Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Welches Mikroskop für verifizierung Diamant

 
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 12
Dabei seit: 08 / 2018
 ·  #1
Hallo miteinander

Ich bin seit geraumer Zeit auf der Suche nach einer Lösung für folgendes.

Wenn ich einem Kunden einen losen Diamanten oder einen massgefertigten Diamantring ausliefere, möchte ich die Charakteristiken des Diamanten mit dem Kunden durchgehen und ihm die eingelaserte Zertifikatsnummer zeigen. Mit der Standard Gemloupe kann ich diese zwar sehen, für einen Kunden ist das aber nicht praktikabel.

Kennt ihr ein Mikroskop mit Display oder USB, welches an einem Tablet/Phone angezeigt werden kann und für die Kundenpräsentation geeignet ist? Budget ended so bei rund 200€.

Was benützt ihr so für die Kundenpräsentation?

Gruss
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 694
Dabei seit: 06 / 2013
 ·  #2
Es gibt Mikroskope mit Kamera zb das stemi 2000 von Zeiss aber auch viele andere. Die Kamera kann einfach an einen Fernseher angeschlossen werden. Leider nicht ganz günstig.
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 12
Dabei seit: 08 / 2018
 ·  #3
Zitat geschrieben von Silberschweif

Es gibt Mikroskope mit Kamera zb das stemi 2000 von Zeiss aber auch viele andere. Die Kamera kann einfach an einen Fernseher angeschlossen werden. Leider nicht ganz günstig.


Vielen Dank für deinen Input. Ja, habe die teuren Geräte gefunden. Etwas kleines, portables und günstiges das sich trotzdem dazu eignet komfortabel (ie. kein ewiges rumgefummel) die grössten Charakteristiken und ganz wichtig die Zertifikatsnummer zu zeigen wäre momentan das Ziel. Schliesslich geht es ja nicht darum ein genaues Grading zu machen.
Moderator
Avatar
Beiträge: 26444
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #4
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20439
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #5
hehe, ist ja hightech vom Feinsten ;-)
sowas wird wohl gemeint sein, wenn die Auflösung fein genug ist für die zarten Laserungen, wovon ich allerdings noch nicht so überzeugt bin
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 12
Dabei seit: 08 / 2018
 ·  #6
Zitat geschrieben von Heinrich Butschal

Du meinst so etwas?


Korrekt! Kannst du da etwas empfehlen das einigermassen brauchbar ist? Sieht man damit die Laserinscriptions oder ist es mehr eine Spielerei?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20439
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #7
wenn man sich die amazonbewertungen dieses teils durchliest, ist Heinrichs Einschätzung nur bedingt brauchbar, denn selbst wenn sein konkretes Exemplar dafür geeignet ist, scheint es da eine gewisse Streuung bei der Qualität zu geben, freundlich ausgedrückt
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 12
Dabei seit: 08 / 2018
 ·  #8
Zitat geschrieben von Tilo

wenn man sich die amazonbewertungen dieses teils durchliest, ist Heinrichs Einschätzung nur bedingt brauchbar, denn selbst wenn sein konkretes Exemplar dafür geeignet ist, scheint es da eine gewisse Streuung bei der Qualität zu geben, freundlich ausgedrückt


Keine Frage!! Das ist ja das Problem. Es gibt viele Billiganbieter und habe keine Lust 200€ aus dem Fenster zu schmeissen. Am liebsten hätte ich eine Empfehlung für ein Modell basierend auf Erfahrung. Allenfalls kann Heinrich sein Modell empfehlen?
Moderator
Avatar
Beiträge: 26444
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #9
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2457
Dabei seit: 04 / 2014
 ·  #10
Du verkaufst gelaserte Diamanten (dann können es ja nicht die allerkleinsten Mellees sein) willst den Kunden auf möglichst komfortable Art die "Charakteristiken" und Laserung zeigen, es darf aber nur bis max. 200 Euro kosten?

Bitte nicht falsch verstehen, aber dann würde ich empfehlen, lieber noch etwas zu sparen und dir dann ein Stereomikroskop mit Kamera oder elektronischem Okkular anzuschaffen.
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 12
Dabei seit: 08 / 2018
 ·  #11
Zitat geschrieben von diamantenimport

Bitte nicht falsch verstehen, aber dann würde ich empfehlen, lieber noch etwas zu sparen und dir dann ein Stereomikroskop mit Kamera oder elektronischem Okkular anzuschaffen.


Bei einem Erfahrungsaustausch gibt es nichts falsch zu verstehen. Danke für den Hinweis. Habe mir die Stereomikroskope auch angesehen. Befürchte aber einerseits, dass diese zu gross und empfindlich sind damit diese portable sind. Ich muss dieses jeweils zum Kunden mitnehmen. Aber bringt auch nichts, wenn nichts brauchbares dabei rauskommt.

Anyway, sieht nicht so aus, dass jemand ein spezifisches Modell empfehlen kann? Dann geht meine Suche wohl weiter.
Moderator
Avatar
Beiträge: 26444
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #12
Du weißt, aber schon, dass Schmuckhandel im Reisegewerbe nicht zulässig ist?

Zur Sache:
bei dem kleinen Batteriemikroskop scheitert es an der Auflösung mit 640x480, aber für Deine Zwecke würde ich eher nach einem USB Mikroskop mit hoher Auflösung suchen und es an ein Handy anschließen. Das könnte eher funktionieren. Vor allem, weil Du dann den Stein oder Ring, sowie das Handy liegen lassen kannst und nur das Mikroskop führst. Dann hast Du die hohe Auflösung und weniger Verwackler.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20439
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #13
ich meine, ohne Stativ geht da nichts
der Abstand muß bei so großen Vergrößerungen sehr genau eingehalten werden
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2457
Dabei seit: 04 / 2014
 ·  #14
Ganz abgesehen von dem völlig richtigen und wichtigen Einwand von Heinrich, gibt es gute und portable Geräte die speziell für das komfortable Zeigen der Lasergravuren gemacht sind.

Diese gibt es im einschlägigen Diamantbedarfshandel in Antwerpen und kosten aber ein paar Hunderter mehr...
Moderator
Avatar
Beiträge: 26444
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #15
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0