Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Art Deco Brosche

 
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 301
Dabei seit: 04 / 2018
 ·  #1
Liebes Forum,

eine Internetsuche hat mich per Zufall hier hergetrieben und ich bin hier hängengeblieben. Ein Lob an dieser Stelle an alle Beteiligten, man kann als Laie etliches lernen.
Ausgelöst durch Beiträge zum Art Deco Schmuck habe ich mir eine Brosche geschnappt, die ich vor drei Jahren in einem Auktionshaus ersteigert habe. Laut Katalogbeschreibung ist es ein Stück aus den 1920/30er Jahren aus 750er Weißgold mit 86 Diamanten im Altschliff bzw 8/8-Schliff.
Aufgrund anderer hier im Forum bereits diskutierten Objekte habe ich allerdings die Befürchtung, dass die Brosche lediglich "Art Deco inspiriert" ist, und kein Originalstück aus der Zeit um 1920/30.
Was mich auch stutzig gemacht hat, ist dass es einen kleinen Stempel "PT (Dreieck ??) WG" gibt, der allerdings in der Ecke einer der Schleifen ist, so dass ich ihn mit meinen Mitteln nicht richig scharf fotographieren kann.

Meine Frage daher an die Experten hier im Forum, ob es eine echte Brosche aus der Zeit des Art Deco ist oder eine spätere "Nachschöpfung"? Woran machen Sie Ihre Aussage fest?
Gerne kann ich versuchen noch weitere Fotos zu machen, falls die vorliegenden nicht ausreichend sein sollten.
Anhänge an diesem Beitrag
Art Deco Brosche
Art Deco Brosche
Art Deco Brosche
Art Deco Brosche
Art Deco Brosche
Art Deco Brosche
Art Deco Brosche
Art Deco Brosche
Mod-Teamleiter
Avatar
Beiträge: 6728
Dabei seit: 09 / 2007
 ·  #2
Ich würde schon auf ein original tippen, die Verarbeitung ist sehr sorgfältig gemacht. Insbesondere die Rückseite der Fassungen, das ist alles sauber ausgearbeitet und nicht einfach fransig gelassen worden.
Dem Stempel nach müsste es dann Platin sein, das WG könnte eine Herstellermarke sein.
Moderator
Avatar
Beiträge: 25963
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #3
Schleifenbroschen sind ein beliebtes Motiv seit 1800 gewesen und sind es bis heute. Für Art Deco fehlt mir das strenge, formale und geometrische an der Brosche. Die Stilzurodnung halte ich eher für eine Zeit- oder Epochenzuordnung (höflich formuliert).
Man darf ja nicht vergessen das es früher, wie heute, für unterschiedliche Gesellschaften, unterschiedliche Warengruppen gab.
Die Brosche scheint, wie Patrik auch meint, aus Platin zu sein. Die Bohrungen für die Diamanten sind auch nachgesägt, allerdings sind die Ajouren nicht fein als filigranes Linienmuster auf der Rückseite ausgearbeitet wie es im späten 19ten Jahrhundert noch üblich war und auch nicht als runde Bohrungen belassen, wie es in der zweiten Hälfte des 20sten Jahrhunderts populär wurde.
Der üppige Gebrauch des Milligriffrädchens ist häufiger ab der Mitte des 20sten Jahrhunderts anzutreffen. Die vielen Diamanten in unterschiedlichen Schliffen, die ja teuer waren bei gleichzeitigem Einsparen von Handarbeit (die Ajouren) sprechen für einen Zeitraum mit guter Vollbeschäftigung und guten Einkommen.
Der zeitlichen Zuordnung kann daher nicht widersprechen, ich würde sie nur um ein bis 2 Jahrzehnte in Richtung Mitte 20stes Jahrhundert vebreitern.
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #4
Hi,

tolles Stück sieht echt wunderschön aus.

Viele Grüße
Katarina1246
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0