Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Verlobungsring Preisindikation 2-2.40 Karat

 
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #1
Hallo zusammen,

ich bin durch Zufall auf dieses Forum gestoßen und finde es toll das hier wirkliche Expertise anzutreffen ist, mit der gleichzeitigen Möglichkeit eine Preisindikation zu bekommen.

Ich möchte in den nächsten Monaten einen Verlobungsring kaufen.
Ich habe mich seit Wochen, wenn nicht Monaten durch das Internet geklickt um mich mit dem Thema Diamanten, Verlobungsringe ect. zu beschäftigen.

Meine Wahl ist nun auf einen Solitär Ring ( 6 Prong ) in Gelbgold mit Diamant zwischen 2.00 - 2.40 Karat gefallen.

Ich habe unter anderem bei Blue Nile einen für mich passen den Ring gefunden, dieser liegt bei ca 12.000 EUR
Da ich aber lieber das Handwerk und oder die Kunst wie immer man es nennen möchte, im Heimatland unterstützen möchte, würde ich mich freuen von euch eure Möglichkeiten genannt zu bekommen.

Im Anhang / Bild ich hoffe es hat geklappt seht ihr den ausgewählten Diamanten, falls Ihr andere oder bessere Ideen habt bin ich natürlich für jegliche Hilfestellung dankbar.

Meine Freundin hat leider etwas dickere Finger daher soll es ein größerer Stein sein :).

Bezüglich der Qualität des Diamanten habe ich mich dazu entschieden lieber einen großen, statt einen sehr reinen zu wählen, ich denke nicht das irgendjemand auf die Idee kommt mit einer 10fach Lupe sich den Ring anzuschauen und selbst wenn ist es nicht schlimm, da es ja ein Unikat ist und seine "Fehler" ihn einmalig machen.

Ich habe hier im Forum gelesen das alles über I-J Farbe und Reinheit SI eh nicht vom Auge erkennbar ist.
Daher habe ich mich für Farbe H entschieden und das eine SI Reinheit reicht. Der Schliff und alles drum herum ( keine Fluor. ) sollte aber schon exzellent sein.

Ich freue mich auf eure Antworten.

Red.Edit
Screenshots entfernt.
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
Tipp:
Du kannst Geld damit verdienen, wenn du Produkte aus unserem Shop weiterempfiehlst. Neugierig? - Dann informiere dich jetzt!
 
Moderator
Avatar
Beiträge: 30092
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #2
Vorab: Wir dürfen hier keine Kaufberatung machen weil wir als Mitbewerber da evtl. abgemahnt werden könnten und wie ich finde dies auch unkollegial wäre.

Wir dürfen aber allgemeine Stellungnahmen machen und auch auf eigene Angebote hinweisen.

Ich finde es sehr vernünftig für einen Ring, der getragen werden soll auf Kriterien wie extrem hohe Reinheit und Farbstufe zu verzichten die man nur im Labor als Fachmann erkennen kann und den Preis sinnlos in die Höhe treibt.
Das sollte den Anlagediamanten vorbehalten bleiben.

Allerdings verstehe dann nicht warum auf excellente Werte bei Schliff und Proportionen wert gelegt werden soll. Denn das erkennt man im Labor heute auch überwiegend nur mit Laservermessung der Winkel und Facettenlängen.
Mit dem freien Auge ist der Unterschied zu sehr guten und sogar zu "nur" guten Werten nicht zu erkennen.

Aber letztlich sind das alles persönliche Ansichten die jeder anders bewerten mag.

Zum Vergleich verweise ich auf eigene second hand Angebote an Brillanten die ich auch ganz gut finde und zu denen ich ebenfalls einen Solitärring nach Wunsch anfertigen kann:
https://schmuck-boerse.com/ring/25/detail.htm
https://schmuck-boerse.com/ring/13/detail.htm
https://schmuck-boerse.com/ring/12/detail.htm
https://schmuck-boerse.com/ring/2/detail.htm
https://schmuck-boerse.com/diamant/7/detail.htm
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2530
Dabei seit: 04 / 2014
 ·  #3
Hallo Judge,

vorab, schön zu hören, dass Du lieber das Handwerk/den Handel im Heimatland unterstützen möchtest. Wobei dies ja auch gut für dich ist, denn einen Ansprechpartner vor Ort zu haben ist immer besser als eine Firma irgendwo in der Ferne.

Zu den Angeboten von BlueNile möchte ich nichts konkretes sagen, da dies hier nicht erwünscht/erlaubt ist. Jedoch solltest Du wissen, dass zu den angezeigten Preisen bei fast allen ausländischen Anbietern noch die deutsche Mwst. hinzugerechnet und bezahlt werden muss. Das macht dann schon ein ganz anderes Bild/Preis!

Generell kann ich zu deinen Kriterien sagen, dass ich - sofern es dein Budget zulässt - dir eher zu SI1 raten würde. Bei größeren Steinen sind die Einschlüsse bei SI2 sehr oft mit bloßem Auge zu erkennen. Wenn dies deine zukünfigte Frau und dich nicht stört, ist es in Ordnung.

Bei der Schliffqualität stimme ich dir völlig zu. Lieber etwas besser als schlechter, denn das macht die Brillanz, das Feuer aus. Ich bin anderes als Heinrich der Meinung, dass ein exzellenter Schliff von einem nur guten Schliff auf jeden Fall durch eine verminderte Brillanz zu erkennen ist.

Egal wo und welchen Diamanten Du kaufen solltest, ein ganz wichtiges Kriterium ist auch das Zertifikat, da rate ich dir nur eines der drei großen und internationalen Instititute zu akzeptieren (GIA, IGI, HRD) und dieses nach Möglichkeit auch neueren Datums.

Unser Geschäft ist ja der Import und Handel mit Diamanten in jeder Größe und Qualität.

Für die Verarbeitung zu einem traumhaft schönen Ring hätten wir mehrere empfehlenswerte Goldschmiede, mit denen wir zusammenarbeiten.

Wenn Du möchtest, kann Du dich gerne per PN (dazu musst Du dich hier kurz anmelden) an mich wenden oder anrufen, dann können wir genaueres Besprechen und ich kann dir mehre schöne Diamanten anbieten.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17454
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #4
Ich denke mal, der Goldschmied würde sich auch über einen Verdienst freuen, der über das Fassungbauen für den Stein hinausgeht. Nur mal so angemerkt :roll:
Redaktion
Avatar
Beiträge: 7539
Dabei seit: 04 / 2009
 ·  #5
@Judge, willkommen bei uns hier im Forum. Wie Heinrich schon sagte, Kaufberatung bzw. Bewertung vom Angebot anderer Anbieter dürfen wir nicht, daher hab ich auch die Screenshots in Deinem Beitrag entfernt.
Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinem Ring-Projekt.
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 577
Dabei seit: 02 / 2005
 ·  #6
Zitat geschrieben von diamantenimport
.....dass zu den angezeigten Preisen bei fast allen ausländischen Anbietern noch die deutsche Mwst. hinzugerechnet und bezahlt werden muss.

@Judge Zur Erläuterung noch: Das ist dann die Überraschung, :shock:
wenn das importierte Schmuckstück aus einem Nicht-EU-Land
automatisch per Post über den Zoll geleitet wird, der dann die
deutsche MWSt. hinzurechnet und eine EinfuhrUmsatzsteuer von
bspw. 12.000 * 19% = 2.280EUR zusätzlich zur Herausgabe des
importierten Schmuckstückes verlangt. Das sollte man/frau
fairerweise bei den vielleicht günstigeren Importpreisen zum
Vergleich mit einheimischen Goldschmieden einkalkulieren.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2530
Dabei seit: 04 / 2014
 ·  #7
@Granat

Ja das war dann tatsächlich oft eine "Überraschung" für die, die im Ausland bestellten und dachten, Mensch, da kann ich ja rund 20% sparen...

Schlimm genug, dass dies von den Verkäufern nicht immer klar kommuniziert wird. Ich hörte aber auch schon mal von einem Fall, dass jemand für ein Geschenk zu einem ganz besonderen Anlass, bis an sein finanzielles Limit ging (weil er ja dachte, da kommt nichts mehr). Die 19%, mussten dann im Verwandten-/Freundeskreis mühsam zusammengeborgt werden.

Durch unseren Einkauf und Direktimport von den weltgrößten Schleifereien, sind wir in der Lage, eigentlich jeden seriösen Preis zu halten. Voraussetzung ist natürlich, dass man wirklich gleiche Qualitäten miteinander vergleicht, wozu auch zwingend das Zertifikat gehört.

Auch wenn die Hauptkriterien übereinstimmen (die sog. 5 Cs) gibt es immer noch eine Reihe von Eigenschaften, die den fairen Preis um einiges beinflussen können, gerade bei etwas hochwertigeren/hochpreisigeren Diamanten. Und das Schwierige ist, dass gerade diese nicht (immer) in den Zertifikaten auftauchen. Auch daran sollte man denken, wenn man mit dem Gedanken spielt, im Ausland zu kaufen.
Moderator
Avatar
Beiträge: 30092
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #8
Benutzer
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 12 / 2015
 ·  #9
Vielen Dank für eure Antworten,

ich habe mich nun angemeldet.

Ihr habt natürlich recht mit der Einfuhrumsatzsteuer, ich plane allerdings im Spätsommer einen Besuch in Amerika mit evtl. Antrag - mehr möchte ich dazu nicht sagen.

Die Idee mit dem Second Hand Ring finde ich ganz interessant - Ich habe da jetzt noch nicht "den" perfekten Stein der zu meiner Beschreibung passt gesehen, aber das kann ja noch kommen. - Was müsste man denn ca rechnen für das entnehmen des Steins mit entsprechender Umgestaltung oder Neugestaltung des Goldringes nach meiner Vorstellung?

Bzgl der Schliffqualität kenne ich mich nicht genügend aus, falls man einen Unterschied nicht augenscheinlich wahrnimmt muss es natürlich kein Idealschliff sein.

Fakt ist das ich aufjedenfall ein vernünftiges Zertifikat dazu haben möchte.

Ich freue mich auf eure Antworten.
Moderator
Avatar
Beiträge: 30092
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #10
Das entnehmen des Steines + Herstellen einer Fassung in Weissgold wird ca. 600 Euro kosten und in Platin ca 1200 Euro. Etwas davon kann für den Restring gutgeschrieben werden.
Hier zum Beispiel ein 2 Karäter in einer modernen, schlanken Fassung.
Anhänge an diesem Beitrag
Schmuck3.jpg
Titel: Schmuck3.jpg
Solitär (2).JPG
Titel: Solitär (2).JPG
Information: Oder mit kleinen Diamanten in der Ringschiene
Benutzer
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 12 / 2015
 ·  #11
Hallo Herr Butschal,

ohne die Fassung genau gesehen zu haben, kann ich aber sagen, das ich genau so einen Ring wie vom oberem Bild suche.

Sollte jemand einen Diamanten wie oben beschrieben zur Verfügung haben, freue ich mich über eine Nachricht.

Danke und Gruß
Judge
Moderator
Avatar
Beiträge: 30092
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #12
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0