Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Bitte um Hilfe :: Außergewöhnlicher Ring

 
goldendelight
 
Avatar
 

goldendelight

 ·  #1
Liebes Forum,

ich lese hier immer wieder gerne mit und bin begeistert von der Hilfsbereitschaft und dem Wissen, das sich hier im Forum versammelt.

Nun bin ich selbst in der Situation, dass ich Hilfe benötigte. Ich habe vor einiger Zeit einen Ring geerbt, den ich jedoch selbst nicht trage. Allein, weil er viel zu massiv und schwer ist.

Nun habe ich vor, den Ring zu verkaufen. Ich frage mich jedoch, ob er mehr Wert hat als den Materialwert. Und ich frage mich, was der Stein (vermute Citrin) wohl wert sein mag.

Der Ring ist mit 585 gestempelt und wiegt 38 gramm.

Ich wäre sehr dankbar dafür, wenn ihr mir helfen könnt. Einerseits in Bezug auf eine realistische Bewertung, aber auch wäre ich dankbar, wenn ihr mit etwas Zusatzwissen zu dem Ring mitgeben könnt, oder sogar einen Tipp, wo man sowas gut verkaufen kann.

Ich danke euch vielmals im Voraus!
Anhänge an diesem Beitrag
Bitte um Hilfe :: Außergewöhnlicher Ring
Bitte um Hilfe :: Außergewöhnlicher Ring
Bitte um Hilfe :: Außergewöhnlicher Ring
Bitte um Hilfe :: Außergewöhnlicher Ring
goldendelight
 
Avatar
 

goldendelight

 ·  #2
Eine Ergänzung:

Der Stein ist 25x20mm (Höhe ist schwer zu messen) und der Ring hat eine Höhe von ca 3cm (ohne den Stein, der leicht über den Rand steht).
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14467
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #3
Mehr Wert als den Materialwert hat der Ring nicht, was bei 38g minus Stein auch nicht lumpig ist. Alternativ zum Verkauf würde ich vorschlagen, das Material des Rings für eine Neuanfertigung zu nutzen. Dann könntest du dir einen Ring bauen lassen, der nicht so ein Klopper ist und den du dann gerne trägst.
goldendelight
 
Avatar
 

goldendelight

 ·  #4
Zitat geschrieben von tatze-1

Mehr Wert als den Materialwert hat der Ring nicht, was bei 38g minus Stein auch nicht lumpig ist. Alternativ zum Verkauf würde ich vorschlagen, das Material des Rings für eine Neuanfertigung zu nutzen. Dann könntest du dir einen Ring bauen lassen, der nicht so ein Klopper ist und den du dann gerne trägst.


Super, vielen Dank für die schnelle Rückmeldung :)

Meine Sorge war, dass ich etwas übersehe, bspw. ein höheres Alter oder dass der Stein durch die Größe einen besonderen Wert hat (hierzu jemand eine Einschätzung?)

Und klar, der Goldwert allein ist nicht schlecht! Aber man will ja auch als Laie nicht für den Goldwert verkaufen, wenn das Stück mehr Wert hat.

Ganz lieben Dank!
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21023
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #5
ums mal deutlich zu sagen: diese Art Ringe wird heutzutage allenfalls von Männern bestimmter Bevölkerungsgruppe(n) (mit Migrationshintergrund) getragen
und die wollen aber definitiv nicht mehr als den Goldwert bezahlen, im gegenteil, denn "zuhause" ist sowas doch eh immer alles noch günstiger
behaupten sie
der vermutlich leicht beschrammelte Zitrin bringt da leider keinen Mehrwert und ist auch sauber entfernt nicht wirklich vermarktbar
goldendelight
 
Avatar
 

goldendelight

 ·  #6
Alles klar, vielen Dank für die Infos!
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 13
Dabei seit: 05 / 2019
 ·  #7
Zitat geschrieben von Guestuser

Alles klar, vielen Dank für die Infos!


ich biete 500+, wenn sie werkaufen wollen..
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21023
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #8
ich schätze den Stein auf höchstens 13g, also Goldgewicht mind. 25g
wenn die Dicke des Steins mal gemessen wird, gehts genauer (mittels Klötzchen für innen und Meßschieber sollte das gehn)
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0