Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Wert Rubinring mit Brillianten

 
Ta Si
 
Avatar
 

Ta Si

 ·  #1
Hallo liebe Experten,

Ich hätte mal gerne Eure Meinung zu folgendem Ring:

Material: 585 Gelbgold
Edelstein: Rubin 12x12mm
Um den Rubin sind 32 Brillianten, welche lupenrein und weiß sind, Durchmesser circa 2mmx2mm
Gewicht 12g

Der Ring wurde vor 3 Jahren gebraucht für 1.500,00 € gekauft. Daher kann ich über das tatsächliche Alter des Rings nichts sagen. Der Rubin ist ebenfalls lupenrein und hat keine Einschlüsse.
Anhänge an diesem Beitrag
Wert Rubinring mit Brillianten
Wert Rubinring mit Brillianten
Wert Rubinring mit Brillianten
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
 
PostRank 4 / 11
Avatar
Beiträge: 96
Dabei seit: 03 / 2020
 ·  #2
Wenn der Rubin natürlich und unbehandelt wäre und die kleinen Diamanten lupenrein sind waren die 1500€ ein Schnapper.
Doch daran glaube ich nicht.

Der Handelspreis hier liegt bei ca. 5-700€.
Moderator
Avatar
Beiträge: 28184
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #3
Da bei Gebrauchtkauf die Bandbreite der Möglichkeiten viel größer ist als bei Neukauf, bei dem der Verkäufer in der Regel genau weis was er verkauft, sehe ich hier eine Preisspanne die tatsächlich bei 500 beginnt aber bei einem wirklich guten Rubin auf über 5000 steigen kann. Nach diesen Fotos kann allerdings nicht viel ausgesagt werden weil sie doch etwas verwackelt und nicht scharf genug sind.

Ich würde den Stein gerne vor einer Werteinschätzung in meinem Labor untersuchen, und danach einen second hand Wert empfehlen. Wenn der Ring dann in der Schmuckbörse auch zum Verkauf eingeliefert werden soll, ist diese Voruntersuchung auch kostenlos.
PostRank 7 / 11
Avatar
Beiträge: 208
Dabei seit: 07 / 2018
 ·  #4
Bei dem Rubin tippe ich auf einen Rubellit (Turmalin) oder Rhodolith (Granat).
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #5
Ohne Einschlüsse ist bei Größe immer verdächtig
Ta Si
 
Avatar
 

Ta Si

 ·  #6
Ich höre mich mal im Bekanntenkreis um, ob jemand eine bessere Kamera hat. Mit meiner Kamera bekomme ich leider keine besseren Bilder hin.
Mal so rein hypothetisch: Wenn das wirklich ein echter Rubin wäre, was wäre der Ring denn wert?
Ich gebe euch da mal recht, dass 1500 € nicht zuviel waren, allein bei den ganzen Brillianten und dem Gold.
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 562
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #7
Kann mir nicht vorstellen, dass das ein wertiger Rubin ist. Mehr als 500€ sehe ich da eigentlich nicht.
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 519
Dabei seit: 09 / 2014
 ·  #8
Wer sagt denn, dass 1500 nicht zuviel waren? Bisher sind die Meinungen eher „zuviel“ bzw. „kann man noch nicht sagen“. Von „nicht zuviel“ war bisher keine Rede... ;-)
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7369
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #9
Zitat geschrieben von Guestuser

Edelstein: Rubin 12x12mm


Richtig gemessen?
Sieht mir eher nach Rechteck Octagon aus als nach Carre Octagon.
12x12 macht mich für einen echten/natürlichen Rubin stutzig zudem noch mit der Aussage "lupenrein und keine Einschlüsse".
So "maßgenaue" Steine lassen mich eher ein "synthetisch" dahinter vermuten.

Ich würde den Mittelstein daher testen lassen.
Heinrich hat sich ja schon angeboten.

Der Wert steht und fällt mit der Bestimmung ob echt oder nicht. Und bei "echt" sind ähnlich wie beim Diamant auch die C's zu beachten. Also bei Farbedelsteinen wie Rubin etc. Farbe, Reinheit und Schliffgüte. Wenn tatsächlich echt und dann noch nach lupenrein, würde ich mir das schriftlich geben lassen. Nur so bist Du Dir dann auch sicher und auch sicher bei einem eventuellen Wiederverkauf.

Die kleinen Steinen testen zu lassen, wäre dann auch gut.
Oder gibt es gar noch einen Beleg vom Kauf, wo draufsteht, daß die weiß und lupenrein sind?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15618
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #10
Zitat geschrieben von steinfroilein

Richtig gemessen?
Sieht mir eher nach Rechteck Octagon aus als nach Carre Octagon.
12x12 macht mich für einen echten/natürlichen Rubin stutzig zudem noch mit der Aussage "lupenrein und keine Einschlüsse".

Da die Brillis außenrum 2mm sein sollen laut Text oben, gehe ich mal von 12x10 aus. Das paßt dann wieder in die Optik und ist auch kein kleiner Rubin.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7369
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #11
12x10mm (was ich auch eher vermutet habe als 12x12mm) ist auch eher ein Standardmaß für synthetische Steine.

Echte Steine werden auf Gewicht geschliffen und hätten in dieser Größenordnung eher unkalibrierte Maße. Auch 12x10 wäre für einen naturlichen Rubin untypisch.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14889
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #12
Beim Messen von Steinen durch Laien, gehe ich davon aus, dass nicht mit der Schieblehre gemessen wird, sondern nur ein Zollstock grob hingehalten wird und auf- oder abgerundet wird. Na is doch wahr.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 22273
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #13
ist der wirklich lupenrein?
wenn ja, dann wäre bei der Größe ernsthaft die Echtheit zu hinterfragen/zu überprüfen

auf dem Foto sieht er jedenfalls nicht lupenrein aus, was allerdings auch an Anhaftungen an der Unterseite liegen kann
und das, obwohl möglicherweise schon Ultraschall angewendet wurde: dann hilft tatsächlich liebevolles Schrubben mit einer Zahnbürste von unten her mit warmem Spüliwasser über einer Schüssel, damit möglicherweise herausfallende Diamanten gesichert werden (dürfte zwar nicht, aber beim anderen Ring ist es ja leider passiert)
Ta Si
 
Avatar
 

Ta Si

 ·  #14
OK ich gebe es zu, ich habe mit dem Zollstock gemessen, grins.
Also ich sehe mit der Lupe keine Einschüsse. Aber ehrlich gesagt, an einen echten Rubin glaube ich auch nicht. Dann schon eher an einen synthetischen Stein.
Das mit den Brillianten hat damals der Verkäufer gesagt. Ich bin mir jetzt nur unsicher geworden, weil der Juwelier den Turmalinring (siehe hierzu meinen anderen Beitrag) so runtergemacht hat.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0