Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Was bedeutet diese Punze?

 
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 48
Dabei seit: 02 / 2018
 ·  #1
Weiß jemand was die eingravierten "3", "5", "D" und das eingeritzte "Xi" im Inneren dieses alten Medaillons bedeuten? Und wie alt es ungefähr ist?
Anhänge an diesem Beitrag
Was bedeutet diese Punze?
Was bedeutet diese Punze?
Was bedeutet diese Punze?
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14648
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #2
Vielleicht heißt das auch römisch 11?

Die Malerei ist gut gemeint.

Email auf guillochiertem Untergrund
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15322
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #3
ich würde sagen, das XI ist die Markierung des Herstellers, wie welche Medaillonhälften zusammengehören.
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 48
Dabei seit: 02 / 2018
 ·  #4
Gut gemeint, aber schlecht ausgeführt, oder wie meinst du das? Ich finds ganz hübsch.

Was bedeuten denn die 3, 5 und das D ?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15322
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #5
Zitat geschrieben von Astricia

Gut gemeint, aber schlecht ausgeführt, oder wie meinst du das? Ich finds ganz hübsch.

Ich finds hübsch. Ich habe mich während meiner Lehrzeit selber mal mit Emaillemalerei befaßt, das war ein Gefrett. Auf den bereits emaillierten Untergrund wird mit Emaillemalfarbe und Sandelholzöl die Malerei aufgebracht und dann vorsichtig eingebrannt. Alles nicht so einfach.

Zitat
Was bedeuten denn die 3, 5 und das D ?

Das weiß wohl nur der Hersteller.
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 48
Dabei seit: 02 / 2018
 ·  #6
OK. Und das Alter, ungefähr? Jugendstil, um 1900?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14648
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #7
Wir werden hier zur Höflichkeit erzogen, aber ich finde das Motiv hässlich.
Ein Korb ist lieblos auf ein Blumenmotiv draufgeklatscht.
Hat für mich wenig mit Malerei und Komposition zu tun.
Die Ausführung ist schon in Ordnung. Also die Farben halten...
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15322
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #8
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14648
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #9
Auch früher musste man für schlichte Sachen keinen Michelangelo bemühen, und heute ist es nicht anders.
Wenn ich mir dagegen die Porzellanmalereien von der Heidi (heißt sie Heidi?) anschau trennen das Welten.
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 48
Dabei seit: 02 / 2018
 ·  #10
Die Frage nach dem Alter kann mir keiner beantworten?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15322
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #11
Moderator
Avatar
Beiträge: 27929
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #12
Die Malerei auf guilloschiertem Emailgrund ist typisch für die Zeit um 1900. Es ist handgemalt und kein Abziehbild für Emailbrand. Das gab es damals nämlich auch schon.
Aber es ist kein Jugendstil. Der Jugendstil hob sich damals von dem allgemeinen Spätbiedermeierlichen und vom Historismus geprägten Allgemein-Geschmack ab und wirkte revolutionär und avantgardistisch. Typische Jugendstilblumen waren auch immer graphisch durchgestylt. Das fehlt hier völlig.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14648
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #13
Das zitiert das biedermeierliche Blumenkörbchen, aber ist halt nur ein trauriger Abklatsch davon.
Schätz ich mal.
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 20
Dabei seit: 03 / 2018
 ·  #14
Nettes Teil.
Buchstaben auf Schmuckstücken wie z. B. das "D" stehen nicht selten für die Stadt oder das Land in dem sie hergestellt wurden.
Gegebenen falls kann das "D" hier auch für das Meisterzeichen des Herstellers stehen.
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 48
Dabei seit: 02 / 2018
 ·  #15
Dankeschön.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0