Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Ist der Opal hinüber?

 
  • 1
  • 2
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 19
Dabei seit: 11 / 2018
 ·  #1
Hallo an Experten!
Ich habe hier Opal, der gesprungen ist und eine Stelle, die milchig geworden ist. Ist er hinüber und wertlos oder kann man den reparieren? Opal lag schon über Nacht in feuchten Tüchern.
Vielen Dank im Voraus!
Anhänge an diesem Beitrag
Ist der Opal hinüber?
Ist der Opal hinüber?
Ist der Opal hinüber?
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 22684
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #2
ist ja fast die halbe Fläche milchig
geht da ein frischer Riß durch?
ist der Opal mechanisch beansprucht worden?
bei einem Riß kann Wasser ja, wenn überhaupt, immer nur kurzfristig helfen, weil es wegtrocknet
wenn das ein füllbarer Riß ist, müßte etwas rein, was drinbleibt
vielleicht mit der Methode
fpost245111.html#real245111
wobei ich mir da Vakuum als Beschleuniger vorstellen könnte

weiß nicht, wie das die Profibehandler bei smaragden üblicherweise machen
PostRank 5 / 11
Avatar
Beiträge: 112
Dabei seit: 08 / 2019
 ·  #3
Ich gehe von einer Triplette aus. Ich denke da wird es schwierig. Ausser ausfassen und den Stein neu bearbeiten hilft da nichts. Ob sich das lohnt bezweifle ich.....
Moderator
Avatar
Beiträge: 28476
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #4
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 22684
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #5
eine so große kostet schon was
zudem ist diese Freiform ja kein Standardnachkaufartikel, sondern müßte für den vorhandenen Anhänger nachgefertigt werden
was mag das kosten?

da wäre der Versuch, den Deckel neu aufzukleben, schon einen Versuch wert
allerdings müßte es dazu eine Triplette sein
und die oberste Schicht komplett runter, ohne die Opalschicht zu beschädigen

ich präferiere die Lösung von Uhu

plus Vakuum
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15904
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #6
Vielleicht kriegt man noch ein Bild von der Rückseite unter anderen Beleuchtungsverhältinissen. Bei der Form gehe ich nicht von Triplette aus.
PostRank 5 / 11
Avatar
Beiträge: 112
Dabei seit: 08 / 2019
 ·  #7
Wenn es sich um einen Vollopal handelt dann wäre der in dieser Grösse und Farbe ganz schön was wert.
Ich kann jetzt nicht erkennen in welchem Material der Stein gefasst ist. Kann mir aber nicht vorstellen dass einen solcher Vollopal in Silber gefasst würde.
Mit Gewissheit kann man es sagen wenn der Stein ausgefasst ist.
Ich tipe dennoch aif Triplette.
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 319
Dabei seit: 07 / 2012
 ·  #8
Moin,
ein Riss ist in der Regel nichts was trüb wird, sondern nur unschöne reflektionen verursacht.Daher würde ich von etwas zusammengesetztem,sprich Dublette oder Triplette, ausgehen.Wenn der Stein ausgefasst wird kann mann versuchen die klebung komplett zu lösen und neu mit z.bsp. UV -Kleber neu zu kleben.Risikolos ist aber der versuch der Klebelösung nicht unbedingt, je nach verwendetem Kleber und Trägermaterial.
PostRank 5 / 11
Avatar
Beiträge: 112
Dabei seit: 08 / 2019
 ·  #9
Meine Ferndiagnose....Triplette mit abgelöster oberer Quarzschicht. Könnte auch Glas oder sonst was transparentes sein.
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 19
Dabei seit: 11 / 2018
 ·  #10
Vielen Dank für die Rückmeldungen, ich hoffe dass das eine Dublette ist, weil ich eine transparente Schicht oben nicht erkennen kann, dazu noch ein paar Fotos. Wenn das doch eine geplatzte Dublette wäre, was wäre der Anhänger ca. Wert?
Danke
Anhänge an diesem Beitrag
Ist der Opal hinüber?
Ist der Opal hinüber?
Ist der Opal hinüber?
Ist der Opal hinüber?
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 19
Dabei seit: 11 / 2018
 ·  #11
Und wenn ich den Opal in PEG400 einlege, auf die Gefahr, dass er zerbröselt, brauch ich ihn nicht mehr ab und zu feucht halten? Weil PEG400 wasserlöslich ist?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 22684
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #12
oder geplatzer Boulder

ich hatte schonmal gefragt: gabs ein bekanntes mechanisches Ereignis?

Wert von Opalen ist schon schwer
Wert von beschädigten noch schwerer, der hier wird meiner ansicht nach erst nach Kleinerschleifen neu bewertet werden können
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15904
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #13
Zitat geschrieben von kamaj

Kann mir aber nicht vorstellen dass einen solcher Vollopal in Silber gefasst würde.

kann ich mir sehr gut vorstellen, weil zu manchen Opalen einfach optisch das Silber am besten paßt. Mal davon abgesehen, daß Milchopale durch die Silberschwärzung in der Fassung erst richtig ihre schöne Optik entfalten können.
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 19
Dabei seit: 11 / 2018
 ·  #14
Ich habe von irgendwelcher Gewalteinwirkung nicht mitbekommen und nur genauer angeschaut. Ist wahrscheinlich einfach ausgetrocknet. Sehr schade'.
Moderator
Avatar
Beiträge: 28476
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #15
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0