Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Ich habe Probleme mit meinem Ring

 
Souleria
 
Avatar
 

Souleria

 ·  #1
Hallo....

Seit ca 2 Wochen vertrage ich meinen Ehering nicht mehr 😥
Vor 1 Woche hatte ich ihn abgenommen, weil die Haut darunter gerötet war und juckte. Da ich vorher nie Probleme mit Schmuck hatte, habe ich gewartet, bis es abgeheilt war und den Ring dann gestern wieder angelegt. Heute früh war nun meine ganze Hand angeschwollen, habe ihn kaum vom Finger bekommen, es ist wieder alles rot, juckt, brennt und dazu haben sich noch einige Blasen gebildet 😕

Ich habe noch ein Piercing, da treten diese Symptome nicht auf. Was kann das sein? 🤷
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20466
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #2
eine Pilzerkrankung, wo die Sporen halt noch am Ring kleben oder in evtl. Öffnungen von Steinen?
abheilen lassen, Ring gründlichst reinigen/desinfizieren


kann auch mit dem Metall(Legierung) zu tun haben, aber welche Materialien bei Piercing und Trauring verwendet wurden, vermißt man schon, wenn hier Ursachenforschung betrieben werden soll

weißgold in niedrigem Feingehalt?
Souleria
 
Avatar
 

Souleria

 ·  #3
Hier mal ein Bild vom Ring
Anhänge an diesem Beitrag
Ich habe Probleme mit meinem Ring
Ich habe Probleme mit meinem Ring
Souleria
 
Avatar
 

Souleria

 ·  #4
Ist 585 Gold der Ring. Zum Piercing kann ich nichts sagen, ist billige 08/15 ware 🤷‍♀️

Kann ich den Ring in die Spülmaschine packen? Oder wie bekomme ich ihn sonst komplett sauber?

Auf den Gedanken mit Pilzen bin ich noch gar nicht gekommen...bin Friseurin, also sind die Hände ja permanent nass...hatte den Ring ja aber jetzt nur eine Nacht dran
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2381
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #5
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2381
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #6
Als Friseurun sind deine Hände ja nicht nur nass, sondern
kommen auch mit Chemie in Berührung. Die Chemikalien
können sich leicht in die kleinen rückseitigen Öffnungen
der Brillanten festsetzen und dann immer wieder die Haut
reizen.
Du kannst den Ring mit etwas Spülmittel in einem Topf
für 30 Minuten kochen - oder falls du nen Dampfdrucktopf
hast - geht das sterilisieren darin deutlich schneller.
Dann wäre das Problem der Keime&Pilze - zumindest
vorübergehend - gelöst.
Aber ich fürchte, bei deinem Beruf wird das Problem - bei
diesem Ring-Typ (Öffnungen in der Rückseite) - zurückkehren. :'(
Souleria
 
Avatar
 

Souleria

 ·  #7
Nein, das ist kein Ring von dieser Firma.

Ich trage sonst gar keinen Schmuck, bis auf erwähntes Piercing
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20466
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #8
Marion, da hast du dich vergooglt!
das ist ganz sicher kein ring der von dir genannten Fa.
die werden sich aufs entschiedenste dagegen verwehren!
scheint ein türkischer Ring zu sein und noch nicht sehr verschmutzt
trotzdem ist das gründliche Reinigen erste idee
ich würde heißes Wasser mit kleiner Ecke Geschirrspültab empfehlen und mit Zahnbürste die Löchlein schrubben
dann zum schluß evtl. noch in Spiritus tauchen

ansonsten dürften hautirritationen bei Friseusen ein endloses Thema sein, was vielleicht mit jedem Ring, auch dem antiallergensten aus Titan oder Platin, passieren kann
insbesondere bei den vielen kleinen Flüssigkeits/schmutzspeichern innen
Souleria
 
Avatar
 

Souleria

 ·  #9
Ja, an die Chemikalien habe ich auch schon gedacht. Na da werde ich jetzt den Ring mal abkochen.

Werde es in zwei drei Tagen mal versuchen, ihn an der anderen Hand zu tragen (außerhalb der arbeit) ....da werde ich ja dann merken, ob es an Verunreinigungen liegt, oder ob ich tatsächlich auf das Material reagiere
Souleria
 
Avatar
 

Souleria

 ·  #10
Ja Tilo das ist ein türkischer Ring. Woran siehst du das???? 😯
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2381
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #11
Zitat geschrieben von Tilo

Marion, da hast du dich vergooglt!
das ist ganz sicher kein ring der von dir genannten Fa.
die werden sich aufs entschiedenste dagegen verwehren!


Ich kam drauf, weil ich ne 1/4 Stunde vorher ein Telefonat mit
ner Kundin hatte - die Uhren und Schmuck dieser Firma
besitzt und die mich fragte ob ich die kenne. Kannte ich nich
aber sie sagte ich solle doch x ARS-Uhren googlen....gesagt
getan.
Dann: Neulich bei Göttgen;-) - kommt 15 Minuten später ein Ringfoto
mit dem Stempel ARS drin - da denkt man doch wieder x: dem
"Herrn mit dem grauen Bart" iss da oben grad langweilig und er
denkt sich skurrile Geschichten aus.....
Aber, na ja - war nich.

Zitat geschrieben von Tilo

ich würde heißes Wasser mit kleiner Ecke Geschirrspültab empfehlen und mit Zahnbürste die Löchlein schrubben
dann zum schluß evtl. noch in Spiritus tauchen

Gute Methoden zum reinigen von Schmuck - aber gegen
Bakterien und Pilze richtest du da nix mit aus - da hilft nur
der Autoklav oder eben - ersatzweise - der Dampfdrucktopf.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20466
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #12
3 Punkte: Art der Steinfassung (auch wenn auf dem Foto schlecht zuerkennen)
dann die Art, wie Herstellerkürzel und 585 reingemacht wurde (so unexakt)
und dann auch noch die Art, wie die Namensgravur gemacht ist und die Buchstaben ausgeführt sind
Souleria
 
Avatar
 

Souleria

 ·  #13
Ohhh ok....

Bei mir im Ring steht auch ARS drin. Was bedeutet das?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14148
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #14
Ein Allergietest auf Schmuckmetalle ist auch nicht verkehrt. Kann auch eine sonstige eine Unverträglichkeit sein. Meine Mutter trägt seit bestimmt 30 Jahren ihren Trauring nicht mehr (900 Gelbgold, was eigentlich gar keine Probleme ergeben sollte), seitdem sich mal darunter ein Ekzem gebildet hatte. Anderen Schmuck (Armreifen, Ketten, Ohrclips) kann sie tragen, aber Ringe hat sie seitdem nicht mehr getragen.

Das Piercing kann auch aus Titan sein.
Moderator
Avatar
Beiträge: 26467
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #15
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0