Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Silber Clay selber machen

 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13769
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #1
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 719
Dabei seit: 10 / 2016
 ·  #2
Wäre mir sowieso zu aufwändig - aber ich hab ja auch nicht die Menge an Silberresten.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14359
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #3
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13769
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #4
Joo mei. Der Clay kostet ca. 3x so viel wie Halbzeug und für Schrott bekomme ich gerade noch 1/3 davon, also zu einem 6tel des Preises...Klar Labor oder Garten, ne Quartscheidung ist komplizierter, glaube ich.
Wenn es so simpel wäre wär der Clay billiger.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14359
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #5
Schon klar, aber die ganzen Chemikalien dafür kosten auch ihr Geld, kriegt man nicht in Haushaltsüblichen Mengen mehr und nur mit großem Bittel-Bettel-Aufwand. Gefäße, Spatel, Umrührer und Ultraschallgerät gibts auch ned umsonst. Und die Entsorgung der Chemikalien ist vermutlich auch ned gratis.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20808
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #6
interessant

999er Schrott fällt ja normal selten an (also bei mir, da ich 925 verwende, wenn denn mal Silber)und wenn, mußt du, Reni, den doch nicht für 1/3 weggeben, sondern könntest Halbzeug davon machen

wobei ich allerdings einiges an 999er Schrott liegen habe: Medaillen aus dem Ankauf
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13769
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #7
Ja, der Clay wird auch 925 haben, da das Kupfer mit aufgelöst wird.
Halbzeug draus machen ist auch Arbeit, oder?
Wobei ich das Video für nen fake halte. (Wegen des plötzlichen unerklärliche Farbumschlags.) Ich hab derzeit mit 50g Clayresten den Ärger, die wieder in vernünftige Konsistenz zu bringen, Tapetenkleister habe ich schon vorsichtig zu gefügt, (in flüssiger Form, 10 Jahre lang aufgehoben...aber der tut ja Pulver in Mengen rein.)aber es braucht wohl mehr, 2 Tropfen Spüli und 2 Tropfen Glycerin und Lavendelöl wären auch noch eine Option.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13769
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #8
@ Anke Schmelzzubehör, Gasflasche, Walzen kosten mehr.
Moderator
Avatar
Beiträge: 26737
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #9
Wenn man Silberlegierungen auflöst kann man mit Kochsalz einen käsigen Niederschlag ausfällen der aus AgCl besteht und den dann waschen und mit Salzsäure (glaube ich, ist schon länger her) zu reinem Silber ausfällen. Das ist eigentlich ganz einfach. Dann kann man auch jeden Silberschrott verwerten.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20808
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #10
der im Video hat explizit von feinsilberresten geschrieben

zum ausfällen hat er ascorbinsäure (vitamin C) genommen

da würde nur das Silber und nicht auch das Kupfer ausgefällt, so man 925er auflöst?
Moderator
Avatar
Beiträge: 26737
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #11
Moderator
Avatar
Beiträge: 26737
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #12
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0