Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Zenith Taschenuhr

 
  • 1
  • 2
Markus74
 
Avatar
 

Markus74

 ·  #16
Aha.....also daß ich mit der Uhr nicht den Fund des Jahrhunderts hier habe ist mir schon bewusst. Daß das Werk sicher keine ....??? € bringt auch. Daß man sie als Ganzes eben so mögen muß wie sie nun eben ist ebenfalls.
Aber im Fall einer "Schlachtung" ein Zenith-Werk, das rund durchläuft, mit unbeschädigtem Zifferblatt, etc., als wertlosen Plunder zum Verschenken zu bezeichnen.....na gut ......jedem seine Meinung. Ihr seid Händler, ich nur Laie (Schade, daß es hier keine Smilies zum Einfügen gibt....).
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 713
Dabei seit: 10 / 2016
 ·  #17
Hm....ich bin auch Laie und lese hier nur aus allgemeinem Interesse mit - aber ich frage mich, was man mit einem Uhrwerk +Deckel ohne Gehäuse anfangen soll, bzw. warum sollte sich jemand so etwas kaufen? Ich wüsste ja nicht einmal, wem ich es schenken sollte.....😏
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20467
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #18
ich hatte neulich bzgl. eines anderen Tascheuhrwerks recherchiert und da brachten selbst kaputte mindestens 10,- bei ebay
(der Altgoldkunde hats mir dann so dagelassen, weil die Werke immer einem Uhrmacher als Ersatzteilspender schenke)
insofern käme es auf einen Versuch an, wenn es einem nichtb zu ineffizient ist, seine Freizeit mit sowas zu vertrödeln, wenn am Ende nur einstelliger Erlös rauskommt (10,- minus ebaygebühren)
Markus74
 
Avatar
 

Markus74

 ·  #19
Noch ein letzter Versuch....
Und nur meine Meinung.....
Ich habe hier nicht den "heiligen Gral" der Taschenuhren.....wie schon geschrieben!
Aber: ein durchlaufendes antikes Werk (ü 100 Jahre alt) von Zenith (nicht gerade eine "No-Name-Firma", sondern im oberen Bereich von Uhren) derart herabzureden, daß ich quasi noch froh sein muß, wenn das überhaupt jemand geschenkt haben möchte, finde ich persönlich nicht gerade toll....um es Mal sehr diplomatisch auszudrücken!
Kann ja auch gut sein, daß ich da auf dem Holzweg bin, aber ich habe vor meiner Frage hier schon umfassend so weit möglich wegen der Uhr recherchiert im Netz. Es ging mir hier um die Frage was sie in ihrem jetzigen, umgebauten Zustand Wert sein könnte. Bzw. wenn sie auseinander genommen würde.
Nun gut, dann bleibt sie eben wie sie ist bei mir. Frisst kein Brot. Und damit kann das Thema gern geschlossen werden.
Markus74
 
Avatar
 

Markus74

 ·  #20
Wenn jemand möchte.....ich bin durchaus nicht "beratungs-resistent".....kann er/sie gern noch einen Kommentar zu den meinen hinzufügen.
Vielleicht kommt ja noch ein konstruktiver Beitrag (????)!
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20467
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #21
es gab hier 2 Meinungen zum Werk:
eine: verschenken
und meine: wird bei ebay mindestens 10,- bringen, was aber nach oben offen ist und ich keine Lust hatte, bei ebay nachzuforschen, wie viel mehr evtl. drin sein können

und eine ausdrückliche Laienfrage, wozu ein ausgebautes Werk nützlich sein könnte (naheliegend: ein kaputtes komplett ersetzen oder als Ersatzteilspender für ein kaputtes)

insofern verstehe ich deinen Ärger nicht

dann frag halt noch in einem spezialisierten Uhrenforum oder warte ein paar tage, ob hier ein Uhrenfachmann noch was weiß und sich äußert
Moderator
Avatar
Beiträge: 26471
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #22
Der Beruf des Uhrmachers ist rückgängig und diejenigen, die es noch gibt, die suchen Kunden die für die Revision eines solchen Werkes 500 €zahlen können und ertrinken in alten Werken. Daher wüsste ich keinen der für ein Werk etwas bezahlt. Tilos Idee ist natürlich gut mit Ebay vielleicht kaufen da Bastler ein, an die hätte ich nicht gedacht.
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 23
Dabei seit: 06 / 2019
 ·  #23
mach doch hier nicht so eine Welle und schau selber nach :-/
ich musste auch googeln

Solch ein Werk geht um die 40 Euro weg

Der TU Markt ist tot, ich kaufe keine TU über dem Materialwert an auch keine Repetitionen. Die liegen wie Blei und fressen sehr wohl Brot :devil: nach ein paar Jahren rumliegen, brauchen die meisten eine Überholung - da ist der Gewinn dann versenkt.
Allein der steigende Goldpreis weckt Hoffnung :sick: :lol:
Moderator
Avatar
Beiträge: 26471
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #24
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0