Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Zwei Ringe an einem Finger tragen

 
  • 1
  • 2
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #1
Hallo an alle,

ich habe letzte Woche zur Verlobung einen schönen, filigranen Goldring mit aufgesetztem Stein geschenkt bekommen. Seit ca. einem Jahr trage ich bereits einen dünnen Weißgoldring an der linken Hand und würde meinen Verlobungsring gerne am selben Finger tragen, weil die Ringe zusammen sehr schön aussehen. Da ich gehört habe, dass die Ringe sich gegenseitig abwetzen könnten, und weil sich die Ringe immer wieder in die entgegengesetze Richtung verdrehen, würde ich sie gerne zusammenfügen. Gibt es dafür z.B. eine kleine Klammer aus Gold, die die Ringe zusammenhalten könnte? Ich denke, dass sie sich dann nicht mehr gegenseitig abreiben könnten und sich nur noch gemeinsam in die selbe Richtung verdrehen. Mein Juwelier meinte, dass es eine solche Klammer nicht gibt und man die Ringe verlöten müsste. Was denken Sie?

Vielen Dank und liebe Grüße!
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14124
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #2
Dein Juwelier hat recht, so eine Klammer gibt es nicht. Fraglich auch, ob mit einer Verbindungsklammer der Tragekomfort so akzeptabel ist. Miteinander verlöten ist halt eine dauerhafte Verbindung. Habe ich dieses Jahr einer Kundin gemacht, die ihren Trauring mit dem Verlobungsring verbunden haben wollte, weil der Chaton schon sehr stark abgenutzt war (war bereits der Ring der Großmutter ihres Mannes). Sollte einer der beiden Ringe nicht mehr getragen werden, so ist der Rückbau zwar möglich, sieht aber dann nicht schön aus.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2380
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #3
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #4
Zitat geschrieben von pontikaki2310

Zeig uns doch bitte Fotos der Ringe - einzeln und
auch gemeinsam und auch an der Hand fotografiert.


Vielen Dank für die Antworten!

Da ich die Ringe beim Juwelier abgegeben habe damit der Goldschmied einen Kostenvoranschlag für das Verlöten machen kann, kann ich momentan leider keine Bilder davon machen. Unten haben die Ringe die gleiche Dicke. Der Weißgoldring ist gerade und oben sind fünf Steine eingesetzt, die sich nicht abheben. Der Goldring verdickt sich an den Seiten leicht und läuft auf den abgesetzten Stein oben wieder dünn zu. D.h., zwischen den Ringen ist oben ein kleiner Abstand. Gibt es denn noch eine Alternative zum Löten?
Beide Ringe sind zwar von meinem Freund und ich bin mir sicher, dass ich in Zukunft beide tragen werde, aber eine Lösung, die wieder rückgängig gemacht werden kann, wäre mir doch lieber. Ich weiß ja noch nicht wie unsere Eheringe aussehen werden und wie/ ob ich meinen dann mit den anderen Ringen kombinieren möchte.
Ist es denn wirklich notwendig die Ringe zu verbinden, würden sie sich sonst aneinander abreiben?

Vielen Dank und liebe Grüße
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14124
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #5
Durch das sich gegeneinander verdrehen der Ringe am Finger bzw. durch Haut- und Dreckpartikel, die sich unweigerlich in den Spalt zwischen den beiden Ringen setzen werden, werden sich die Ringe im Lauf der Zeit abscheuern. Schuppen und Dreck wirken hier als Schleifmittel. Ist aber kein Prozeß, der von heute auf morgen zu beobachten ist, sondern über Jahre schleichend.
Moderator
Avatar
Beiträge: 26444
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #6
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13524
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #7
Klammern gibt es zwar nicht fertig, aber das wäre schon mal eine gute Idee, da auch reversibel. Müsste passend angefertigt werden. Nachteil dabei, sie würde auch innen um die Ringe greifen und da wieder Platz wegnehmen, also die Größe um den Finger verkleinern.
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #8
Das wäre bei mir kein Problem, weil die Ringe sowieso etwas zu weit sind. Wüssten Sie denn wer eine solche Klammer anfertigen kann?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14124
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #9
Ein Goldschmied, der allerdings auch zu locker sitzende Ringe wieder passend machen kann.
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 604
Dabei seit: 06 / 2008
 ·  #10
Es könnt so in der Art aussehen.
Anhänge an diesem Beitrag
Zwei Ringe an einem Finger tragen
Zwei Ringe an einem Finger tragen
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13524
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #11
Lass es dir patentieren!
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14124
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #12
Was soll patentiert werden, was es schon regulär als Ringeinlage (in schmäler auch zu kaufen) gibt? An den entsprechenden Ring passend muß das eh gefertigt werden.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13524
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #13
Ringeinlagen, die es gibt dienen vor Allem zur Verkleinerung
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 604
Dabei seit: 06 / 2008
 ·  #14
Patentieren? Geschenkt, darf abgekupfert werden.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14124
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #15
Zitat geschrieben von Silberfrau

Ringeinlagen, die es gibt dienen vor Allem zur Verkleinerung

wird ja hier jetzt auch zur Verkleinerung genutzt, da die Userin schon schrieb, daß ihr die Ringe zu locker sind.
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0