Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Weißer Belag auf sehr altem Korallenschmuck

 
Benutzer
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 10 / 2020
 ·  #1
Guten Morgen,
gut, beim letzten Mal ging es um die Fragen der Konsistenz der Materie. Mittlerweile habe ich mich gut eingearbeitet.
Tatsächlich bin ich mir allerdings nicht sicher, ob ein Test mit Aceton wirklich eine gute Lösung für Korallen mit voheriger Oberflächenbehandlung darstellt. Tatsache war, dass es sich bei den hinterfragten Objekten um Ketten der Naga handelte, die so täuschend echt sind, dass sie mit allem was eine echte Koralle bietet aufwarten können, was sich die Kolonailherren auch gut zu nutze gemacht haben. Da auch diese Kopien mit Kalk hergestellt wurden, wäre der Test also ohnehin nicht weiterführend. Trotzdem vielen Dank!

Aktuell frage ich mich, wie/ob ich einen weißen Belag von ca. sehr empfindlichen 150 Jahre alten italienischen Korallen herunter bekomme. Kennt jemand dieses Problem? Ich nehme an, es handelt sich um Absonderungen von Kalk. Derzeit habe ich noch nicht daran getraut, denn die Stücke sind viktorianisch und zerbrechlich. Danke im Voraus & Grüße!
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18408
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #2
Zeig mal.
Moderator
Avatar
Beiträge: 30806
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #3
Alte Mittelmeerkoralle ist oft angegriffen in der Oberfläche, aber diese mit Hautfett, Cremes usw zugeschmiert. Wenn man die reinigt, egal ob mit Lösungsmittel, Seifenwasser oder Ultraschall, sieht die Oberfläche weisslich matt nach dem Trocknen aus.
Ein Goldschmied kann diese Oberfläche abpolieren dann sieht die Koralle wieder hochglänzend und perfekt aus. Als Laie kann man eine quick and dirty Methode anwenden und die Koralle mit Öl/Fett/Cremes einmassieren, dann bekommt sie Ihre Korallenfarbe in Seidenmatt wieder.
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 999
Dabei seit: 04 / 2018
 ·  #4
Bei Muschelkameen gibt es die "Byne's disease", es sind Salzausblühungen, die sich durch falsche Lagerung in bestimmten, sauren Umgebungen ergeben können. Die Entwicklung ist schwer anhaltbar und die Schäden sind irreversibel. Diese "Krankheit" ist in allen naturwissenschaftlichen und kunsthistorischen Sammlungen/Museen bekannt und gefürchtet.

https://en.wikipedia.org/wiki/Byne%27s_disease
(direkte deutsche Übersetzung, weil es wohl keinen deutschsprachigen Artikel auf Wikipedia selbst gibt:
https://de.qaz.wiki/wiki/Byne%27s_disease)

bzw. ca. in der Mitte der Seite
http://www.konferenz-kultur.de…eitung.php

Es betrifft nicht nur Muscheln, sondern mehr oder weniger alle Materialien, die Kalziumkarbonat enthalten, also auch Korallen, deren Skelett daraus besteht.
Moderator
Avatar
Beiträge: 30806
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #5
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0