Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Der perfekt geschliffene Diamant-Brillant! (Hearts & Arrows)

 
  • 1
  • 2
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2468
Dabei seit: 04 / 2014
 ·  #1
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7349
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #2
Aha, eine neue Lupe (H & A Scope) mit diesesmal roter Folie?

Beim letzten Mal hattest Du noch das blaufolierte Scope.
"Lupe" darf man da ja nicht dazu sagen, oder?

Edit, sorry im letzten Link war ja auch das Scope mit roter Folie von Dir.... ;-)



Schöööönes Steinchen, .... :love:
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2468
Dabei seit: 04 / 2014
 ·  #3
Hallo Ingrid,

ja, "Lupe" ist zwar nicht richtig, aber ich weiß ja das du meinst. 😉

Wir haben - wie bei den Lupen auch - mehrere von den H&A Scopes.

Die verschwinden gerne mal irgendwo und tauchen unvermittelt wieder auf.

Der Stein ist der Hammer!
Moderator
Avatar
Beiträge: 27964
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #4
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2468
Dabei seit: 04 / 2014
 ·  #5
Moderator
Avatar
Beiträge: 27964
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #6
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 37
Dabei seit: 03 / 2011
 ·  #7
Welches sind denn die perfekten Facettenwinkelwerte für einen Tolkowsky Brillanten, damit der H & A Effekt auftritt? Mich würde auch interessieren, ob ich z.B. einen Danburit, CZ, Quarz, Topas o.ä. mit hearts and arrows schleifen könnte. Es gibt wohl kein PC-Programm für eine Simulation?
Moderator
Avatar
Beiträge: 27964
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #8
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2468
Dabei seit: 04 / 2014
 ·  #9
Zwei sehr interessante Fragen!

Vorab, bei beiden, sich nur in wenigen, kleinen Details unterscheidenen und auch heute noch als Maßstab "aller Dinge" geltenden "Schliffen", dem "Tolkowsky-Cut" bzw. dem "Eppler Cut" (sog. Feinschliff der Praxis) handelt es sich um das immens wichtige Winkel- und Proportionen-Gerüst für den Brillantschliff, in Kurzform die "Proportionen".

Bei dem H&A-Cut geht es jedoch erstmal "nur" um die perfekte Symmetrie.

Daher, um Heinrichs gestellte Frage zu beantworten: Nein, der Tolkowsky - mit seinen festgelegten (Einzel-)Werten - ist nicht Voraussetzung für einen perfekten H&A-Cut! Aber die Proportionen einschließlich aller Winkel sollten schon im bzw. nahe dem Idealbereich liegen, womit wir zumindest wieder "in der Nähe" vom Tolkowsky (oder Eppler) wären.

Daneben muss die Symmetrie absolut perfekt sein!

Und was die wenigsten wissen, muss auch der Reinheitsgrad sehr hoch sein. Ein Einschluss, eine Wolke oder Feder ab einer gewissen Größe macht schnell das H&A Muster "kaputt", denn sobald bspw. auch nur eine Ecke eines Pfeils fehlt, durch einen Einschluss ein optisches Loch hat oder ein Herz (teilweise) überdeckt ist, zählt es in der Diamantenwirtschaft nicht mehr als H&A. Das wird sehr streng gehandhabt.

Welche Winkel (neben der perfekten Symmetrie) idealerweise eingehalten werden müssen, damit sich daraus ein H&A-Muster ergibt, wird meist nur "quasi unter der Hand" von Meisterschleifer zum nächsten weitergegeben, liegt mir im Moment auch nicht vor.

@stones: Ja, man bekommt den H&A auch mit anderen Materialien hin. Dann allerdings wegen den unterschiedlichen RIs auch wieder mit anderen Winkeln und Proportionen. Da du ja selbst schreibst, dass es dafür keine Programme gibt, besteht wohl nur die Möglichkeit des "Try and Errors".

EDIT:
Hier noch ein Foto eines H&A Diamanten. Der, wenn man nach den geltenden, sehr strengen Regeln ginge, kein offizielles H&A-Prädikat erhalten würde.

Was bei vielen H&A Steinen und auch bei diesem hier stört, sind die rot eingekringelten Bereiche.
Anhänge an diesem Beitrag
Der perfekt geschliffene Diamant-Brillant!  (Hearts & Arrows)
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 37
Dabei seit: 03 / 2011
 ·  #10
Vielen Dank für die aufschlussreiche Antwort.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2468
Dabei seit: 04 / 2014
 ·  #11
PostRank 7 / 11
Avatar
Beiträge: 218
Dabei seit: 12 / 2009
 ·  #12
Hallo Stones

In der GZ, 2201, Januar bis Juli, haben H.Büger und K.Fischer eine Abhandlung zum Thema "Hearts und Arrows" veröffenlicht.
So wie es aussieht wurden die damaligen Untersuchungen mit GemCad und RemRay gemacht.

Felix
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2468
Dabei seit: 04 / 2014
 ·  #13
Moderator
Avatar
Beiträge: 27964
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #14
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2468
Dabei seit: 04 / 2014
 ·  #15
Ich habe schon selbst etwas davon gefunden und gebe es hier, da ich Autor und Verfahren zur Ermittlung nicht kenne, mit "aller Vorsicht" weiter.

Tafelgröße 53,00 – 56,00 %
Oberteilhöhe 14,40 – 16,20 %
Unterteilhöhe 43,10 – 43,20 %
Oberteilwinkel 33,10° – 34,50°
Unterteilwinkel 40,50° – 40,75°

...zumal mir diese nur fünf Werte etwas zu wenig Angaben sind. U.a. fehlen mir da die m.E. wichtigen Angaben zu den Facettenlängen.
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0