Goldschmiedeforum
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Twisted

 
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19924
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #1
Wehe, wenn die Enkelin losgelassen. Ich habe vorhin einen Omegareif/Tondareif in 585 zum enttwisten bekommen, weil die Enkelin den Reif so schön verdreht hat. Habt ihr ne Idee, wie man den Reif schonend wieder in seine annähernde Ursprungsform zurückbringen kann?

Danke schon mal für euren Input.
Anhänge an diesem Beitrag
Twisted
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 6310
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #2
Sorry - kein Put - Put - Put...............;-((
Edelstein
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1583
Dabei seit: 07 / 2008

Edelstein

 ·  #3
Hatte ich auch mal... Nach langem überlegen habe ich ein altes Ofenrohr (Durchmesser war größer als der Reif) der Länge nach aufgesägt, konisch gebogen und den Reif soweit darüber gezogen, dass er spannte. Dann das ganze vorsichtig aber stark erhitzt und dabei immer auf leichte Spannung geachtet. Danach abgezogen und das Ding war schön gleichmässig rund. Bisschen nachpolieren und gut ist.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27546
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #4
interessanter Ansatz
ich hätte eher an Richten mit daumen und Zeigefinger gedacht, aber das hat Anke ja vielleicht schon versucht
beim Glühen würde ich aber gut abdecken, sonst reicht ein wenig polieren nicht, die nach oxidation und beizen kupferreduzierte Oberflächenschicht komplett abzutragen
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 6310
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #5
Zitat geschrieben von Edelstein
Dann das ganze vorsichtig aber stark erhitzt


Wieviel Grad - uuuungefähr - ist "vorsichtig aber stark" ?
Schon glühend oder nur nicht mehr anfassbar?
Ansonsten - echt en starker Tipp - Dankeschön :happy:
Edelstein
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1583
Dabei seit: 07 / 2008

Edelstein

 ·  #6
Nicht bis zum Glühen erhitzt, daher nur vorsichtig bis kurz davor. Das Rohr war ein Stückchen Edelstahlrohr. Wird auch recht heiss dabei, wie ich damals feststellen musste, das Loch im Teppichboden sieht man noch heute.
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19924
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #7
:lol: deine Frau war sicherlich begeistert vom neuen Fußbodendesign :D

Zitat
ich hätte eher an Richten mit daumen und Zeigefinger gedacht, aber das hat Anke ja vielleicht schon versucht

aweng hab ich schon versucht, den Reif glatt zu streicheln. Aber der Twist ist doch zu stark, ums wirklich hinzukriegen.

Ofenrohre hab ich nicht übrig am Lager. An erwärmen mit ner Lötkreuzpinzette als Gewicht hatte ich auch schon gedacht. So haben wir immer die Goldseile grade bekommen während meiner Lehrzeit. Aber ob sich so ein Reif auf diese Art auch dazu überreden läßt? Die sind doch von Haus aus schon anatomisch gebogen.
Edelstein
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1583
Dabei seit: 07 / 2008

Edelstein

 ·  #8
Die Frau hat's glaub gar nicht registriert mit dem Teppich, das war in der Kellerwerkstatt.
Nur mit ner Pinzette wird es wohl schwierig wegen der Rundung. Machst dir dann womöglich nur einen Knick hinein. Ofenrohr (oder ein dünnes Stück Stahlblech) kriegst billig im Baumarkt. Sollte halt nichts verzinktes sein sondern blanker Stahl.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27546
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #9
im Prinzip bin ich in dem fall von der Ofenrohr Lösung nicht restlos überzeugt
ich befürchte, der reif, der ab Werk über die hohe Kante/Schmalseite gebogen ist, wird danach eher hochkant im Ausschnitt liegen statt flach
war diner damals auch ein flacher oder ein runder?
Louise
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1593
Dabei seit: 06 / 2018

Louise

 ·  #10
Ich weiss nicht, ob es bei dem Reif funktioniert, aber bei Brillen benutzt man zum biegen und rückbiegen gerne eine sogenannte Meniskenzange. Durch die Kunststoffbacken vermeidet man Abdrücke und durch die Vorrundung Knicke. Liebe Grüsse Louise
http://www.optotec-shop.eu/ind…t&info=748
Edelstein
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1583
Dabei seit: 07 / 2008

Edelstein

 ·  #11
@ Tilo: Bei einem rechteckigen hast sicher recht, das wird wohl danach nicht optimal anliegen. Kann man aber vielleicht nach der Begradigung wieder entsprechend biegen. Bei rund ist es ja egal, meiner war damals quadratisch ca. 2,5 x 2,5 mm
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27546
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #12
der hier besprochene scheint mir spitzoval
und damit die am schlechtesten zu richtende Version, finde ich, weil man die Biegung im Ansichtsbereich über eine Kante möchte
hinten darf der reif stehen
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19924
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #13
Sorry, ich vergaß, der Reif ist ein Spitzoval, allerdings nicht rundrum, sondern auf der Rückseite konkav, also quasi wie ne umgedrehte Regenrinne nur flacher.
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19924
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #14
So, hab den Reif jetzt in Form gestreichelt und vorsichtig zurückgebogen. Jetzt liegt er zumindest wieder manierlich auf meiner Testbüste. 100 %ig kriegt man den Spin aber nicht raus.
Anhänge an diesem Beitrag
Twisted
Twisted
Twisted
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 6310
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #15
Na bitte - geht doch;-))
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0