Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Altes Medaillon Bilderwechsel wie?

 
  • 1
  • 2
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 23
Dabei seit: 08 / 2018
 ·  #1
Ich habe ein altes Doublémedaillon und möchte gerne die Bilder, die hinter kleinen Glasrähmchen liegen austauschen. Vielleicht eine dumme Frage , aber wie löse ich die kleinen Rähmchen, ohne sie zu zerstören, zu verbiegen. Sie sitzen irgenwie ganz gut im Medaillon und lassen sich nicht "herausschütteln".
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1668
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #2
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 23
Dabei seit: 08 / 2018
 ·  #3
Et VoilĂ .... ich hoffe das Foto zeigt alles, es ist jetzt so dunkel geworden.
Anhänge an diesem Beitrag
Moderator
Avatar
Beiträge: 24946
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #4
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1668
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #5
@ Sonnenblick
Wenn ich's jetzt richtig verstehe, willst du Bilder in die Rahmen einfĂĽgen - oder?
Scheinbar wurden in das Medaillon Sprengrahmen eingesetzt, die erschwernis-
erregend eingezinnt wurden.
Vielleicht könnte dir ein Goldschmied - bei vorsichtigem Erwärmen - die Rähmchen
ausfinieren.
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 23
Dabei seit: 08 / 2018
 ·  #6
Der untere Rahmen reflektiert meine Bürolicht, dadurch sieht man das Foto dahinter nicht. Es könnte auch sein, daß das dünne Plastikrähmchen sind, die Damen sehen nach den goldenen 20er Jahren aus. Im oberen Rahmen ist kein Bild.
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 23
Dabei seit: 08 / 2018
 ·  #7
Das dünne Glas läßt sich schieben, der vergoldete Rahmen ist unbeweglich
Moderator
Avatar
Beiträge: 24946
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #8
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1668
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #9
Nach Plastik sehen die Rähmchen nicht aus - eher nach korrodiertem
Metall. Das kannst du leicht feststellen wenn du vorsichtig mit ner
Klinge daran kratzt.
Das Problem ist aber das (vermutlich) Zinnlot in der Rille - s. rote
Pfeile auf dem Foto.
Anhänge an diesem Beitrag
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 23
Dabei seit: 08 / 2018
 ·  #10
Das ist kein Zinnlot, ich habe mit Wiener Kalk etwas den Dreck weggeputzt, hatte arg Patina.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 12709
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #11
Und man kann nicht mit einem Messer von auĂźen unter den Rand hebeln?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19239
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #12
es sind extra 2 Kuhlen "auf 12 Uhr" angelegt, wo man mit einem kleinen spitzen Gegenstand wie Pinzette, Feinmechanikerschraubendreher, Messerspitze oder auch dicker NĂ„hnadel reinstechen und den Rahmen raushebeln kann
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 23
Dabei seit: 08 / 2018
 ·  #13
Danke Silberfrau, ich habe es mit einem dĂĽnnen Skalpell geschafft.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1668
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #14
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 23
Dabei seit: 08 / 2018
 ·  #15
Aber das wieder reinfummeln war fast noch schwieriger, als das aushebeln. 😅
Dank an alle....
  • 1
  • 2

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate fĂĽr Mehrfachzitierung:   0