Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Sonntagsrätsel vom 15.12.2019

 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 3556
Dabei seit: 12 / 2010
 ·  #1
Liebe Rätselfreunde,
heute habe ich mit viel Herzklopfen einen besonderen Stein geschliffen. Er ist aus einem relativ seltenen Mineral (das dafür in metergroßen Kristallen vorkommen kann) und bei Schleifern und Goldschmieden nicht so gern gesehen, obwohl man sehr attraktive Steine daraus schleifen kann. Es lässt sich nämlich schlecht bearbeiten, aber sehr gut polieren. Der Edelstein kommt in mehreren Pastellfarben vor, aber auch in Smaragdgrün. Das Mineral ist in den letzten Jahren ein wichtiges Erz geworden.
Die langen Striche, die auf den Bildern zu sehen sind, sind keine Schleiffehler sondern Steinfehler. Um welchen Edelstein handelt es sich?
uhu
Anhänge an diesem Beitrag
Sonntagsrätsel vom 15.12.2019
Sonntagsrätsel vom 15.12.2019
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 3441
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #2
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 769
Dabei seit: 06 / 2018
 ·  #3
Ich habe eben mal bei seltene Erden gegoogelt, aber schlauer bin ich noch nicht.....
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 615
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #4
Selenit?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 3556
Dabei seit: 12 / 2010
 ·  #5
Selenit kommt auch in metergroßen Kristallen vor und lässt sich gut spalten, aber hat sonst gar nichts mit dem gesuchten Stein zu tun. Sorry...
uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7388
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #6
Dann rate ich auch mal wieder mit:
Eine Varietät aus der Apatitgruppe?
Ein Rauristaler Schmankerl?
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 370
Dabei seit: 06 / 2018
 ·  #7
Ich sage mal Spodumen.
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 370
Dabei seit: 06 / 2018
 ·  #8
Zitat geschrieben von Alyss

Ich sage mal Spodumen.


In der grünen Variante Hiddenit.

Der geschliffene Stein ist toll, Uhu! Viel schöner als ein Elektroauto!
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 3556
Dabei seit: 12 / 2010
 ·  #9
Hallo steinfroilein,
habe ich da was versäumt, als ich im Rauris war?
uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 3556
Dabei seit: 12 / 2010
 ·  #10
Hallo Alyss,
den müsstest du erst mal in natura sehen! Leider kann ich das grüne Feuerwerk nicht gebührend auf die Platte bannen ( in Pixel umwandeln).
Das kleine Pferd geht an dich!
uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7388
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #11
Im Rauris gibt es doch den Spargelapatit - da dachte ich, Du hättest einen grünen Spargel zum Schleifen vor Dir. ;-)

Auf Hiddenit / Spodumen wäre ich nicht gekommen, da dieser nicht in einer mir bislang bekannten Liste wichtiger Erze http://anorganik.chemie.vias.org/wichtige_erze.html vorkommt. Aber Lithium ist ja im Anmarsch .... und zwar gewaltig auf der Überholspur ....

Interessantes Rätsel und ich lag mal wieder daneben. :o
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 370
Dabei seit: 06 / 2018
 ·  #12
Danke für das Pony! Das arme Ding müsste heute ganz schön im Regen stehen.
War der Stein ein Auftag? Was kostet so ein Steinchen denn?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 3556
Dabei seit: 12 / 2010
 ·  #13
Schicke mir einen passenden Rohstein und ich schleife dir - o h n e Garantie- fast jedes gewünschte Design für 60 bis 100 € je nach Größe und Facettenzahl. Das Materrial ist äußerst hinterlistig: wenn man Pech hat, zerfällt es schon beim Ebauchieren Stück für Stück und wenn man ganz großes Pech hat, zerreißt es den Stein beim Polieren der Tafel. Ich hatte Rohsteine, da sind 8 von 10 Steinen beim Ebauchieren geplatzt, andere Lots machten kein Problem. Warum, weiß ich nicht.
uhu
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 370
Dabei seit: 06 / 2018
 ·  #14
Wie groß muß denn ein Rohstein sein, damit man ihn vernünftig bearbeiten kann? Ich habe derzeit nur kleines Kruschelzeug herumliegen, müsste als erst mal was geeignetes finden.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 3556
Dabei seit: 12 / 2010
 ·  #15
Das kommt auf das Design an, den Verwendungszweck und deinen Geldbeutel. Ich kann Steine von 3 mm an aufwärts schleifen - aber da bringe ich nicht das Design des obigen Steines unter, denn der hat 7,5 ct , 11,5 mm Durchmesser und 77 Facetten. Der Rohstein sollte etwas größer sein als du den fertigen Stein haben willst. Falls du einen Hiddenit haben möchtest, musst du einkalkulieren, dass der Stein mit der Tafel rechtwinkelig zur Längsachse des Kristalles geschliffen wird, damit die Farbe heraus kommt. Falls du Hiddenit in sehr kräftigem Grün siehst, nimm den nicht - der ist bestrahlt und verliert am Licht die Farbe. Der Rohstein sollte möglichst "augenrein" sein. Manchmal hat man Glück und kann aus einem billigen Trommelstein ein sauberes Stück heraus schneiden.
uhu
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0