Edelsteine & Perlen
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Sonntagsrätsel vom 30.11.2014

 
stoanarrischer uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 4554
Dabei seit: 12 / 2010

stoanarrischer uhu

 ·  #1
Liebe Rätselfreunde,
heute stehe ich selbst vor einem Rätsel, das ich euch nicht vorenthalten möchte. Eine Bestimmung des RI ergab auf der Oberseite 1,61 bis 1,625.
Auf der Unterseite erhielt ich Werte, die zwischen 1,60 und einmal 1,69 schwankten- meist wurde 1,66 abgelesen. Die Werte auf der Unterseite waren schwer zu bestimmen, da der Stein leicht wegrollte oder nicht auf der gewünschten Facette liegen blieb. Ich möchte nicht behaupten, dass der Stein immer plan auf dem Messprisma lag. Auffallend ist die hervorragende Tansanitfarbe des Steines. Die Schleifhärte auf der Oberseite und das Polierverhalten waren aber gefühlt nicht die von Tansanit.
Was hat man mir da kurz vor Weihnachten ins Nest gelegt?
uhu
Anhänge an diesem Beitrag
november 2014 003.JPG
Titel: november 2014 003.JPG
november 2014 004.JPG
Titel: november 2014 004.JPG
fragezeichen 005.JPG
Titel: fragezeichen 005.JPG
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27387
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #2
hehe
kenne ich doch, hatte ich neulich 3 Stück im gefaßten Zustand nur kurz in der hand
habe da aber schon gesehn, daß das Dubletten sind
also klares Unterteil mit farbigem Oberteil/und/oder farbiger Klebeschicht

das ist ja schön, daß du dieses Ding so einzeln begutachten kannst
was sollst du denn damit anstellen? die Macke wegschleifen?
mich würde die Story dazu sehr interessieren, weil der Typ, der mir die Ringe nochmal vorlegen wird, da nichts dazu sagt, aber katagorisch von sich weist, daß er mit diesen Ringen betuppt wurde oder werden soll

mach doch mal ein oder mehrere Fotos, wo das Ding in Wasser oder noch besser Pflanzenöl oder Petroleum liegt
insbesondere von der Seite wäre interessant
am besten natürlich in dem Behälter von unten beleuchtet ( also unten auf den Behälter bezogen, nicht auf das Steinunterteil)

PS: ich hatte 2 in tansanitfarben und einen in grün gesehen

mein Tip wäre ja oben und unten weißer Topas mit Farbe dazwischen
dazu bräuchte man Foto wie beschrieben in Immersionsflüssigkeit
oder unten Glas, weils billiger ist
wobei es mich schon sehr wundert, warum man nicht wie früher bei den "Mixen" ein durchgefärbtes Glas-Unterteil verwendet, was längst nicht so gut zu erkennen ist
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27387
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #3
mich wundern die Streifen im Unterteil
oder sind sie oberflächliche Schleifspuren?glaube ich aber eher weniger
ich habe die mal etwas deutlicher gemacht
Anhänge an diesem Beitrag
streifen.jpg
Titel: streifen.jpg
stoanarrischer uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 4554
Dabei seit: 12 / 2010

stoanarrischer uhu

 ·  #4
Hallo Tilo, dass es eine Doublette ist, das war schon klar - stand auch auf dem "Beipackzettel": Tansanit-Topas- Doublette. Ich frage mich nur, warum zum uhu ich den RI auf der Unterseite nicht vernünftig ablesen konnte. Ich habe bestimmt 10 Werte gemacht, aber nur einmal die vage Andeutung von 1,69 bekommen.
Ich sollte die Macke wegschleifen. Der Stein ist abgeholt von einem Boten, der keine Ahnung hat. Eingeliefert wurde von einer Fasserwerkstadt. Bilder habe ich noch ein paar, aber die bringen auch nicht mehr.
Frohes Schaffen!
uhu
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27387
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #5
och menno
das ist aber schade, daß keine Fotos in immersionsflüssigkeit möglich sind
ich konnte schon bisher nicht glauben, daß da Tansanit im Spiel ist
RI paßt ja beim Oberteil nicht und Unterteil ist klar
Tansanit allerhöchstens als Beschreibung der Farbe, die das Ding hat
vielleicht war auf dem Unterteil noch eine Beschichtung, die die Messung verkompliziert hat?
hat das wegschleifen der Macke geklappt?
stoanarrischer uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 4554
Dabei seit: 12 / 2010

stoanarrischer uhu

 ·  #6
Hallo Tilo, hat geklappt. Hab momentan nicht die Zeit, um sie mit solchem Schrott zu verschwenden. Hat mich nur geärgert, dass ich den RI nicht bestimmen konnte auf der Unterseite. Oberseite klar Topas. Vielleicht blauer und in der Klebeschicht die violette Komponente (Körnchen).
uhu
K-Heinz
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 664
Dabei seit: 06 / 2014

K-Heinz

 ·  #7
Also, ich hätte darin ganz klar einen Tansanit gesehen (mein Lieblingsstein), die 6,1 hätte ich wohl als Fehlmessung in Betracht gezogen.
Aber wo seht ihr die Grenzschichte? In der Rondiste?
K-Heinz
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 664
Dabei seit: 06 / 2014

K-Heinz

 ·  #8
Sorry, 1.61 natürlich.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27387
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #9
auf bild 3 und 4 ist eindeutig zu sehn, daß die Rondiste nicht blau ist, sondern weiß/farblos
das war auch mein erster Ansatz, als ich sowas neulich kurz gefaßt sah, wo nur an einigen Stellen ein Blick auf Rondiste und Unterkörper möglich war
und auf Bild 4 sieht man sehr schön, daß der Unterkörper keine Farbe hat
würde man den in Wasser oder so legen, wäre das noch deutlicher

im übrigen kannst du eine gewisse zeitlang beiträge editieren

wenn du den RI bei Steinen mißt und dann unplausible Werte einfach als Falschmessung abtust und doch nach Augenschein gehst, brauchst du gar nicht erst messen

zusätzlich speigelt sich auf bild 4 an der beschädigten stelle das dunkle oberteil/Zwischenschicht am Rißrand
das würde bei nem durchgefärbten Stein nicht so aussehn
stefanS
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1393
Dabei seit: 06 / 2011

stefanS

 ·  #10
na dann hast du nun hier den grünen bruder von deinem blauen
habe ich als beleg exemplar bei mir in der sammlung.
solche doubletten von facettierten steinen wurden schon in den 30 jahren gemacht,
hier das belegexemplar aus der zeit.
silber rotgold und saphire
(alles ohne quellen angaben)
Anhänge an diesem Beitrag
Bild 136.jpg
Titel: Bild 136.jpg
Bild 135.jpg
Titel: Bild 135.jpg
Bild 132.jpg
Titel: Bild 132.jpg
Bild 137.jpg
Titel: Bild 137.jpg
Bild 140.jpg
Titel: Bild 140.jpg
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27387
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #11
ich kenne von früher eher die Mixe, wo die Hälfte des Oberteils granat war und der Rest farbgebendes Glas
katinkajutta
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1286
Dabei seit: 10 / 2009

katinkajutta

 ·  #12
steinfroilein
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7539
Dabei seit: 11 / 2012

steinfroilein

 ·  #13
stoanarrischer uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 4554
Dabei seit: 12 / 2010

stoanarrischer uhu

 ·  #14
steinfroilein,
die Gläser haben aber keine Doppelbrechung...
uhu
steinfroilein
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7539
Dabei seit: 11 / 2012

steinfroilein

 ·  #15
Mein Mann sagte vorhin aus dem Hintergrund, es gäbe Tanzanique, einen "lab-created Tanzanite"; er hat schon länger her folgenden Artikel gelesen: http://www.jckonline.com/artic…zanite.php

syn. Forsterit hat Doppelbrechung

Und Tanzanique mit Glas (und/oder CZ) soll es auch als Doublette geben....
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0