guten Weg, Perlen schätzen zu lernen.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16812
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #21
Ich konnte lange nichts mit Perlen anfangen, bis ich herausfand, dass sie suuuper gut zu Emaille passen. (in meinen Augen)
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 958
Dabei seit: 04 / 2018
 ·  #22
Zitat geschrieben von tatze-1

echt, drei Meter lange Kette? Krass. Meine längste, die ich mal endlos aufziehen durfte, war 2 Meter oder so lang. Da hat sich mein Meister zwischendurch gewundert, wieso ich auf meinen Stuhl gestiegen bin und nicht an meinem Werktisch saß und arbeitete. Ich bin zu klein, um so eine lange Kette ausdrehen zu lassen ;)


Ja, 3,1m... erst sollten es nur ca. 2m werden, aber als sie beim Auffädeln war, war sie in einem Rausch... jetzt sind es 365 Perlen, für jeden Tag des Jahres eine... sie ist über 1,80m groß mit schlankem Hals, da wird die Kette 3-4 mal rum geschlagen und dann noch einmal länger, so dass sie unten doppelreihig ist. Sie fixiert das hinten am Hals mit einem der Clips.
Ausgangspunkt war eine 2-reinige Perlenkette ihrer Großmutter und dann wurde in einem Auktionshaus Ende 2019 zugeschlagen, dort war wohl der Schmuck einer Perlenliebhaberin in der Auktion. Sie hat noch von der Größe der Perlen her passende Perlenketten ersteigert sowie 3 oder 4 der Clips. War bei den Clips auch die einzige Bieterin und hat sie entsprechend günstig bekommen.

Allerdings raschelt/klackert sie immer bei jeder Bewegung wenn sie die Kette an hat.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 5027
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #23
Zitat geschrieben von MaJa

Allerdings raschelt/klackert sie immer bei jeder Bewegung wenn sie die Kette an hat.


Na, dann muß Deine Konzertbegleitung halt schön still
sitzen, damit der Künstler nicht gestört wird, so wie hier:
https://www.youtube.com/watch?v=uub0z8wJfhU
Und zu nem Konzert von Keith Jarrett solltest Du mit ihr
auf keinen Fall gehen:
https://www.br-klassik.de/them…g-100.html
Moderator
Avatar
Beiträge: 30376
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #24
Ich kenne Kammeropern, die vermutlich so aufgeführt werden, wie zu der Zeit als sie im Barock geschrieben wurden. Da sitzen die Gäste an Tischen mit Getränken und Häppchen, unterhalten sich manchmal leise und die Künstler springen und laufen zwischen den Tischen herum. Ist auch ganz unterhaltsam.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16812
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #25
Ist der Sound nur laut genug, fällt Unterhaltung eh flach. 8-)
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 746
Dabei seit: 09 / 2014
 ·  #26
Ich kann es mir nicht verkneifen, tum Thema „Picknickopern“ Georg Kreisler zu zitieren:

Hingegen wenn man kultiviert ist –
Wie schön in Konzerte zu geh'n!
Dort zeigt man wie gut man dressiert ist
Und auch sonst ist so manches zu seh'n . . .
Man geht ja nicht hin weg'n der hohen Kultur
Weil sonst ginge man schleunigst zurück
Auch nicht zum Vergnügen, ja gar keine Spur!
Und schon gar nicht wegen der Musik!
Man geht heutzutage ins Konzert
Weil man dort verschiedenes erfährt:
Erstens ist man dort irgendwo
Und trotzdem nirgendwo
Man gilt als künstlerisch und doch solid –
Wer ins Konzert geht hat es schon zu was gebracht!
Mozart, gut geübt
Ist beliebt
Weil er nie plötzlich in Gespräche kracht –
Ja der Wolferl Amadeus hat sich noch beim Komponieren was gedacht!
So sitzt 'mer da und schaut herum
Auf das and're Publikum
Gruppiert's im Geiste um
Und wenn das laute Tuten, Blasen, Fiedeln, Lärmen zu sehr stört
Dann redet man sein eigenes Konzert!
Übergeh'n wir die paar Leut' die den Mozart hör'n woll'n
Man kennt sie dran, dass sie die Augen schließen weil sie sich dann angeblich mehr konzentrier'n
Frau Schmidt trägt heut' Reseda –
Die Haut schaut aus wie Leder
Frau Meyer trägt das Gelbe –
Seit Monaten dasselbe
Auch Herr Blau
Weiß genau
Warum er im Konzert ist, nämlich wegen seiner Frau
Frau Stein trägt den Chinchilla –
Die Tochter ist in Lila
Das Söhnchen – ach du Loser –
Ist heute ganz in Rosa
Nur Herr List
Blickt ganz trist
Weil die Harfinistin in der Hoffnung von ihm ist
So schaut man rundherum im Saal
Und sammelt neues Material
Mit Kennerblick
Über Mozarts kleine Nachtmusik!
Meistens ist bei Mozart ein Konzert
Ausverkauft und immer sehr begehrt
Da drüben der Herr Mandel
Bespricht an miesen Handel
Frau Kraus ist mit Herrn Kober –
Das geht schon seit Oktober
Herr Schulz ist mit Soubrette
Herr Lutz rennt zur Toilette
Herr Koch und Fräulein Griebe
Besprechen ihre Triebe
Herr Rauter schaltet weise
Sein Hörgerät auf "leise"
Herr Drechsel
Schreibt an Wechsel
Herr Unger hat scho Hunger
Man fragt sich nur, warum braucht man Musik dazu
Bei jedem richtigen Konzert
Ist Musik ein Fremdkörper der stört
Mozart kann noch erträglich sein
Auch Bach kann möglich sein
Hingegen Beethoven ist schon zu laut
Doch Bruckner, Brahms und Gustav Mahler lenken ab
Und ich finde mit
Hindemith
Geht man auf jeden Fall schon viel zu weit!
Ganz zu schweigen von Banausen
Wie Stockhausen
Oder Schönberg oder Eck!
Die müssen weg!
Die sind nicht fein!
Im Konzert kann ich nicht schrei'n!
Modern bin ich allein –
Strawinski macht mich krank!
Dasselbe gilt für Orff –
Dass der das dorf!
Drum wenn man Modernes spielt will kein Mensch mehr hingeh'n
Bis auf die Leute die die Augen schließen, weil sie sich dann angeblich mehr konzentrier'n
Doch nirgends ein Herr Mandel
Mit einem miesen Handel
Frau Stein ist samt Chinchilla
Daheim in ihrer Villa
Auch Frau Kraus
Bleibt zu Haus
Statt die Scheidung zu riskier'n, wie bei Bach und Johann Strauss
Herr Schulz geht früh zu Bette
Statt aus mit der Soubrette
Es schaltet auch Herr Rauter
Sein Hörgerät auf "lauter"
Jedermann
Denkt dann dran
Dass Musik auch protestierend und rebellisch wirken kann
Am Ende merkt man noch, oh Graus
Musik klärt auf und sagt was aus
Und stürmt das Haus!
Aber noch ha'm wir ja Mozarts kleine Nachtmusik
Zum hundertzwölften Male Mozarts kleine Nachtmusik
Die Welt bleibt heil!
Die Kunst greift nicht ins Leben ein, im Gegenteil!
Die Kunst soll niemand reizen, darin liegt ihr Reiz!
– Applaus allerseits –
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0