Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Parfumflakon

 
PostRank 6 / 11
Avatar
Beiträge: 155
Dabei seit: 06 / 2018

22.11.2018 - 13:19 Uhr

 ·  #1
Heute möchte ich Euch mal keinen Schmuck zeigen, sondern einen kleinen Silberflakon, bei dem mein Elstergen erbarmungslos zuschlagen musste. Der kleine Parfumtrichter und das Originaletui waren glücklicherweise auch noch dabei. Flakon und Trichter sind aus Sterlingsilber. Einen schönen, wenn auch grauen Novembertag wünscht
Louise
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: IMG_3330.JPG
Downloads: 164
Dateiname: IMG_3331.JPG
Downloads: 162
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 12034
Dabei seit: 07 / 2011

22.11.2018 - 13:24 Uhr

 ·  #2
Ist da das Glas in den Silbermantel geblasen oder ist der nur draufgeschoben?
PostRank 6 / 11
Avatar
Beiträge: 155
Dabei seit: 06 / 2018

22.11.2018 - 13:31 Uhr

 ·  #3
Tja, gute Frage... Wenn das Silber draufgeschoben wurde, wie hat man es dann oben und unten geschlossen? Alle Seiten sind mit Silber belegt, auf der Rückseite ist aber eine Art Naht zu erkennen.
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: IMG_3332.JPG
Downloads: 157
Dateiname: IMG_3333.JPG
Downloads: 158
Dateiname: IMG_3334.JPG
Downloads: 160
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 12034
Dabei seit: 07 / 2011

22.11.2018 - 14:10 Uhr

 ·  #4
Die Naht hat nix zu sagen, irgendwo musste das Blech ja zugelötet werden. Aber auf 3334, ist das gebördelt?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18416
Dabei seit: 09 / 2006

22.11.2018 - 14:29 Uhr

 ·  #5
klar ist da eine Bodenplatte und der Rand drübergebördelt
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1060
Dabei seit: 08 / 2012

22.11.2018 - 14:30 Uhr

 ·  #6
Sieht aus, als sei der Boden eingebördelt worden.
Schönes Teil - iss es dicht? Jetzt mußt du dann nur
noch ein Parfum auswählen, das gut riecht UND gut
aussieht. Will sagen, eines bei dem die Flüßigkeit ne
schöne Farbe hat, im Kontrast zum Silber :fgrin:
Moderator
Avatar
Beiträge: 24229
Dabei seit: 07 / 2005

22.11.2018 - 19:26 Uhr

 ·  #7
PostRank 6 / 11
Avatar
Beiträge: 155
Dabei seit: 06 / 2018

22.11.2018 - 19:32 Uhr

 ·  #8
Rose`wär doch hübsch. Ich fand es toll, was man sich für Mühe gemacht hat. Extra einen kleinen Silbertrichter anzufertigen und dazu zutun. Dicht scheint der Flakon zu sein. Liebe Grüsse Louise
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2792
Dabei seit: 11 / 2010

22.11.2018 - 20:49 Uhr

 ·  #9
Glückwunsch zu dieser Beute! Das Teil würde ich benutzen! Ein würdiges Behältnisch für ein tolles Parfum. Da gibts ja so einige. Leider sind die meisten mit fest verbauten Sprühköpfen, umfüllen ist da kaum möglich. Manche sind mit eingeschliffenen Glasstöpseln zum Flakon verkauft worden. Viele holzig-pudrige Düfte altern auf schöne Weise und bekommen eine tolle Farbe wie dunkler Cognac. Viel Spaß damit :)
Guestuser
 
Avatar
 

23.11.2018 - 09:16 Uhr

 ·  #10
Dankeschön. Achja, jetzt habe ich einen Grund shoppen zu gehen. Hier in der Nähe gibt es ein Biokaufhaus mit einer seeehhrr grossen Kosmetikabteilung. Ich schau mal, was es so an Parfumölen gibt.
Liebe Grüsse Louise
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1060
Dabei seit: 08 / 2012

23.11.2018 - 09:40 Uhr

 ·  #11
Zitat
Dicht scheint der Flakon zu sein

Bevor du dich in Kosten stürzt - überprüf die Dichtigkeit besser
vorab mit einer billigen, flüchtigen Flüßigkeit. Und nur auf
den Kopf stellen und schütteln und so, nützt nix bei Parfum.
Ich hatt auch mal so nen Flacon von einem Designer aus Holz
von Hand gedrechselt und das Glas "mit dem Munde geblasen".
Nach einer Woche liegend in der Handtasche war der Inhalt
"vom Winde verweht" und das Innenfutter der Handtasche
"im Eimer";-((
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2792
Dabei seit: 11 / 2010

23.11.2018 - 10:32 Uhr

 ·  #12
Guter Rat von Marion!
Noch einer von mir: Parfüm-ÖLE ist etwas anderes. Weniger lange haltbar bei vielen Sorten. Gerade die Zitrusfrüchtesorten von Orange bis Bergamotte und Co. sind nicht so stabil und nicht lange haltbar. Wenn die Flasche dicht ist, dann fülle nur kleine Mengen ein. Es hat einen Grund, warum Parfümöle meist in nur kleinen 10 -20 ml-Flaschen sind. Und die guten (und damit teuren) Parfums wären zu schade um durch nur scheinbar dichte Verschlüsse zu "verduften" :)
Wenn ich dran denke, das passierte mir mit meinem geliebten Ambre Fètiche, ich würde mich ganz schlimm schwarzärgern. Aber es gibt bestimmt Dichtungen für Schraubverschlüsse, die sich nicht bei Ölen oder alkoholischen Lösungen verabschieden.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 12034
Dabei seit: 07 / 2011

23.11.2018 - 11:17 Uhr

 ·  #13
Auch normale "kommerzielle" Parfums können sich totliegen. Ich hatte eines, nur selten verwendet und nach 1-2 Jahren stank es dann nur noch eklig.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2792
Dabei seit: 11 / 2010

23.11.2018 - 11:50 Uhr

 ·  #14
Zitat geschrieben von Silberfrau

Auch normale "kommerzielle" Parfums können sich totliegen. Ich hatte eines, nur selten verwendet und nach 1-2 Jahren stank es dann nur noch eklig.


Wow, nach nur 1-2 Jahren ist schon schnell, find ich. Klar. Manche Parfums kippen um und manche werden immer besser. Is wie bei Wein. Manchmal findet man Essig vor und andere Tropfen werden noch besser. Sicher ist aber: Gute Parfums der kommerziellen Art enthalten meist natürliche Duftquellen- nicht überall der Fall und dann sehr teuer! - und die verhalten sich eben unterschiedlich. Luftabschluss dürfte sich positiv auswirken. Viele Öle werden z.B. auch ranzig.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 12034
Dabei seit: 07 / 2011

23.11.2018 - 11:54 Uhr

 ·  #15
Is ne tolle Situation, wenn du gerade nobel entfleuchen willst und dich nur noch schnell bedüftelst. Das musst du wieder los werden!
  • 1
  • 2
  • Seite 1 von 2

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0