Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Uhren vor 100 Jahren

 
Redaktion
Avatar
Beiträge: 7539
Dabei seit: 04 / 2009

02.03.2014 - 22:30 Uhr

 ·  #1
wir haben jetzt 2014
was war denn so in Sachen Uhren so um bzw. vor 1914 los?
Da war ja der erste Weltkrieg, insofern hatten die Leute wohl anderes zu tun, als sich um Uhrentrends zu kümmern, nehm ich an. Also beziehe ich meine Frage wohl besser auf die Zeit vor 1914.
Damals gabs wohl noch mehr Taschenuhren als heute?
und damals vor dem Weltkrieg dürfte auch noch mehr repariert worden sein und nicht gleich weggeworfen?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1869
Dabei seit: 06 / 2010

03.03.2014 - 12:49 Uhr

 ·  #2
Und wenns bei den jungen Herren vor 1900 noch nicht zur goldenen Taschenuhr gereicht hat, solte es schon eine schwere Silbertaschenuhr sein, aber eine Chronofunktion mußte diese schon haben um "in" zu sein.
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: DSCF9302.JPG
Titel: DSCF9302.JPG
Downloads: 339
Dateiname: DSCF9303.JPG
Titel: DSCF9303.JPG
Downloads: 250
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 6473
Dabei seit: 11 / 2012

03.03.2014 - 13:30 Uhr

 ·  #3
Vor 100 Jahren tickte die Uhr auch im Schwarzwald und im Osterzgebirge. Damals machte sich Junghans in Schramberg einen Namen, dann gab es u.a. noch die Württembergische Uhrenfabrik Bürk. Die Glashütte Uhren prägten Richard Lange, Johannes Dürrstein, Ludwig Strasser und viele andere.

Neben Taschenuhren, auch Sackuhren genannt, gab es u.a. noch Präzisionspendeluhren, Beobachtungsuhren, Marinechronometer, auch Längenuhr, Schiffschronometer oder Schiffsuhr genannt.

Wußtet ihr, daß 1880 Girard-Perregaux eine Serie von Armbanduhren für die deutsche Kriegsmarine produzierte? Abraham Louis Breguet baute zwar bereits im Jahr 1812 die erste Armbanduhr für Caroline Murat aber trotzdem wird als Wegbereiter der Armbanduhr Bruno Hillmann (1869–1928), deutscher Uhrmacher, Zürich genannt. Als sich im Ersten Weltkrieg herausstellte, daß sich die Taschenuhren bei Kälte und unter Kampfbedingungen als unpraktisch erwiesen, gab es für die Armbanduhr kein Zurück mehr.

Von wegen, man hatte keine Zeit, sich um Uhrentrends zu kümmern. 😉
Moderator
Avatar
Beiträge: 23864
Dabei seit: 07 / 2005

04.03.2014 - 08:43 Uhr

 ·  #4
Um 1900 kostete jedoch eine Taschenuhr mehr als ein Monatsgehalt und eine goldene Taschenuhr ein Jahresgehalt.
Heute kosten Autos so viel. Da kann man sich gut vorstellen wie viel man gerne in Reparaturen reinsteckte, wenn es nötig wurde.

Wer wirft heute schon ein Auto weg wenn der Aschenbecher voll ist oder der Tank leer? :twisted:
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 8089
Dabei seit: 08 / 2006

04.03.2014 - 13:40 Uhr

 ·  #5
Ich habe in einem alten Katalog folgendes gesehen: Taschenuhr, Lange, Geh. 585/rosé alle Deckel Gold, das Ding kostete 1904 lockere 4.500.- Goldmark.

Ein Wochenlohn für einen Kutscher in herrschaftlichem Dienst bertug zu dieser Zeit 20 Goldmark. Nun rechnet einfach mal. Ich komme da auf vier Jahresgehälter. Diese Uhren bekommt man heute für etwa 2.000,- €, wenn sie in erstklassigem Erhaltungszustand sind. Klasse Kapitalanlage! :)
Moderator
Avatar
Beiträge: 23864
Dabei seit: 07 / 2005

04.03.2014 - 15:35 Uhr

 ·  #6
Klar solche Luxusuhren lagen da natürlich noch höher. Aber es gab 1912 schon Taschenuhren für unter 200 Mark und die Teuerste Lange und Söhne in Gold dann für 3850 Mark. Bemerkenswert das ein Goldausgleich pro Gramm mit 1,80 Mark abgerechnet wurde.
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Glashütte Taschenuhren.pdf
Titel: Glashütte Taschenuhren.pdf
Information: Ein Auszug aus einem Katalog von 1912
Downloads: 286
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 8089
Dabei seit: 08 / 2006

05.03.2014 - 01:10 Uhr

 ·  #7
Wobei Lange ja durchaus verschieden auftrat. Z.B. "Lange und Söhne" oder" A. Lange". Wenn man sich die Edelticker aus der Schweiz oder auch aus Glashütte anschaut, sind die heute, gemessen an der Kaufkraft von vor dem ersten Weltkrieg, fast als normale Uhren zu bezeichnen.
Redaktion
Avatar
Beiträge: 7539
Dabei seit: 04 / 2009

01.10.2014 - 19:15 Uhr

 ·  #8
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 8089
Dabei seit: 08 / 2006

02.10.2014 - 01:39 Uhr

 ·  #9
Alle großen Uhrenhersteller, insbesondere Patek, Girard-Perregaux, Omega, Rolex usw, von den Deutschen die Glashütter Betriebe mit A.Lange und Söhne Lange und Söhne, Union Glashütte usw., aber auch Junghans und andere. Weitere Infos gibt es auch hier
Redaktion
Avatar
Beiträge: 7539
Dabei seit: 04 / 2009

09.10.2014 - 12:11 Uhr

 ·  #10
Adrian Weber
 
Avatar
 

09.10.2014 - 12:19 Uhr

 ·  #11
...
Redaktion
Avatar
Beiträge: 7539
Dabei seit: 04 / 2009

02.02.2015 - 22:28 Uhr

 ·  #12
Moderator
Avatar
Beiträge: 23864
Dabei seit: 07 / 2005

03.02.2015 - 05:51 Uhr

 ·  #13
Guestuser
 
Avatar
 

03.02.2015 - 09:55 Uhr

 ·  #14
auch die Türmer und Nachtwächter waren angehalten - "mit kräftiger Stimme", die Uhrzeit auszurufen.
Redaktion
Avatar
Beiträge: 7539
Dabei seit: 04 / 2009

03.03.2015 - 19:29 Uhr

 ·  #15
  • 1
  • 2
  • Seite 1 von 2

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0