Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Silberring selbst machen ( Claw Setting )

 
  • 1
  • 2
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 20
Dabei seit: 01 / 2019
 ·  #1
Hallo,
ich habe die Silberringschiene fertiggestellt. Nun soll es an den "Aufbau" gehen.
Hinein in die Fassung soll ein Stein mit 15x20mm.
Nun habe ich von Claw Setting gehört und gelesen, aber auch Festhalten des Steines mit 2 "Ösen"
links und rechts. Wie fertige ich die Ösen? Habe nur einen Rest Silberblech(4mm), und ich denke, wenn ich
etwas auf die Ringschiene löte, öffnet sich die Lötstelle durch die hohe Temperatur wieder.
Gibt es eine Technik, die das evtl. verhindert?
Ich habe soooviel gelesen, aber darüber leider nichts gefunden.
Evtl. sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.
Die Ringschiene ist ca. 3,5mm und verjüngt sich in Richtung Handfläche, wo meine Lötstelle sitzt.
Daher wende ich mich relativ verzweifelt an euch Profis.
Wäre superklasse, wenn ihr mir etwas zu dem Thema posten würdet.
Vieln Dank im Voraus und liebe Grüße, euripide :-)
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13886
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #2
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13340
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #3
Und eine Skizze von der geplanten Fassung.
Gegen das Öffnen der Ringschiene kann man verschiedenes tun.
Mit was für einem Lot ist sie z.B. gelötet?
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 20
Dabei seit: 01 / 2019
 ·  #4
Zitat geschrieben von euripide19

Hallo,
ich habe die Silberringschiene fertiggestellt. Nun soll es an den "Aufbau" gehen.
Hinein in die Fassung soll ein Stein mit 15x20mm.
Nun habe ich von Claw Setting gehört und gelesen, aber auch Festhalten des Steines mit 2 "Ösen"
links und rechts. Wie fertige ich die Ösen? Habe nur einen Rest Silberblech(4mm), und ich denke, wenn ich
etwas auf die Ringschiene löte, öffnet sich die Lötstelle durch die hohe Temperatur wieder.
Gibt es eine Technik, die das evtl. verhindert?
Ich habe soooviel gelesen, aber darüber leider nichts gefunden.
Evtl. sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.
Die Ringschiene ist ca. 3,5mm und verjüngt sich in Richtung Handfläche, wo meine Lötstelle sitzt.
Daher wende ich mich relativ verzweifelt an euch Profis.
Wäre superklasse, wenn ihr mir etwas zu dem Thema posten würdet.
Vieln Dank im Voraus und liebe Grüße, euripide :-)
Anhänge an diesem Beitrag
Silberring selbst machen ( Claw Setting )
Silberring selbst machen ( Claw Setting )
Silberring selbst machen ( Claw Setting )
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13340
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #5
Ganz klassische Krappenfassung. Die Goldschmiedelehre dauert 3,5 Jahre und auch dann kann es nicht jeder. Wo genau hakt es jetzt dabei? Sparen und mit Restchen arbeiten ist hierbei jedenfalls keine Option.
Wenn du die Schiene mit Hartlot gelötet hast, und deine Krappenfassung auch mit Hartlot hergestellt hast, kannst du beides mit mittleren oder notfalls weichem Lot verbinden. Du hast die Lötstelle vom Ring auf der Handinnenseite, gegenüber von der Fassung, dann kann nichts nachfließen. Öffnen wird sich von selber eh nichts. Um ein Auseinanderfallen der Fassung zu verhindern kannst du sie z.B. in Luvos-Heilerde-äußerlich einpacken.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13886
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #6
Was hast du denn für einen Stein? Für einen Cabouchon muß man anders planen als für einen facettierten Stein. Und so ein Chaton ist schon etwas aufwendiger und gerade bei einem echt großen Stein wird dieser besser in den Ring eingearbeitet, als auf den Ring draufgesetzt.

Und zeig auch mal ein Bild deiner Ringschiene. Geschickterweise entnimmt man der Ringschiene für eine Fassung lieber die Lötstelle als die Lötstelle gegenüber der Fassung zu setzen. Spart viel Nerven.

https://www.jewelry-tutorials.com/jewelry-collet-making.html
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 20
Dabei seit: 01 / 2019
 ·  #7
Zitat geschrieben von euripide19

Zitat geschrieben von euripide19

Hallo,
ich habe die Silberringschiene fertiggestellt. Nun soll es an den "Aufbau" gehen.
Hinein in die Fassung soll ein Stein mit 15x20mm.
Nun habe ich von Claw Setting gehört und gelesen, aber auch Festhalten des Steines mit 2 "Ösen"
links und rechts. Wie fertige ich die Ösen? Habe nur einen Rest Silberblech(4mm), und ich denke, wenn ich
etwas auf die Ringschiene löte, öffnet sich die Lötstelle durch die hohe Temperatur wieder.
Gibt es eine Technik, die das evtl. verhindert?
Ich habe soooviel gelesen, aber darüber leider nichts gefunden.
Evtl. sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.
Die Ringschiene ist ca. 3,5mm und verjüngt sich in Richtung Handfläche, wo meine Lötstelle sitzt.
Daher wende ich mich relativ verzweifelt an euch Profis.
Wäre superklasse, wenn ihr mir etwas zu dem Thema posten würdet.
Vieln Dank im Voraus und liebe Grüße, euripide :-)

Anhänge an diesem Beitrag
Silberring selbst machen ( Claw Setting )
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 20
Dabei seit: 01 / 2019
 ·  #8
Ringschiene ist da. Krappenfassung habe ich nicht gefertigt. Nur Silberblech bestellt. Ich weiß nicht ob ich alles aussägen muß oder Karappe für Krappe anlöten muß, wobei das Problem ist, daß sich vorherige Lötung löst. Ich hatte was von Presettings in einem anderen Beitrag gelesen, also fertig kaufen, aber nichts gefunden.
Lieben Dank für eure Beteiligung.
Leider muß ich nun offline gehen, und morgen kann ich leider auch nicht wegen sehr vieler Termine.
LG, euripide
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13340
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #9
Presettings müssen akkurat in eine vorhandene Platte gebohrt werden und es gibt sie nur für bestimmte runde Steingrößen. und Steine.
Im eine Krappenfassung aus einem Blech herzustellen machst du daraus quasi eine Fassungszarge und sägst / feilst soviel Material weg, dass nur die Krappen übrig bleiben. Grob gesprochen. Größe so bemessen, dass der Stein eigentlich gerade nicht hinein rutscht und der Rand außen deutlich größer ist.
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 20
Dabei seit: 01 / 2019
 ·  #10
Lieben Dank; das hilft schonmal sehr!!!! LG
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13340
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #11
Eigentlich, wenn sie steilwandig und nicht konisch ist, soll der Stein deutlich nicht hinein rutschen.
Moderator
Avatar
Beiträge: 26156
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #12
Wenn mehrere Lötungen nahe beieinander nicht verrutschen sollen, dann sind Gipslötungen angesagt. Teile in Wachs drücken, Gips drüber, Wachs weg und trocknen lassen. Dann die aus dem Gips herausstehenden Teile zusammenlöten.
Anhänge an diesem Beitrag
Silberring selbst machen ( Claw Setting )
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13886
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #13
nimmst du da den regulären Gips oder wie wir in den Goldschmiedeschule Dentalgips?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13340
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #14
Wir hatten so rosa Zeugs, aber ich hoffe ganz stark auf Normalgips!!!
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13886
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #15
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0