Edelsteine & Perlen
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Aussuchen passender Diamant-Schleifscheiben

 
GemTime
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 441
Dabei seit: 12 / 2018

GemTime

 ·  #1
Hallo,

ich habe da mal eine kleine Frage.
Und zwar geht es darum, dass ich mir eine Facettiermaschine bestellt habe und jetzt am Suchen bin, welche Schleifscheiben ich da am besten nehmen soll.
Jetzt meine frage: welche körnungen brauche ich?
Ich würde gerne Granat, Turmalin, Korund, Peridot, und vieles mehr damit schleifen können. Deshalb dachte ich an Diamant scheiben.
Nur das problem ist, das die nicht gerade billig sind.
Muss ich wirklich von jeder Körnung eine Scheibe haben oder reicht es, wenn ich jede zweite/dritte Körnung nehme?

Über Tipps würde ich mich sehr freuen.

Ich bedanke mich schon mal im voraus.
stoanarrischer uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 4558
Dabei seit: 12 / 2010

stoanarrischer uhu

 ·  #2
Ich arbeite mit 3 Körnungen:
D151 zum Ebauchieren von größeren Steinen
D54 zum Ebauchieren (vor dem Feinschleifen)
D20 zum Feinschleifen (vor dem Polieren)

Die D151 ist gesintert, die D54 bakelitgebunden und mit Kupfer verstärkt. Man kann sie selbst abrichten. Die D20 ist selbstgemacht mit Diamantpulver 20-35µ - Kupferpulver und 2Komponentengießharz. Auch die kann man abrichten. Sie ist haltbarer als sich das zunächst anhört.

Zum Polieren brauche ich eine Zinkscheibe für Steine ab MH7. Für weichere Steine und Glas eine REINzinnscheibe (selbst gemacht). Poliert wird fast ausschließlich mit mikrokristallinem(!!!)Diamant von 1-2 µ.

Ist alles nicht die billigste Methode, aber wegen enormer Zeitersparnis für mich die wirtschaftlichste.
uhu
Samy001
PostRank 8 / 11
Avatar
Beiträge: 278
Dabei seit: 02 / 2018

Samy001

 ·  #3
was hast Du denn für eine Maschine bestellt?
Also ich hab neulich ein Video gesehen, wo einer Bergkristall mit 600 Vorgeschliffen hat, danach gleich auf 1200 für den Feinschliff, Politur dann auf einer art Filz, Leder keine Ahnung Scheibe mit Diamantine bestrichen.

Er nutzte zum Facettieren also nur 2 Körnungen.

gruß
samy
GemTime
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 441
Dabei seit: 12 / 2018

GemTime

 ·  #4
Die Maschine hab ich aus China bestellt.
Ich weis, das es von der Qualität nicht das beste ist, aber für den Anfang sollte es reichen.
Ich will das Schleifen erst an einer billigen Maschine lernen, bevor ich ans teure Gerät gehe.
Aber nochmal zurück zu den Diamant-Schleifscheiben:
Ich habe da bei Hamag die ´´Galvanische Diamantschleifscheibe´´ gefunden mit den Körnungen:
80, 180, 240, 320 ,600, 1200, 2500.
Kosten würde eine Scheibe 60Euro und noch die Mehrwertsteuer dazu.
Muss ich wirklich alle sieben Scheiben kaufen oder komme ich auch mit weniger zurecht?
Wie viele von diesen Scheiben sollte ich dann beim Schleifen nutzen, um den besten Schliff zu bekommen?
Und reicht es aus wenn ich von einer 2500 Körnung zum Polieren gehe oder sollte ich noch einer Körnung mehr nehmen und dann erst polieren? (also 3000 Körnung und dann polieren)
Entschuldigt bitte für die vielen fragen, aber für den Anfang ist es halt recht viel, was man so braucht und man weis ja auch am Anfang nicht wirklich, was gebraucht wird und was nicht.

Gruß
GemTime
stoanarrischer uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 4558
Dabei seit: 12 / 2010

stoanarrischer uhu

 ·  #5
Eine 600 mesh und eine 1200 mesh sollten schon sein. Dazu eine gröbere, sonst hast du ganz schnell den Belag der 600 mesh weggeschliffen und brauchst außerdem irre lang zum Ebauchieren. Für die gröbere Körnung würde ich eine gesinterte Scheibe nehmen, die galvanisch gebundenen sind schnell stumpf und man kann sie nicht nachschärfen.
uhu
stoanarrischer uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 4558
Dabei seit: 12 / 2010

stoanarrischer uhu

 ·  #6
Falls du nicht weit von Essen wohnst, kannst du gern mal vorbeikommen....
uhu
stoanarrischer uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 4558
Dabei seit: 12 / 2010

stoanarrischer uhu

 ·  #7
Schau mal bei "Aquarus".
uhu
Kenmare
PostRank 7 / 11
Avatar
Beiträge: 246
Dabei seit: 01 / 2017

Kenmare

 ·  #8
schau mal bei ebay,

da bekommt man (frau) Sätze mit 600/1200/3000 bzw. 400/800/1200 aus China so um die 13-25 euronen.

Sie sind nicht ewig haltbar aber dennoch brauchbar.

grüße Kenmare
capcuadrate
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1344
Dabei seit: 12 / 2012

capcuadrate

 ·  #9
Moin Gemtime,

Du kannst natürlich mit einer einfachen Maschine anfangen. Geht, aber es gilt da der Satz "cut little, look a lot" umso mehr.

Bevor Du die ersten Steine schleifst. besorg Dir die Bücher von Tom Herbst. Kosten wenig und sind bei Amazon " print on demand"

https://www.amazon.de/Amateur-…tom+herbst

Wenn Du zum Anfang nicht das Geld für gesinterte Scheiben ausgeben willst, nimm die preiswerten Topper. Wenig Druck, den mögen die nicht so und halten nicht ewig. Dazu gehört natürlich eine Alu Scheibe drunter.

Schau dir auch mal die Seiten und den Shop von Gearloose.com an. Da gibt es viele Dinge zum Polieren und auch Set Angebote. Foren sind voll von Kommentaren zu den unterschiedlichen Poliermethoden und was für den Einen klappt, geht für andere gar nicht.

Quarze sind preiswert aber zickig beim Polieren.

Schau auch mal auf die Seiten von Justin Prim https://medium.com/justin-k-pr…1774367c55.

Beim Gemology Project gibt es viele Bilder und Schleifdiagramme.

Wo wohnst Du

Willkommen in der "Anstalt"

Cap
capcuadrate
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1344
Dabei seit: 12 / 2012

capcuadrate

 ·  #10
GemTime
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 441
Dabei seit: 12 / 2018

GemTime

 ·  #11
Ich bedanke mich vielmals für eure Antworten.
Habe mir alles was ich so brauch mal bestellt.
Sollte wenn ich Glück habe nächste Woche ankommen.
Habe mir auch das Buch ,, Edle Steine schleifen" gekauft.
Recht interesant was da drinne steht.
Eine frage habe ich aber noch:
Viele schliffe werden im Buch mit einem 64 Index angegeben. Ich habe aber eine mit nem Index von 96.
Ich habe da auch die tabelle für das Umrechnen angeschaut, nur ich verstehe es irgentwie nicht.
Kann mir bitte jemand erklären wie ich den Index bei einer 64er Scheibe auf eine 96er Scheibe übertragen kann bzw.das umrechnen kann um den schliff mit einer 96er Scheibe machen kann.
Zur frage wo ich wohne: in Freiburg im Breisgau
steinfrosch
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 474
Dabei seit: 07 / 2012

steinfrosch

 ·  #12
Hallo GemTime, schau Mal in deine privaten Nachrichten, das sollte helfen.
Glückauf
Gerd
capcuadrate
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1344
Dabei seit: 12 / 2012

capcuadrate

 ·  #13
Freiburg, da solltest Du Dir für den Sommer die Messe in Sainte Marie aux Mines für nächstes Jahr vornehmen. Ist ja nicht weit. http://www.sainte-marie-mineral.com/deutsch/ Und irgendwann organisiert "Topas" auch ein Schleifertreffen im Süden.


Vielleicht meldet sich ja auch noch jemand, dem Du mal über die Schulter schauen könntest.

Gruß
Cap
GemTime
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 441
Dabei seit: 12 / 2018

GemTime

 ·  #14
Wann genau ist dort die Messe?
Ich hatte schon überlegt gehabt, ob ich nächstes Jahr hin fahre oder nicht.
capcuadrate
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1344
Dabei seit: 12 / 2012

capcuadrate

 ·  #15

Produkt Tipps

Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0