Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Feingold Profil gesucht

 
  • 1
  • 2
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15130
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #16
Oder ein Stückle Walzprofil eben. Dann halt mit.
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
 
AlexHochh
 
Avatar
 

AlexHochh

 ·  #17
Danke für den Input durch eure Diskussion,

Ich hatte auch schon die Befürchtung dass 999er zu weich bleibt und sich das Stück schon alleine durchs Tragen verformen wird. Ich würde mich wohl für Gelbgold entscheiden und das mal auch so weitergeben.
Was haltet ihr vom Goldanteil? 750er, 900er? Die endgültige "Spannkraft" ist natürlich schwer zu schätzen, weichgeglüht würden sich beide Legierungen zum Hämmern und Formen des Hakens eignen, ohne der Nachbarschaft die Ruhe zu rauben.
Zum Thema Runddraht: Meine Walze ist für quadratische Profile ausgeglegt, so kann ich das Material bei einem Fehler wieder einschmelzen, von vorne beginnen oder doch auf einen anderen Querschnitt umsteigen.

Wie würdet ihrs machen? :)


Liebe Grüße und gesund bleiben!

Alex
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15130
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #18
Wie schon geschrieben 750er geht auf jeden Fall.
Drahtwalzen walzen immer quadratisch, mit gebrochenen Kanten.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 22684
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #19
ich würde, wenn zuvor die feingoldfarbe gewünscht war, für mind. 900 plädieren
und ich würde nicht weichglühen vor dem Musterhämmern
a macht es kaum einen Geräuschunterschied und b nutzt es ja genau gar nichts, wenn man wegen ein paar Minuten Geräuschreduzierung die Funktionalität des teuren Stücks opfert
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15130
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #20
So nen Haken kannst su auch ins sogenannte Halbharte Material reinbiegen. Halbhart ist was du anstrebst, federhart hieße, es bricht, wenn man es biegt. Halbhartes Silber nehme ich z.B. für Armreifen und Creolen.
AlexHochhh
 
Avatar
 

AlexHochhh

 ·  #21
Danke für eure Tips!
@Silberfrau: Was ist bei dir Halbhart? Meinst du 925er?

Mit Spannkraft meinte ich auch nur dass das fertige Stück noch genug Federkraft hat um den Verschluss sicher zu verhaken. Das würd ich mir bei 900er auch eher schwierig vorstellen.

@Tilo: Vor dem Hammern zu glühen würde ich auch nicht, dafür ist die Legierung zu weich. Ich versuche dem Armreif nicht den vollen Hammerschlag Look zu geben mit vielen kleinen Vertiefungen, sondern mit dem großen schweren Hammer gezielt und mit wenig Schlägen die runde Form des Drahtes oder des quadratischen Profils aufzuweichen.

Gerne weiteren Input! Bin echt dankbar, so was teures hatte ich mir bisher nicht zugetraut. In Gold habe ich bisher nur einen alten 585er Goldring geschmolzen daraus einen dünnen Faden gezogen und weiter verarbeitet.

Grüße, Alex
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15904
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #22
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 22684
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #23
Zitat geschrieben von Guestuser

Federkraft hat um den Verschluss sicher zu verhaken. Das würd ich mir bei 900er auch eher schwierig vorstellen.

versuche dem Armreif nicht den vollen Hammerschlag Look zu geben mit vielen kleinen Vertiefungen, sondern mit dem großen schweren Hammer gezielt und mit wenig Schlägen

denke, es würde bei 900 mindestens so gut gehn wie bei Silber 925
da 1. sogar geringerer feingehalt und 2. sogar eine 3Stofflegierung mit Gold, Silber und Kupfer gemacht werden kann(3stoff ist bei den Edelmetalllegierungen härter als 2Stoff)


und bzgl. des Hämmerns bin ich eh genau davon ausgegangen
eben wie auf dem verlinkten Foto
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15130
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #24
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0