Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Kennt jemand den Maler?!

 
  • 1
  • 2
Kajaaaa
 
Avatar
 

Kajaaaa

 ·  #1
Kennt jemand den Maler?! LG
Anhänge an diesem Beitrag
Kennt jemand den Maler?!
Kennt jemand den Maler?!
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2288
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #2
Moderator
Avatar
Beiträge: 26337
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #3
PostRank 8 / 11
Avatar
Beiträge: 284
Dabei seit: 09 / 2014
 ·  #4
A.R. ist nur ein Monogramm. Da mache ich Dir keine grossen Hoffnungen, den Maler herauszufinden.

Stilistisch passt das Bild ins 20. Jahrhundert, und es dürfte sich eher um einen „kleineren“ Künstler oder begabten Amateur handeln.

Sofern man den Künstler nicht herausfindet (und da habe ich wenig Hoffnung!), bleibt es beim „dekorativen“ Wert.
Moderator
Avatar
Beiträge: 26337
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #5
PostRank 8 / 11
Avatar
Beiträge: 284
Dabei seit: 09 / 2014
 ·  #6
Ein Ölbild von der Photographischen Gesellschaft? Das bezweifle ich...
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2288
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #7
Moderator
Avatar
Beiträge: 26337
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #8
Falscher Link von mir. In den 20er Jahren gab es eine art Fabrik in Berlin in der teilweise auch später bekannte Kunstmaler in Festanstellung und in Serie gut verkäufliche Sujets fürs Volk gemalt hatten. Das war arbeitsteilig und wie am Fließband. Einige machten den Hintergrund andere Berge andere Menschen, Himmel, Heide, Wasser u.s.w.
Viele der damals zu tausenden gemalten Bilder sind heute noch im Umlauf und gar nicht schlecht gemalt worden.
Heute machen das die Chinesen zu noch günstigeren Preisen als damals. https://www.kunstkopie.de/a/deutschekuenstler.html
PostRank 8 / 11
Avatar
Beiträge: 284
Dabei seit: 09 / 2014
 ·  #9
...oder von einem der paar hundert Heidemaler, oder jemandem, der diese kopierte. Oder von irgendwem, der dort lebte. Zu Gast war. Dort eine Erbtante hatte.

Diese Heidelandschaften sind ein Sujet wie Alpenpanoramen. Sowas hing in jeder „guten Stube“, und es gibt wirklich Maler über Maler, Kopisten über Kopisten und Laien über Laien, die solche Bilder in verschiedenen Qualitäten angefertigt haben.
PostRank 8 / 11
Avatar
Beiträge: 284
Dabei seit: 09 / 2014
 ·  #10
Zu Monogrammen allgemein bei Ölbildern:

Wenn der Maler „erkannt“ werden will, hat er seinen Namen ausgeschrieben. Monogramme wurden oft dann verwendet, wenn z.B.

-der Künstler schon sehr bekannt war (also es nicht nötig hatte, seinen Namen auszuschreiben),

-es sich wie Heinrich anmerkt um eine Atelierarbeit handelt

-es sich um eine Skizze/Entwurf für private Zwecke handelt

-es sich um einen Amateur handelt, den eh keiner kennt

-es sich um Grafiken handelt und die Signatur in der Platte mühsam ist

-es sich um eine Kopie handelt

-...oder aus Tausend anderen Gründen. Jedenfalls war dem Maler sein Name in diesem Fall nicht wichtig, und er zog es vor, eher anonym zu bleiben. ;-)
Moderator
Avatar
Beiträge: 26337
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #11
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2288
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #12
Moderator
Avatar
Beiträge: 26337
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #13
PostRank 8 / 11
Avatar
Beiträge: 284
Dabei seit: 09 / 2014
 ·  #14
Sagen wir es diplomatisch: Es muss ja keine Kopie sein. Das war nur ein allgemeiner Hinweis auf EINEN der vielen Gründe, warum nur monogrammiert wird. Auch ob man so ein Bild kopieren muss, sei dahingestellt, es handelt sich ja nun wirklich nicht um einen „spannenden“ Bildaufbau oder ein ausgefallenes Sujet, aber das ist ja Geschmackssache.
;-)

Was den Wert betrifft: Sagen wir es wieder diplomatisch. Das Motiv ist jetzt im Augenblick nicht ganz so der Renner. Und einen anonymen Ölschinken dieser Art bekommt man auf dem Flohmarkt für 50 Euro, beim Kunstauktionshaus für 100-200.

Es sei denn, das Bild stellt sich dich noch als Frühwerk eines Meisters der Worpsweder Künstlerkolonie heraus ;-)
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 27
Dabei seit: 08 / 2019
 ·  #15
Ich tippe mal auf Leonardo da Vinci, aber es ist nur eine Vermutung. Kann mich auch irren. Ist bestimmt auch falsch. Man müsste mal einen Fachmann auf diesem Gebiet fragen, der einem weiterhilft. Versuche es im Museum.
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0