Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Ohrringe Material? Alter ? Korallenart? Preis?

 
PostRank 4 / 11
Avatar
Beiträge: 57
Dabei seit: 08 / 2018
 ·  #1
Ich habe heute ein Paar Ohrringe , die ich zeitlich nicht genau einordnen kann.
Ich habe nur Vermutungen. Es wird wohl Koralle sein, da sich Wachstumslinien zeigen. Die Farbe geht ins orangelachsfarbene. Die Haken sehen sehr gelbgoldig aus, es gibt aber keine Stempel, nur so Einkerbungen.

Aus welcher Zeit stammen sie?
Ab wann gab es diese Art Ohrhaken?
Ist es Gold?
Wie sind sie preislich zu bewerten?
Anhänge an diesem Beitrag
Ohrringe Material? Alter ? Korallenart? Preis?
Ohrringe Material? Alter ? Korallenart? Preis?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13990
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #2
Preislich weiß nicht, nicht viel. Koralle glaube schon echt, Korpus Messing, Ohrhaken was-auch-immer einfachster Art, falls nicht gestempelt hülfe ein Goldtest.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2780
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #3
Bei den Korallen handelt es sich um Edelkorallen-Aststückchen.
Der Korallenträger ist aus irgendeinem "Unecht-Metall" (Tombak?)
und "(r)echt gefriemelt".
Diese Ohrhaken gibt's im Bastelbedarf und bei einschlägigen
"Frauen-Selbstverwirklichungs-Zubehör"-Lieferanten.
Wenn sie aus Silber sind, dann kenne ich sie bei den obengenannten
Quellen jedoch auf dem Draht gestempelt.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14756
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #4
Zitat geschrieben von pontikaki2310

"Frauen-Selbstverwirklichungs-Zubehör"

hahaha, sehr hübsch gesagt *lach* :lol:
PostRank 4 / 11
Avatar
Beiträge: 57
Dabei seit: 08 / 2018
 ·  #5
Vielen Dank, aber wie alt ist die Pfriemelei?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2780
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #6
PostRank 4 / 11
Avatar
Beiträge: 57
Dabei seit: 08 / 2018
 ·  #7
Oh- ich dachte es wäre älter, 19.Jahrhundert, da ich mal so eine Brosche in dieser "Pfriemelart " gesehen hatte.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14756
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #8
näää, ich habe von meiner Oma goldene Perlohrclips geerbt, die haben - allerdings beweglich montiert - 2-3mm (weiß ned genau) Perlen in dieser Büscheloptik dran. Das war wohl mal ne Mode gewesen. Und ich wüßte auch keine Familienlegende, die diese Ohrclips auf meine Ur- oder Ururgroßmutter datieren würde. Ich gehe da mal mit Marion von der Zeiteinschätzung.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0