Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Swiss Cut

 
  • 1
  • 2
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 668
Dabei seit: 01 / 2013
 ·  #1
Bei kleinen Steinen fällt mir nur der Swiss Cut ein ... mehr Facetten scheinen keinen Sinn zu machen ?
So wie bei diesem Bergkristall:
Anhänge an diesem Beitrag
Swiss Cut
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1256
Dabei seit: 12 / 2012
 ·  #2
Hallo Manam,

was ist klein ? Ich finde, die Unterseite hätte schon noch ein paar mehr Facetten vertragen.

Was hast du da noch für einen dop daneben liegen ?

Gruß
Cap
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1256
Dabei seit: 12 / 2012
 ·  #3
Ah, soll das ne Reiszwecke sein ?
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 668
Dabei seit: 01 / 2013
 ·  #4
Ja, eine Reisszwecke - 16 Facetten für die Unterseite bringen bei der Größe nicht so viel, auf Gürtelfacetten musste ich auch verzichten, da der Kontakt zur Scheibe ( 1000 ) einfach zu kurz ( für mich ) wäre. Solche Facetten gehen vielleicht mit der Prepolish-Scheibe ( Nubond 1200 ). Bei Korund wäre da bestimmt mehr Zeit ( und selbstverständlich auch bei Diamant ;-)

Für uns Hobbyschleifer bleiben halt nur die kleinen Bröckchen ...
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1256
Dabei seit: 12 / 2012
 ·  #5
Hallo Manam
Versuch doch mal kleine Facetten rein zu Polieren. 1200 für Vorpolitur ist auch noch recht grob, wobei ich die Nubond nicht kenne. Ich nehme 8000 er Diamant auf Zink oder weil ich die verunreinigt hab zuletzt auf Kupfer. Davor 600. Der Sprung ist etwas gross und kostet entsprechend Zeit

Cap
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7537
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #6
Sieht doch gut aus.

Ob und wieviel Facetten mehr/weniger liegt stets im Ermessen des Betrachters,
Zuviel kann verwirrend erscheinen, lockt aber auch das Interesse des Schleifers und des Sammlers.

Swiss Cut war der Vorläufer des Single Cut und mit denen begann alles mal .... und irgendwann wurde der Brillantschliff draus und dann der Heart & Arrow.

P.S. Nennt sich das tatsächlich Swiss Cut? Modifiziert? Swiss Cut kenne ich nur in rund. Sieht für aber nicht rund aus, sondern eher achteckig.

Trotzdem interessant!

Wenn die Großschleifindustrie schon viele Schliffmöglichkeiten für kleine Steine bereithält, warum sollen dann mehr Facetten als der Gezeigte keinen Sinn machen?

Achteckig (Octagon) gibt's auch auch im Prin cess Cut und nicht nur im Step Cut / Treppenschliff (Emeraldcut).

Also, ran an das nächste Steinchen und mehr Facetten anlegen. :-)
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 4192
Dabei seit: 12 / 2010
 ·  #7
Ich liebe Steine mit wenig Facetten, aber einem interessanten Schliffbild und hoher Dispersion. Habe gerade so etwas versucht. Siehe uhu und der Fußball...
uhu
Der neue Fußball hat übrigens eine andere Teilung und eine runde Rundiste....
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 668
Dabei seit: 01 / 2013
 ·  #8
Runde Steine bedeutet für mich alle Eckpunkte meiner ( frostigen ) Rundiste sind gleich weit vom Mittelpunkt. Also, wenn Swiss Cut immer eine glatte ( polierte ) Rundiste hätte, dann ist das wohl eher ein Sternschliff ( ich dachte immer, das wäre das selbe ) ...
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7537
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #9
Manam, hier guck mal zu "Swiss Cut": https://www.langantiques.com/university/swiss-cut/

Und unten als Foto"liste" als Beispiel die gängigsten runden Schliffe.
An den Schliffdiagrammen erkennst Du den Unterschied.

Einen Sternschliff zeige ich Dir am Peridotbeispiel.

"Star Cut" und zwar der Europäische ist der Hearts & Arrows .... (Foto durch H&A-Scope)

Star Cut übersetzt heißt zwar "Sternschliff", ist aber doch wieder ein anderer Schliff.
Anhänge an diesem Beitrag
Swiss Cut
Swiss Cut
Swiss Cut
Swiss Cut
Swiss Cut
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 668
Dabei seit: 01 / 2013
 ·  #10
Merci, dann doch noch Gürtelfacetten dazu ... der Simple Cut hat tatsächlich 16 ( gleiche HF ) am Unterteil - man lernt nie aus ;-)
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7537
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #11
Deiner ist/wäre ein modifizierter (gleichschenkliger) Asscher Cut. :-)

Original sieht der so aus https://www.ringspo.com/asscher-cut-engagement-rings/ und da siehst Du auch die "Eckpunkte", die dann das Achteck (Octagon) ergeben. Deiner ist Gleichschenklig.


Du wolltest ursprünglich einen Rundschliff machen?
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 668
Dabei seit: 01 / 2013
 ·  #12
Wenig Facetten und viel Stein sollte es werden - und ein bisschen mit GemCut arbeiten ...
Anhänge an diesem Beitrag
Swiss Cut
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18837
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #13
Auf der Zeichnung ne ganz schön dicke Rundiste. Wie dick isn die?
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 668
Dabei seit: 01 / 2013
 ·  #14
Der Fitzel hat einen Durchmesser von 6mm - die Rundiste entspricht der auf der Zeichnung. Ich habe gelesen, dass so kleine Steine ruhig eine dicke Rundiste haben dürfen ( Tom Herbst )
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18837
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #15
Zitat geschrieben von Manam

Ich habe gelesen, dass so kleine Steine ruhig eine dicke Rundiste haben dürfen ( Tom Herbst )

nääää, je dünner, umso besser zu fassen, weil man die Steinauflage nicht so tief machen muß.
  • 1
  • 2

Produkt Tipps

Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0