Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Wie geht das.......? Edelsteine fassen mit Zinn....? Oder ist das Silber ....?

 
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 12
Dabei seit: 03 / 2010
 ·  #1
Hallo,
Ich habe einen Anhänger, auf dem sind „ Splittersteine „ befestigt mit ....Zinn, das so auf gebracht wurde, dass es eine Art Fassung bildet......siehe Bilder....
Frage ist, wie geht das oder ist das dieses Art Clay....?

Vielen Dank !
Anhänge an diesem Beitrag
Wie geht das.......? Edelsteine fassen mit Zinn....? Oder ist das Silber ....?
Wie geht das.......? Edelsteine fassen mit Zinn....? Oder ist das Silber ....?
Wie geht das.......? Edelsteine fassen mit Zinn....? Oder ist das Silber ....?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14026
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #2
Läßt sich das abschaben wie Zinn? Könnte auch Woodsches Metall sein, so wie das draufgekleckst ist.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13459
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #3
Man müsste diesen Rückseitigen Klecks anfeilen, um zu sehen, was darunter ist.
Theoretisch könnte man Ähnliches auch mit Art Clay machen oder gießen, das würde wohl anders aussehen und geht nicht mit jeder Sorte Stein. Also denke ich auch Zinn oder Woodsches Metall, versilbert.
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #4
Vielen Dank ! Woodsches Metall war mir kein Begriff, habe das nachgelesen, sehr interessant! Wieder was gelernt......Super ! 💐
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13459
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #5
Woodsches Metall ist aber nicht zum Tragen gedacht, denn es enthält Blei und Cadmium.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1459
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #6
Woodsches Metall: Kenne ich als Zinn/Blei/Wismut jeweils zu einem Drittel m/m/m.

Daß da auch Cadmium mit drin ist, ist mir neu.

Ok, wieder was Interessantes dazugelernt.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13459
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #7
stand so bei wiki
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14026
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #8
Steht nicht nur bei Wiki. Fakt ist auf jeden Fall, daß das durch das Blei Gift für jedes Edelmetall bei der Weiterverarbeitung ist. Hat mich fast mein Gesellenstück gekostet, weil das Scharnierrohr geplatzt ist, obwohl dieses Metall schon durch kochendes Wasser flüssig wird und dadurch gut auswaschbar ist. Langt aber um mit leichten Rückständen katastrophale Auswirkungen zu bewirken.
Anhänge an diesem Beitrag
Wie geht das.......? Edelsteine fassen mit Zinn....? Oder ist das Silber ....?
Wie geht das.......? Edelsteine fassen mit Zinn....? Oder ist das Silber ....?
Wie geht das.......? Edelsteine fassen mit Zinn....? Oder ist das Silber ....?
Wie geht das.......? Edelsteine fassen mit Zinn....? Oder ist das Silber ....?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2288
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #9
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13459
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #10
Wir wissen ja nicht einmal, woraus die Grundplatte besteht. Nach dem Erscheinungsbild des oberen Kleckses könnte es genau so gut bleihaltiges Zinnlot sein, denn dieses zerfließt deutlich glatter als bleifreies. Beim unteren Klecks wurde anscheinend versucht, Bereiche wieder zu verflüssigen um Teile zu entfernen.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14026
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #11
Zitat geschrieben von pontikaki2310

A U W E I A :( Anke - Gesellenprüfung trotzdem bestanden? ;-)

jo. nach zwei Stunden Gesellenprüfung wurde mir als Krisenmanagement angeboten, spontan einen neuen Entwurf einzureichen oder auf den Deal einzugehen, daß bei der Bewertung die Risse auf den 2-3 Scharnieren gebilligt und nicht bewertet werden. Ich hab den Deal angenommen und jedes einzelne Rohr nochmal komplett ausgefräst, um dann "in Ruhe" weiterarbeiten zu können.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0