Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Verlobungsring: Zu große Fassung

 
  • 1
  • 2
Tricky
 
Avatar
 

Tricky

 ·  #1
Hallo zusammen,

mich würde sehr Eure Meinung zu diesem Verlobungsring interessieren. An sich finde ich das Design sehr schön. Was mich jedoch leicht stört ist die Fassung. Die Krappen sind relativ dick und viel zu lang für diesen 0,42ct Diamanten, oder?

Hätte man den Stein auch besser fassen können? Z.B. weiter nach oben setzen? Oder ist das normal?

Vielen Dank vorab
Tricky
Anhänge an diesem Beitrag
Verlobungsring: Zu große Fassung
Verlobungsring: Zu große Fassung
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 3782
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #2
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 23324
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #3
weiter oben nicht, aber die Krappen hätten noch gekürzt und abgerundet werden sollen/müssen
im Prinzip sieht das fast so aus, als würden die Krappen den Stein eigentlich gar nicht wirklich halten
wäre noch zu überprüfen
und halt die Krappen auf normales Niveau "stutzen" (lassen)
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16354
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #4
Ich gehe von 3/4-1-Karäter-Fassung aus, die für den kleinen Stein verwendet wurde, der dann dank der vermutlich schon fertigen Ringschiene einfach tiefer gesetzt wurde. Man hätte durchaus die Krappen oben noch ordentlich runterkürzen können, damit das wieder vernünftig ausschaut.
Tricky
 
Avatar
 

Tricky

 ·  #5
Vielen Dank für Euren Rat! Ich habe auch das Gefühl, dass eine zu große Fassung verwendet wurde.
Soll ich dann nochmal zum Juwelier und nach einer kleineren Fassung fragen oder die Krappen einfach kürzen lassen? Oder was würdet Ihr empfehlen? Bzw. Ist die erste Option überhaupt so einfach machbar?

Danke nochmal!!
Tricky
 
Avatar
 

Tricky

 ·  #6
Zitat geschrieben von Tilo

im Prinzip sieht das fast so aus, als würden die Krappen den Stein eigentlich gar nicht wirklich halten


Woran erkennt man das? Oder ist das für einen Laien nicht prüfbar? Danke!
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 23324
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #7
eine neue kleinere fassung (also in dem fall der gesamte Ring nebst den vielen kleinen Steinen)
ist natürlich vieeeeel aufwändiger, als die Krappen zu kürzen

und das Ergebnis wäre exakt das gleiche

bzgl. Halt: naja, die Krappeninnenseiten sind schon sehr senkrecht
aber es kann trotzdem sein, daß es einen kleinen Bereich Metall über dem Stein gibt
ich würde mit dem Fingernagel versuchen, den Stein nach oben rauszudrücken
rundrum, wo man rankommt
das muß er aushalten
fängt er da an zu rutschen, würde er auch im gebrauch (evtl. unbemerkt) rausrutschen
Tricky
 
Avatar
 

Tricky

 ·  #8
Zitat geschrieben von Tilo

und das Ergebnis wäre exakt das gleiche


Oh ok, ich hätte jetzt gedacht, dass eine Fassung für einen kleineren Stein rundum etwas filigraner wäre. Dann würde man auch mehr vom Stein sehen...

Hab gerade von unten gedrückt. Scheint fest zu sitzen... das wäre ja sonst noch der Hammer.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 23324
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #9
ja, man könnte die Fassung oben (also nur den bereich für den hauptstein) in der Konzeption auch filigraner machen (jetzt halt nicht mehr)
muß man aber nicht
so wie sie ist, ist sie halt schön stabil
mit gekürzten abgerundeten Krappen aus meiner Sicht auch schön (und nicht nur schön stabil ;-) )
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15491
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #10
Holy Moly. Wer hat den denn gebastelt?
Moderator
Avatar
Beiträge: 28894
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #11
Der Fasser ist nur noch nicht fertig geworden, da wurde ihm der Ring aus den Händen gerissen. Wenn ich fasse sehen die Zwischenprodukte immer so aus, denn zum Umbiegen müssen die Krappen etwas länger sein damit man mit der Zange oder dem Andrücker gut rankommt und einen Hebel hat. Danach wird gekürzt, etwas aufgenietet oder mit dem Rundkörner verrieben zum Stein hin damit keine Stoffe hängen bleiben, in Form gefeilt und poliert.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16354
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #12
Zitat geschrieben von Silberfrau

Holy Moly. Wer hat den denn gebastelt?

Ein CAD-Programm

Stabil ist aber so ein Ring im Ringkopfbereich auch nur bedingt. Hab ein derartiges Konstrukt auch schon auf dem Werktisch gehabt.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 23324
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #13
bei den Dimensionen der Krappen (der Unterkörper liegt ja fast komplett an) gehe ich von stabil aus
da gibts viel viel dünnere Konstruktionen
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15491
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #14
Stabil, so lange man nicht ernsthaft hängen bleibt.
Nach den ersten 10 zerrissenen Strumpfhosen geht die Kundin spätestens auf die Barrikaden.
Gib ihn an den Verkäufer zurück, mit dem Hinweis, dass er ja noch nicht fertig ist. Wenn die Krappen gekürzt sind ist alles gut.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 23324
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #15
logisch
so wie er jetzt ist, ist er unfertig und unbenutzbar
unglaublich, daß sowas den Hersteller verläßt und auch der Verkäufer das so übergeben hat
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0