Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Rohlinge 925/333 für Muttermilchschmuck/DNA Schmuck

 
  • 1
  • 2
SaskiaKuntze
 
Avatar
 

SaskiaKuntze

 ·  #1
Hallo. Ich habe mich im Oktober 19 mit meinem Schmuckdesign aus Muttermilch und DNA selbstständig gemacht. Hauptsächlich kaufe ich bisher die benötigten Rohlinge aus 925 Sterling Silber bei Etsy ein, welche jedoch aus fernen Ländern kommen und ich von der Qualität nicht zu 100% überzeugt bin und keine passenden Designs finden kann. Ich möchte nun gerne eine Echtgold Kollektion einführen aus 333 Echtgold/Roségold und 925 Silber und bin auf der Suche nach einem/er trendsicheren und flexiblen Goldschied/in, welcher mit mir zusammen die Designs für die Rohlinge/Fassungen erstellt. Kurz zum Prozess: Die Muttermilch wird konserviert und mit hochwertigem Epoxidharz vermischt und bisher in kleine Cabochon Fassungen gegossen und mit Babyhaar/Nabelschnurteilchen und Blattgold veredelt. Gerne könnt Ihr Euch auf meiner Instagramseite oder Homepage mal etwas umschauen. Ich freue mich auf Eure Nachrichten. Saskia

Homepage: [modeditHB: Url entfernt]
Instagram/Facebook: [modeditHB: Url entfernt]
Anhänge an diesem Beitrag
Rohlinge 925/333 für Muttermilchschmuck/DNA Schmuck
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13989
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #2
Wenn du gegen deine Konkurrenz aus Amerika arbeiten willst, dann vergiß 333er sofort wieder. In Amerika kriegst du die Anhänger in mindestens 585er Gold.
Neuling
Avatar
Beiträge: 1
Dabei seit: 11 / 2019
 ·  #3
Lieben Dank für den Tipp. Die Hersteller aus den USA sind keine Konkurrenz für mich. Wohl eher hier aus Deutschland. 585er Gold kann und mag hier in D niemand bezahlen, so meine Erfahrung.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13989
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #4
bezahlen können die Leute das schon und tun das auch, wenn man keine unedle Alternative wie 333 anbietet.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2238
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #5
Zitat geschrieben von Guestuser

auf der Suche nach einem/er trendsicheren und flexiblen Goldschied/in, welcher mit mir zusammen die Designs für die Rohlinge/Fassungen erstellt.


Was verstehst unter dem Begriff "Designs erstellt"?
Suchst du einen Goldschmied der die Teile herstellt,
jemand der Entwürfe zeichnet oder gehts Dir nur um
kostenlose Werbung hier ?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7041
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #6
Den www-Link würde ich aus dem Text rausnehmen und in die Signatur packen.
Dann ist die "Werbung" nicht so offensichtlich.

Statt Kontakt zu einem Goldschmied zu suchen, würde ich "industrieller" vorgehen und Kontakt zu Ringherstellern aufnehmen, da ja sicherlich auch ein Budget eingehalten werden soll.

Dann würde aber vermutlich eher die Suche nach einem Designer im Vordergrund stehen, mit dessen Entwürfen man zum Ringhersteller geht, ....

.. oder so eine Art Ringrohlingkonfiguratorfima ... (kennst Du welche, bzw. möchtest Du Links dazu haben?

Um welche Stückzahlen geht es denn eigentlich?
Und was darf so ein Ring / Entwurf kosten (Budget)?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2238
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #7
@ Ingrid
Wie kommst Du auf "Ring"?
Nach dem von Saskia eingestelltem Foto dachte ich
es geht um Anhänger bzw. allg. Schmuckdesign?
Und den Spam-link kann ja wohl nur einer der
Moderatoren entfernen - Saskia kommt da ja nicht
mehr ran.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20258
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #8
es geht doch nicht um Standardringe wie sie als Trauringe oder Verlobungsring konfiguriert werden können, sondern um Ringe (usw.), die Aussparungen haben, wo die mit Epoxi vermischten Milchbestandteile eingefüllt werden und dort erstarren
oder wo halt bestimmte seperat gefertigte Epoxi-designs eingeklebt/-faßt werden

nichts 08/15 wie glatte Schiene mit Auswahl 4- oder 6-Krappenfassung mit Brilli

halt Kleinserie, wo ein Goldschmied das Urmodell macht und das dann (von wem auch immer) gegossen und endbearbeitet wird

als Spam würde ich das jetzt mal nicht bezeichnen
sie kann ja im Moment wegen Überlastung eh grad keine Aufträge annehmen und sucht deshalb Unterstützung

ich finde den gezeigten Anhänger durchaus interessant gestaltet
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2238
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #9
Zitat geschrieben von Tilo

halt Kleinserie, wo ein Goldschmied das Urmodell macht und das dann (von wem auch immer) gegossen und endbearbeitet wird


Kristallkugel? Schwarze Katze auf der Schulter?
In der Anfrage steht:
Zitat
bin auf der Suche nach einem/er trendsicheren und flexiblen Goldschied/in, welcher mit mir zusammen die Designs für die Rohlinge/Fassungen erstellt

Design erstellen iss ein weites Feld und konkreter
wurd's noch nicht.................
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20258
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #10
Zitat geschrieben von pontikaki2310

Kristallkugel?

nein, einfach alle Aussagen im Kontext gelesen: Istzustand (fremde 3/4 fertige (Serien)Produkte zukaufen bei etsy) soll geändert werden
und wenn man einen Goldschmied für neues Design sucht, braucht man danach ja auch die Fertigung, die damit wohl gemeint ist

so darf/sollte man das meiner Ansicht nach verstehen
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2238
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #11
Zitat geschrieben von milkypearls

Zitat
Ich habe mich im Oktober 19 mit meinem Schmuckdesign aus Muttermilch und DNA selbstständig gemacht.

585er Gold kann und mag hier in D niemand bezahlen, so meine Erfahrung.


Naja, nach knapp 4 Wochen ist die Erfahrung vielleicht auch
noch nicht ganz sooo umfangreich?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13989
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #12
Der Fairness halber muß man sagen, nur weil sie sich im Oktober selbständig gemacht hat, heißt es nicht, daß sie erst seitdem Erfahrungen sammeln konnte. Ich denke, sie wird diesen Schmuck schon länger machen, nur geht das jetzt vermutlich beim Finanzamt nicht mehr als Hobby durch, sondern als Gewerbe.

Ich hatte ja selber schon Muttermilchanhänger auf meinem Werktisch zur Weiterbearbeitung. Dafür haben meine Kunden nach Amerika gewandt und echtes Geld gelassen. Und bei mir dann zur Weiterbearbeitung mit Brillanten auch noch aweng. Von daher, wer das wirklich haben will, der macht auch das Geld locker. Klappt doch auch bei anderen Dingen des täglichen Lebens. Da braucht man beim Schmuck mit 333 echt nicht anfangen.
SaskiaKuntze
 
Avatar
 

SaskiaKuntze

 ·  #13
Ohje, ich bin hier sicher falsch, merke ich gerade...Wie Ihr bemerkt habt, bin ich neu in der Schmuckbranche. Ich fertige diesen Schmuck in der Tat zwar schon etwas länger als Hobby, dies aber nur für mich selbst. Ich suche einen Goldschmied, welcher mir dann eben 585er Anfertigungen macht. Die Designs erstelle ich dann selber, falls dies zu viel verlangt war. Ich wollte hier niemandem zu nahe treten. Ich möchte eine Echtgold Kollektion herausbringen, wo ein kompletter Anhänger, wie auf dem Bild, nicht mehr als 200€ kostet, gerne auch einen passenden Ring dazu und Ohrringe/Armband. Ich kenne mich mit den Kosten für 585er Gold nicht aus. Ich weiß nicht, was eine Erstanfertigung kostet (habe mal einen ca. Preis gehört von 45€ + Goldpreis). Es würden auch immer Einzelbestellungen bleiben denke ich. Die meisten Mamas sind in Elternzeit und können sich Echtgold leider nicht leisten. Jedoch möchte ich gerne solch eine hochwertige Kollektion einführen und hatte auf ein paar informative Antworten und Fragen gehofft. Lieben Dank für alle Antworten bisher. Saskia
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13431
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #14
Ich finde Saskias Ansinnen jetzt nicht verwerflich.
Nur noch nicht ganz ausgereift.
Aber dafür sind wir da.
Also: hier werden ein paar Begriffe durcheinander geworfen, was dann auch bei den Goldschmieden für Verwirrung gesorgt hat.
Aber langsam wird es klarer.
Z.B. die Butter bei die Fische bezüglich des Endpreises.
Machbar, aber nicht in Einzelfertigung. Verdienen möchtest du auch noch daran. Du brauchst einfach diese Rähmchen, die du nachher selbst mit den Materialien ausgestaltest? Du brauchst einen Furniturenhersteller, der dir die einfach fix und fertig in 333 liefert. Gibt es. Sogar einzeln. Du musst nur deine Einlagen auf die angebotenen Größen abstimmen.
Hier wurden z.B. Design und Anfertigung durcheinander geworfen. Das Design, das ich im vorgestellten Anhänger auch recht ansprechend finde, also die Ausgestaltung der Einlage, wirst du weiterhin selbst machen, oder brauchst du auch hierfür einen Subunternehmer? Dann msstest du wohl höhere Stückzahlen abnehmen, nicht nur alle 3 Wochen eins.
Für ein Urmodell vom Goldschmied wirst du mit 45 € kaum hinkommen, was du gehört hast, könnte sich auf die Erstellung einer kleinen Silikonform für Abgüsse bezogen haben. Dafür brauchst du aber die Urform.
Also, du siehst, je mehr du selbst erklärst, worauf du hinaus willst, um so mehr können auch andere das verstehen und weiter helfen.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13989
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #15
Zitat geschrieben von Guestuser

Ohje, ich bin hier sicher falsch, merke ich gerade...

du bist hier nicht falsch, du stehst hier als Geschäftsanfängerin nur vielen Goldschmieden gegenüber, deren Tagesgeschäft es ist, Schmuck herzustellen und zu vertreiben.

Zitat
Wie Ihr bemerkt habt, bin ich neu in der Schmuckbranche.

das haben wir gelesen

Zitat
Ich fertige diesen Schmuck in der Tat zwar schon etwas länger als Hobby, dies aber nur für mich selbst.

war meine Vermutung also richtig

Zitat
Ich suche einen Goldschmied, welcher mir dann eben 585er Anfertigungen macht. Die Designs erstelle ich dann selber, falls dies zu viel verlangt war. Ich wollte hier niemandem zu nahe treten.

es ist nix schlimmes daran, sich einen Partner zu suchen. Auch Goldschmiede können designen, wenn der Auftraggeber weiß, was er will.

Zitat
Ich möchte eine Echtgold Kollektion herausbringen, wo ein kompletter Anhänger, wie auf dem Bild, nicht mehr als 200€ kostet, gerne auch einen passenden Ring dazu und Ohrringe/Armband.

200€ ist ein sportlich niedriger Preis für Gold heutzutage incl. Produktionskosten außer Haus plus deinen Arbeitskosten plus deinem Gewinn. Als Selbständige mit Gewerbeschein erwartet das Finanzamt von dir eine Gewinnerzielungsabsicht, kein null-auf-null-Geschäft.

Zitat
Ich kenne mich mit den Kosten für 585er Gold nicht aus. Ich weiß nicht, was eine Erstanfertigung kostet (habe mal einen ca. Preis gehört von 45€ + Goldpreis). Es würden auch immer Einzelbestellungen bleiben denke ich.

was auch immer die 45€ sein sollen, wenn das die Arbeitszeit sein soll, dann nimmt ein Goldschmied normalerweise 60€/h. Und wie du schon richtig sagst, plus Gold. Allerdings darfst du nicht den Feingoldpreis vom Tageskurs nehmen, da kommen noch Legierkosten dazu.

Zitat
Die meisten Mamas sind in Elternzeit und können sich Echtgold leider nicht leisten.

zu den Mamas gehört aber meistens noch ein regulär verdienender Papa dazu.

Zitat
Jedoch möchte ich gerne solch eine hochwertige Kollektion einführen und hatte auf ein paar informative Antworten und Fragen gehofft.

Dieses Modell hatte ich jetzt schon 2x in 585 Weißgold auf meinem Tisch liegen. Surf ruhig mal durch die Kollektion durch und schau dir auch die Preise dazu an. In Gold kostet dieser Anhänger reduziert statt $569 noch $549 (=493€), in Silber wird der für ca. $200 (rd. 180€) verkauft.

http://www.breastmilkjewelry.c…-children/

Wir helfen hier gerne, auch wenn's manchmal etwas anders rüberkommt, aber wir warnen auch. Für Echtgold muß der Kunde halt etwas mehr Geld in die Hand nehmen. Egal ob als alleinerziehende Mutter oder als Paar. Das billig billig ist meiner Meinung nach grade in so einem speziellen Nischenschmuckbereich nicht möglich, da man zwar vielleicht für den Schmuckrahmen in die Schublade greifen kann, aber nicht für die Vollendung des Schmucks.

Zudem mußt du bedenken, wenn du mit einem Goldschmied zusammenarbeitest, mußt du dessen Preis, den er von dir verlangt, auch in deinen Endkundenpreis mit einkalkulieren, weil an dem Schmuckstück dann schon zwei Personen verdienen wollen.
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0