Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Bimsstein

 
  • 1
  • 2
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 668
Dabei seit: 01 / 2013
 ·  #1
Hallo zusammen,

ich habe mir, zum Vorpolieren von Silber, einen 320er Bimsstein im Internet gekauft, bin mir aber nicht sicher, ob das Schleifen nass oder trocken geschehen soll - kann mir da jemand einen Tipp geben ?

Vielen Dank
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
 
PostRank 4 / 11
Avatar
Beiträge: 69
Dabei seit: 11 / 2016
 ·  #2
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 668
Dabei seit: 01 / 2013
 ·  #3
Mille grazie !
Intuitiv hätte ich auch nass gewählt (* hust *)
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 668
Dabei seit: 01 / 2013
 ·  #4
Sorry nochmal, wieviel Wasser soll solch ein Bimsstein enthalten - der zieht ja meinen ganzen Blumensprüher weg - oder andersrum gefragt: (wie) müssen diese Steine gewässert oder befeuchtet werden ?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18837
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #5
Hast du Bimssteinpulver oder am Stück? In Silberschmieden haben wir damals eine alte Zahnbürste in Wasser getunkt, diese dann ins Bimspulver und das von der Zahnbürste aufgenommene Bimspulver in kreisenden Bewegungen aufgetragen auf das befeuchtete Stück. Das ist ne echte Sauerei.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 26278
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #6
was ist der Vorteil von der Bimssteinsauerei gegenüber (trocken) angewendetem Schleifpapier?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1256
Dabei seit: 12 / 2012
 ·  #7
Die Amerikaner nehmen Bimstein Seife zum Reinigen der Schleifscheiben. gibt es hier aber nicht.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17768
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #8
Zitat geschrieben von Tilo

was ist der Vorteil von der Bimssteinsauerei gegenüber (trocken) angewendetem Schleifpapier?
Kommt überall hin. Macht schönes gleichmäßiges Matt. Ohne Strich.
Bringt die Farbe von Feingold zur Geltung
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 668
Dabei seit: 01 / 2013
 ·  #9
Moderator
Avatar
Beiträge: 4097
Dabei seit: 06 / 2010
 ·  #10
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17768
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #11
Ata, falls es das noch gibt
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 668
Dabei seit: 01 / 2013
 ·  #12
Ich habe da einen japanischen Schleifstein der muss vorher gewässert werden - dann werde ich das mal mit meinem durstigen Bimsstein probieren - Stauben tut der auf jeden Fall nicht.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17768
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #13
Ich kenn es auch nur als Pulver, den Vorteil vom Block sehe ich nicht.
Aber was n doller Gummischleifblock ist, für Modelleisenbahnen zum Schienen abschleifen, der ist durch und durch gekörnt. Und staubt nicht. Gibts im Modelleisenbahnzubehörgeschäft.
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 668
Dabei seit: 01 / 2013
 ·  #14
Der Vorteil ist seine plane Fläche, für flache Silberstücke - ich habe auch noch einen selbstpolierten Feuerstein - der ist aber für das Finish und funktioniert auch an schwierigen Stellen ( der ist fast noch besser als der Polierstahl )
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17768
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #15
Kenn ich als Polierachat.
Weil man für Keumboo keinen Stahl verwenden kann.
Für flache Silberstücke gibts Schmirgellatten. Brauchst nicht pampeln.
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0