Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Pinken Edelstein bestimmen (sofern möglich 😅)

 
  • 1
  • 2
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 30
Dabei seit: 08 / 2018
 ·  #1
Hallo liebes Forum,

Ich habe hier einen pinken Stein, von dem ich nicht weiß was es ist.

Turmalin? Rubin? Pinker Saphir?...

Synthese, oder aus der Natur?

Ich habe mal auf nem Flohmarkt eine kleine Tüte mit faccetierten Edelsteinen gekauft, da war der mit bei. Nähere Infos habe ich leider nciht.

Meint Ihr ein Besuch beim Gemmologen lohnt sich um den Stein genau zu bestimmen?

Naja, ich bin mal auf eure Kommentare gespannt!

Liebe Grüße, Daniel K.
Anhänge an diesem Beitrag
Pinken Edelstein bestimmen (sofern möglich 😅)
Pinken Edelstein bestimmen (sofern möglich 😅)
Pinken Edelstein bestimmen (sofern möglich 😅)
Pinken Edelstein bestimmen (sofern möglich 😅)
Pinken Edelstein bestimmen (sofern möglich 😅)
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14738
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #2
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21376
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #3
scheint ziemlich klein (wenn das eine übliche Pinzette ist)
ich denke Synthese
und selbst wenn nicht: bei winzigem Stein nicht lohnend, einen Gemmologen zu beauftragen, denn dessen Kosten sind höher als der Wert auf dem secondhandmarkt
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 30
Dabei seit: 08 / 2018
 ·  #4
Hallo,

H: 1cm B: 1,2cm T: 0,5cm

Gewicht: 4,0ct

Grüße, Daniel K.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21376
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #5
ok, damit ist er zwar größer als von mir gedacht, aber bei der Reinheit und dem verschwenderischen Schliff unwahrscheinlich echt (und in so einer Ramschtüte, wobei letzteres nur ein schwaches Indiz ist)

1. Maßnahme wäre Brechungsindex messen

aber wer machts mal eben?
nicht jeder Goldschmied hat das Gerät
und ich glaub nicht, daß es wirtschaftlich ist, den professionell untersuchen zu lassen
wissen kann man es erst danach

starke UV-lampe wäre schonmal ein guter Laientest
was passiert da?
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 30
Dabei seit: 08 / 2018
 ·  #6
Danke für die Antwort.

Ne UV Lampe habe ich leider nicht...
Werde mal versuchen mir eine zu besorgen.

Was meint Ihr um welche Edelstein Variation könnte es sich handeln?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21376
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #7
ich erwarte synt. Korund
extra uv-lampe kaufen macht keinen Sinn, denn damit kann man ja keine 100% Diagnose machen
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1710
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #8
Könnte auch ein Topas sein.

Richtig wertvoll ist der aber auch nicht.

Ist der Stein für seine Größe auffällig schwerer als vergleichbar große andere Steine aus der Sammlung?

Wie dem auch sei für ein verspieltes Schmuckstück sehr gut geeignet.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21376
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #9
Topas halte ich für sehr unwahrscheinlich
für synth. spricht auch noch die teils miserable Politur auf den beiden unteren Bildern
man sieht deutlich die Schleifrillen
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14738
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #10
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 30
Dabei seit: 08 / 2018
 ·  #11
Hallo zusammen, ich freue mich echt über eure Kommentare.

Synth. Korund habe ich mir auch gedacht.

Topas ist mir noch nicht in den Sinn gekommen...

Naja, mal schauen was daraus wird, habe einen guten Freund, der schöne Stücke anfertigt.

Freundliche Grüße, Daniel K.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21376
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #12
die nur an der Unterseite beschichteten Topase sind aber besser geschliffen und poliert
das läßt sich testen: mit dremel und polierfilz an jeder seite eine Facette bearbeiten
oder eine metallpolierpaste (chrompolitur) mit Läppchen
aber an beschichtet gleube ich nicht
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7252
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #13
NIchts natürliches, meiner Meinung nach auch kein beschichteter Topas.

Für "natürlich" und dann so groß wäre ein Herz und dann noch im Rautenschliff eine Unmenge an verlorenem Rohmaterial.

12x10mm erscheint mir für synthetisch Korund fast zu groß, das müsste (wenn dann) eine recht große Halbbirne gewesen sein, ...

Sehen die kleinen Pünktchen im Stein nicht aus wie Glasbläschen?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21376
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #14
mit nem Messer oder ganz normale Feile an der Rondiste ritzen wäre eine Idee
Glas kan man auf die Art beschädigen (und es wäre ja nicht wirklich schade um einen Glasstein)
Spinell und Korund halten das aus

etwas wertvolles in der Farbe, was den Messer oder Feilenritztest nicht besteht, fällt mir nicht ein
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13975
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #15
:D Wahrscheinlich versteinerte Götterspeise
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0