Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Fassung von Steinen ändern?

 
  • 1
  • 2
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #1
Schönen Abend zusammen,

ich bin gerade auf dieses Forum gestoßen und hoffe ihr könnt mir helfen ;) Ich habe von einem Juwelier in Amerika einen Ring bestellt, nur sind die Fassungen der Steine nicht ganz so wie ich mir das gedacht habe, sie stehen ziemlich weit hoch. Kann man die Steine neu setzen und was würde das etwa kosten?
Das Material ist gefülltes Gold, die Fassungen aus massivem Gold.

Vielen Dank schonmal!
Sylla
Anhänge an diesem Beitrag
Ring.jpg
Titel: Ring.jpg
Ring seite.jpg
Titel: Ring seite.jpg
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 443
Dabei seit: 06 / 2009
 ·  #2
Guten Abend!

Ja die Fassungen sehen recht "draufgesetzt" aus.
Man müsste die Steine am Besten ausfassen und einfach tiefer justieren und neu fassen.
Alles kein Problem für einen guten Goldschmied oder Fasser.

Lg
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13459
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #3
Zitat
von einem Juwelier
:prost:
Mod-Teamleiter
Avatar
Beiträge: 6728
Dabei seit: 09 / 2007
 ·  #4
Zitat
Das Material ist gefülltes Gold, die Fassungen aus massivem Gold.

Das macht in der Kombination wenig Sinn.
Falls das ganze "gefüllte Gold" oder besser gesagt Messing vergoldet ist, wird sich die Aktion eventuell nicht lohnen.
Sind in dem Ring Stempel drin?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20313
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #5
Christian hat zwar Recht, daß das nicht wirklich ein Problem sein dürfte, aber es kostet eben trotzdem zu bezahlende Zeit
und deshalb ist es eine Frage der Rentabilität, ob es Sinn macht, in einen Ring, der auf kurze Lebensdauer konzipiert ist (oberflächliche Vergoldung nutzt sich ab), noch das Geld für diese Arbeit zu stecken
drüber nachdenken, wieviel das kostet, macht aber nur Sinn, wenn ganz sicher ist, daß die Fassungen nicht nur vergoldet sind
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 443
Dabei seit: 06 / 2009
 ·  #6
Natürlich rentiert es sich nur bei einem Goldring!
Danke Tilo, hab das mit gefüllt etc. nicht gelesen 8)
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #7
Hallo und schon mal danke für die Antworten,

Juwelier war wohl das falsche Wort, Goldschmiedin ist sie und hat das nach meinen Wünschen gemacht, nur bei den Fassungen gab's ein Missverständnis..
Die Fassungen sind aus massivem Gold weil sie die kleinen nur so bekommt, der Rest gefülltes Gold was nicht das selbe ist wie vergoldet (allerdings bei uns recht unbekannt).

Könnt ihr mir ne ungefähre Hausnummer sagen? Ob man jetzt die Fassungen überarbeitet oder komplett neu macht, am liebsten hätte ichs möglichst flach..

Würde man das Muster vom Ring kaputt machen wenn man nur die Steine entfernt(natürlich nicht selbst)?

Viele Grüße
Sylvia
Mod-Teamleiter
Avatar
Beiträge: 6728
Dabei seit: 09 / 2007
 ·  #8
Gut dann nicht vergoldet, sondern entsprechend der Goldplattierung, wie es bei uns bekannter ist.
Eine einfache Farbvergoldung hat etwa 0,1µm und das was die Amis Hochtrabend "Goldfilled" nennen, sind dann 10µm also 0,01mm Schichtstärke.
Die ist beim polieren aber nicht wesentlich beständiger.

Ich denke mal mit 50,-€ wirst du schon rechnen müssen, und ob die Goldschicht auf dem Ring erhalten bleibt, wird dabei niemand garantieren.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20313
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #9
ich gehe so weit, zu sagen, daß die Goldschicht unten wo der Ring gelötet wurde, schon jetzt reduziert sein könnte (wegen des bearbeiten/polieren der Lotstelle)

außerdem ist die Beständigkeit nicht nur beim Löten, sondern eben auch und besonders im Gebrauch nicht wirklich beständig bei einem Fingerring

wie kommt man darauf, soetwas in USA zu bestellen? etsy?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14027
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #10
Zitat geschrieben von sylla
der Rest gefülltes Gold was nicht das selbe ist wie vergoldet (allerdings bei uns recht unbekannt).

wurde halt früher bei uns eher als Doublé verkauft. Gleiches Verfahren, evtl. andere Schichtdicke.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13459
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #11
wobei mich jetzt mal konkret der Unterschied zwischen goldfilled und Doublé interessieren würde. Einem Doubléring würde ich zutrauen, das Einspannen auszuhalten, und erhitzt wird der Ring ja nicht.

Aber klar, Frage ist, ob bei Modeschmuck so ein Aufwand, auch wernn die Fassungen ganz entfernt werden sollten, im Rahmen ist. Warscheinlich wäre es auch nicht teuerer, sich den Ring nochmal ohne Fassungen zu kaufen, und dann ein neuwertiges, unversehrtes Stück zu haben.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14027
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #12
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13459
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #13
Apropos neuwertiges unversehrtes Stück. Es ist ja so, dass man anscheinend auf der Unterseite die Lötfuge zu stark sieht? Also man möchte schon, dass diese Seite immer unten bleibt. Das ist aber nicht mehr gegeben, wenn die Fassungen ganz ab sind. Dann dreht er sich. Und wie oben auch genannt, keiner garantiert, auch nicht beim Entfernen der Fassungen, für 100 prozentige Unversehrtheit, so dass man andererseits vielleicht lieber diese Seite nach unten tragen würde?
Also es spricht viel gegen eine Umarbeitung und mehr für den Neukauf eines Ringes.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20313
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #14
nun macht doch mal nicht noch komplizierter
Fassungen komplett ab und einlassen ist eh keine Option, weil mindestens der rote Stein zu hoch

es geht tiefer: je 3x absägen, neuen Steinsitz fräsen und fassen
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13459
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #15
Von einlassen hab ich weder gelesen noch was gesagt.
Zitat
Würde man das Muster vom Ring kaputt machen wenn man nur die Steine entfernt(natürlich nicht selbst)?
Ich habe das natürlich so verstanden, komplett mitsamt den Fassungen entfernen. Nur die Steine raustun macht ja keinen Sinn.
Einreiben in Double - wer würde das errnsthaft in Betracht ziehen? Also ich nicht, aber wenn jemand gut ist im Fassen, sofern die Höhe passt natürlich.
Zitat
es geht tiefer: je 3x absägen, neuen Steinsitz fräsen und fassen
Genau das was Christian Koch vorgeschlagen hat. Hab ich was verpasst? Oder du?
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0